3M-Maschinenpolituren, Polierschwämme und Schleifmittel im Überblick

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • 3M Produktauswahl

      Moin Leute,

      ich möchte mir Polituren von 3M bestellen, diese möchte ich per Maschine (Rotation) auftragen.

      Ich suche Polituren für verwitterte Lacke mit Waschanlagenkratzern und kleinen Defekten.

      Würde mir die Politur mit dem grünen Deckel und hinterher mit dem hellblauen Deckel reichen?

      Gruß

      Tobias

    • Du solltest uns da schon ein paar Details mehr sagen wenn du eine Antwort willst... Mit welcher Maschine polierst du, welche Pads, welcher Lack, welche Erfahrung hast du???
      Wenn es nur Swirls und leichte Defekte sind, brauchst du bestimmt nicht die Fast Cut Plus (grüner Deckel)

      v2.moto SignaturUnbenanntes Dokument

      Gruß Markus

      Wie wasche ich mein Auto richtig | Mein Golf 1 Cabrio | Porsche 911 G | Audi Urquattro

    • 3M Politur Hologramme

      Hallo,hab vor ca. einer Woche das erste Mal mit 3M Polituren gearbeitet.
      Darunter die Hellblaue Hochglanz Politur und die Schwarze Feinschleifpaste.
      Was mir auffiel im Gegensatz zu Menzerna Polituren, dass die Hologrammgefahr VIEL höher ist.
      Hab die Feinschleifpaste mit einem Orangem Menzerna oder Polierschwamm.info Pad verarbeitet und teilweise fiese Holos drinnen gehabt.
      Hingegen bei der Menzerna PF2500 bin ich meist Hologrammfrei geblieben.
      Habt ihr Tipps, wie ich es mit den 3M auch schaffe, z.B. letzter Durchgang mit nur 800 1/min und wenig Druck?
      Gefahren hab ich bei Stufe 4-5,5 (1500 - 2000 1/min).
      Positiv ist mir das sehr gute Abwischverhalten im Gegensatz zu den Menzerna Polituren welche mMn alle ein wenig schmieren aufgefallen.

    • So, hier mal ein kleines Fazit zu der Feinschleifpaste (schwarze Kappe) und der Hochglanzpolitur (Hellblaue Kappe).

      Beide wurden auf einer T3000 Excentermaschine verarbeitet.

      Fahrzeug war ein VW Polo 6N Baujahr 98 mit ca. 105 000 km auf der Uhr.
      Lackname= Lake Country5H Atlantic Blue

      Es handelt sich hier um das erste Fahrzeug meiner Freundin ^^... welche sich nie um die Pflege des Äußeren befasst hat...

      Vorgehen Feinschleifpaste:

      - 4 Großzügige Kleckse auf ein Oranges RotWeiss Pad
      - T3000 auf Stufe 1, kein Druck und die Politur verteilen (ca. 1-2 Kreuzstiche)
      - Maschine auf Stufe 3 mittlerer Druck und ca. 3 Kreuzstiche (Politur einarbeiten)
      - Maschine auf Stufe 6 starker Druck und dann ca. 4 Kreuzstiche
      - Stufe 3 + kaum Druck ca. 2 Kreuzstiche

      Mit der Hochglanzpolitur bin ich genauso verfahren.

      Was ist mir aber aufgefallen !? ... Wenn die Politur so verarbeitet wird meint man irgendwann, dass da nix mehr aufm Pad is... hab erstmal keine Politur nachgelegt sondern einfach mal das ganze Dach und die Motorhaube so poliert...
      (also für jedes 40x40 Feld natürlich neue Politur aufgelegt)...

      Ich kann sagen, dass ich so ca. 90 % aller Defekte beseitigt hab (wenn net sogar mehr). Es sind keine Holos entstanden ...

      Was ich aber noch sehr empfehlen kann is nach Videos hier im Forum zu arbeiten...

      Hier mal paar Bilder:




      Und so sahen alle Flächen aus (und das sind noch die schwachen Macken):



    • Hier mal der Zustand nachdem es poliert war:





      Noch ein Bild vom Ausgangszustand:




      (konnte den Beitrag davor nicht mehr editieren. Falls ein Mod lust hat kann er ja das Bild dort reinschieben)

    • @ schaedelweh

      Das Zeug is ned so schlecht.

      Die 50417 is zum korrigieren von gröberen Lackdefekten, die 80349 als "Wald und Wiesen-Politur" für kleine bis mittlere Defekte ganz gut geeignet.
      Wennst bei 3M bleiben willst, einfach noch Polish Rosa dazu und schon hast du ne sehr beliebte Reseller-Kombi zusammen. Sprich für kleines Geld nen tollen Blend-Effekt. Natürlich kann man das nicht mit diversen Show-it-Offs unserer Foren-Mitglieder vergleichen (steckt meist auch vermeindlich nen Stück mehr Geld dahinter), trotzdem hast du damit ein brauchbares Ergebnis, dass auch einigermaßen lang hält. Auf meinem Privatauto würd ich das allerdings trotzdem nicht verwenden, da gibt's besseres.
      Das Nano gloss kenn ich gar nicht von daher kann ich auch leider nix zu sagen.

      PS: ich hoffe es stimmt so, wenn ich das hier poste, da Heli den Thread hierhin verwiesen hat.

      Show it Off's: Porsche Boxter

    • Hilfe bei 3M Produkt Fragen und richtige Anwendung damit!

      Tag Leute für Gepflegte Autos! ;)

      Ich bin neu hier und brauche mal paar allg. Antworten sowie spezielle zu 3M Produkte!

      Also erstmal was ich gekauft habe!

      Hab das:

      - Liquid Elements T3000 oer 2000 aber sicher bin ich mir gerade nimmer hehe!
      - Reinigungsknete von Mequiars
      - div. Mequiars und Turtle Wax, Wachse und Quick Detailer (Brauch ich für Messenund Show´s)
      - Hab No Name Pads sowie Waffeln zum Polieren usw! Bis jetzt halten alle und Fusseln nicht!

      - 80349 Gelb, Extra Fine Schleifpaste
      - 50417-200Grün, Schleifpaste Grob
      - 09375 Schwarz, Feinschleifpaste
      - 80345 Rosa, Hochleistungswachs
      - 09377 Rot, Hochglanz Versiegelung
      - 50487 Blau, Antihologrammpolitur
      - 50388 Polierpad Blau Waffel
      - 09550 Polierschwamm Orange
      - xxxxx Polierschwamm Grün
      - 81471 Polierfell

      Das war es glaube ich!

      So nun meine Probleme,

      1. Ich weis nicht mit welchen Umdrehungen bzw Umdrehungszahl welche Polietur braucht!

      2. Mir wurde gesagt die Pads nass machen, aber ich lese nix von nass machen!

      3. Muss jedes Pad mit der gleichen Farbe der Flaschen benutzt werden?

      4. Angeblich wäre die Gelbe Schleifpolitur extremer beim abrieb wie die Schwarzen, ich dachte erst Grün dann Schwarz dann Gelb.....von Grob zu fein gesehen!?!?!

      5. Fehlt mir was wichtiges im Sortiement oder was is unnötig?

      6. Es heisst hier im Forum öfters mal was von Kontrollspray, was is das und wofür, hab nix genaueres darüber gefunden.


      Ein Bsp. nun was mich nicht zufrieden stellte:

      Am Wochenende hab ich die Heckklappe vom Kumpel seinem A5 Kratzerfrei machen wollen!
      Benutzt hab ich Feinschleifpaste (Schwarzer Deckel) und Polierpad Grün alles 3M hab Anfangs 4 Haselnuss große Tropfen auf das neue Pad gemacht und eine 50x40 große Fläche mit Stufe 2 einmal in Kreuz bearbeitet, danach stufe 4 oder 4 1/2, 2-3 mal bearbeitet, danach mit Antihologramm nochmals bearbeitet und mit Versiegelung verschlossen! Der glanz war hammer und die Oberfläche ganz ok! Also schön glatt aber die richtig tiefen kratzer wozu ich eig es machen wollte ware noch paar drin! Zudem auf der Fläche wo das Audi Zeichen war und das 3.0 TDI komme ich irgendwie gar kein abrieb, warum?
      Farbe ist ein Anthrazit Metallic Ton!
      Ich muss dazu sage ich poliere wenn dann nur Autos die schon relativ perfekt sind da sie Show Autos sind, aber zwischen drin sind paar richtig tiefe Kratzerund die bekomme ich nie herraus. Hab diese Woche noch Grün und Gelbe Schleifpaste bestellt sowie Polierfell. War das Sinnvoll?


      Wenn was nicht zu verstehen ist oder Fragen sind als her damit!

      Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte! Will nämlich demnächt meim Kumpel seinen Uni Blauen S4 machen der sehr
      zerkratzt wirkt!
      Und meinem Kumpel sein 6er GTI in Metallic Schwarz der eig gut da steht aber für Messen usw noch zu viele feinen Kratzer hat!

      Mfg

      #0da^

      Edit by heli: Post in den schon vorhandenen Thread verschoben, bitte in Zukunft die Forenregeln beachten und die Suche-Funktion benützen, und nun einfach den Thread mal durchlesen, danke

    • Falls die FastCut+ mit "Schleifpaste Grob" gemeint ist -> Ich glaube diese kannst du nicht mit einer Excenter fahren !
      Generell sind die 3M Polituren für Rotationsmaschinen gemacht worden wenn ich mich nicht täusche ?

      Grüße,
      Matheus ;)

    • Also die Fast Cut+ ist damit gemeint mit der Grünen!
      Die habe ich bis jetzt noch nicht benutzt weil es heisst bei Original Lacken wäre die zu extrem und macht noch mehr kratzer wie vorher!
      Was ich wie benutzt habe, hab ich beschrieben.
      Die Fragen stehen unter Punkt 1-6

    • BoraAule wrote:

      1. Ich weis nicht mit welchen Umdrehungen bzw Umdrehungszahl welche Polietur braucht!

      Steht bei 3M auf der Flasche hinten drauf.

      2. Mir wurde gesagt die Pads nass machen, aber ich lese nix von nass machen!

      Bei 3M sollten die Pads trocken gefahren werden , also nicht anfeuchten


      3. Muss jedes Pad mit der gleichen Farbe der Flaschen benutzt werden?

      Nein, war aber von 3M mal als Orientierung angedacht muss aber nicht.

      4. Angeblich wäre die Gelbe Schleifpolitur extremer beim abrieb wie die Schwarzen, ich dachte erst Grün dann Schwarz dann Gelb.....von Grob zu fein gesehen!?!?!

      Von Grob nach fein ist richtig wenn Du weißt was Du tust, allerdings hab ich die Farbcodierung nicht mehr im Kopf.
      Ich rate Dir erst mal langsam ran tasten von fein nach Grob in einem Testspot.

      5. Fehlt mir was wichtiges im Sortiement oder was is unnötig?

      Sage mal für den Anfang nein.

      6. Es heisst hier im Forum öfters mal was von Kontrollspray, was is das und wofür, hab nix genaueres darüber gefunden.

      Schätze mal Du meinst einen Detailer.
      Gruß

      Andy
    • BoraAule wrote:

      1. Ich weis nicht mit welchen Umdrehungen bzw Umdrehungszahl welche Polietur braucht!

      Grundsätzlich bei Exzenter: Stufe 1-2 Flüssigwachse, Versiegelungen, Stufe 3-4 Hochglanzpolituren, Stufe 5-6 Schleifpasten. Das variiert aber und es heißt: learning by doing!

      2. Mir wurde gesagt die Pads nass machen, aber ich lese nix von nass machen!

      Nix nass machen, man kann sie mit einem(!) Sprühstoß Detailer vorm Polieren ein wenig anfeuchten, damit sie nicht so viel Politur aufsaugen.

      3. Muss jedes Pad mit der gleichen Farbe der Flaschen benutzt werden?

      Nein, da kann man variieren. Siehe dazu auch den Artikel: Muss es wirklich eine (grobe) Schleifpaste sein...?

      4. Angeblich wäre die Gelbe Schleifpolitur extremer beim abrieb wie die Schwarzen, ich dachte erst Grün dann Schwarz dann Gelb.....von Grob zu fein gesehen!?!?!

      Steht hier alles im Thread zu den 3M-Polituren.

      5. Fehlt mir was wichtiges im Sortiement oder was is unnötig?

      mMn hast du zu viele Sachen von denen du gar nicht so richtig weißt, wie man sie benutzt. 1-2 Polituren reichen schon fast aus (so wie ich mir auch für den Anfang jetzt nur die PF2500 und SF4000 von Menzerna gekauft habe), um fast alles zu erledigen, was mit Exzenter so machbar ist.

      6. Es heisst hier im Forum öfters mal was von Kontrollspray, was is das und wofür, hab nix genaueres darüber gefunden.

      Das hier z.B.: petzoldts.de/shop/info/Kontrol…le,-Petzoldts-p-1960.html
      oder der hier: lupus-autopflege.de/Menzerna-Top-Inspection-500ml
      oder einfach: Isopropylalkohol



      Generell würd ich erstmal folgende Links zur Literatur und zum Videos gucken empfehlen:

      autopflegeforum.eu/portal/inde…eitung-a-gefahrenhinweise
      autopflegeforum.eu/portal/inde…exzenter-maschinenpolitur

      sowie der gesamte Bereich Wissenswertes T^
    • Top antworten Jungs. Genau richtig. Danke euch vielmals.

      Gibts vll was wo ich bei der heckklappe vom A5 falsch gemacht habe wo man bei der Beschreibung jetzt herraus lesen könnte?

      Bestellt hab ich mir gleich 2x 1L Sprühflaschen zum pumpen zum anmischen von dem Isopropylalkohol und gleitmittel für die knete. Ist doch auch recht hilfreich oder.

      Mit was bzw welcher schleifpolietur würdet ihr tiefe Kratzer von Audi lacken mit dem 3M polierfell nehmen.

      Sorry schreib vom.Handy aus.

    • BoraAule wrote:



      Mit was bzw welcher schleifpolietur würdet ihr tiefe Kratzer von Audi lacken mit dem 3M polierfell nehmen.


      Testspot machen heist das Zauberwort ;)

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Habe gerade Deine Polieraktion mal genauer gelesen.

      Naja VAG-Lacke sind eigentlich hart da wird man mit einem Excenter schon mal drücken dürfen, aber wichtiger wäre es einmal Bilder zu
      sehen. Es wird Dir nichts bringen wenn das Auto Kratzer bis zur Grundierung hat und Du hier den Rat bekommst "man sollte mehr Druck ausüben und Polieren."

      Hast Du auch die Hochglanz Maschinenpolitur oder gehst Du direkt mit der Antihologramm drüber?


      @Sebastian_wr

      3M sollte trocken gefahren werden aufgrund seiner Erdölsubstanzen, was andere nicht haben. (Es sei den es hat sich in den letzten Jahren was geändert was wieder mal an mir vorbei gegangen ist :smb: )

    • Ne also die Kratzer sind noch im klarlack das seh ich sicher.
      Ich werd einfach schwarze schleifpaste nehmen und ein Fell dann mit gelber drüber und einem weichen pad und dann blaue antihologramm mit waffel drüber und danach Isopropylalkohol und dann versiegeln. So würde ich mal testen oder.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.