[Jaguar E-Type] [Meguiars #16] zwei Brüder kämpfen für einen glänzenden Auftritt

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • [Jaguar E-Type] [Meguiars #16] zwei Brüder kämpfen für einen glänzenden Auftritt




    Hallo liebe Pflegegemeinde ;)

    Da mein Burder mir letztes Jahr das ein oder andere Mal ausgeholfen hat, und ihm das auch viel Spaß machte, wollten wir jetzt ein Projekt komplett von Anfang an zusammen anpacken. Eigentlich ist er absolut kein Autofan/fanatiker, sondern eher der "Fußballer".

    Also kontaktierten wir unsern Onkel, der sich eine kleine "Autosammlung" bzw "Oldtimersammlung" angelegt hat, ob er nicht Interesse hätte, eines seiner Schätze aufbereiten zu lassen. Er sagte auch zu, konnte sich nur nicht entscheiden ob "Aston" oder "Jaguar". Naja solche Probleme haben wir zum Glück nicht :D

    Schnell war ein Termin ausgemacht. Das Wetter spielte auch keine große Rolle, da eine großzüge Halle zur Verfügung stand.

    Zum Fahrzeug:

    Hersteller: Jaguar
    Bezeichung: E-Type V12
    Baujahr: 19??
    Km-Stand: ??

    Der Zustand war auf den ersten Blick sehr sauber und gepflegt. Aber wahnsinnig viele Kratzer und Swirls. Es ist eines seiner Alltagsautos, die regelmäßig bewegt werden.

    Verwendete Produkte:


    - All Purpose Cleaner 1:20 , 1:10 , 1:4
    - Surf City Garage Voodoo Blend
    - Prima Nero
    - Chemical Guys Mr. Pink
    - Valet Pro Snow Foam
    - Iron Out
    - Prima Amigo
    - Meguiars #16
    - Meguiars Endurance Tire Gel
    - Petzoldt´s Reinigungsknete [blau]
    - Dodo Juice Glass Cleaner
    - Menzerna SF 4000
    - Menzerna IP 2000
    - Metallpolitur (ProWin)
    - Surf City Garage Killer Chrome
    - Kärcher FoamStop neutral


    Verwendete Hilfsmittel:

    - Kärcher K 2.91
    - Kärcher SE 4002
    - Foam Gun
    - Festool Rotex 150
    - Tornado T 3000 (DAS6)
    - 500W Baustrahler
    - Festool (??) Staubsauger
    - diverse Valet Pro Pinsel
    - diverse Microfaser Tücher
    - Meguiars Bürste
    - Colourlock Bürste


    So jetzt nochmal zum Ausgangszustand:

    Der Wagen wird ausschließlich per Hand gewaschen. Leider haben sich mit der Zeit viele viele Waschsünden verschiedenster Art (vom Eimer angefangen, über verschiedene Schwämme usw..) angesammelt. Trotzdem ist der erste Eindruck schon recht ordentlich:












    Na dann mal los. Mein Bruder war noch nie beim Waschen dabei, und wunderte sich über die 2 komischen Eimern mit diesem Gitter unten ?( .

    Als erstes wurden mal die Felgen gemacht.. Die Felgen :LAB:
    Mit der kleinen EZ Brush von Daytona und ein bisschen Nigrin Shampoo waren die Felgen schnell wieder sauber.



    Das hat zum Glück mein Bruder übernommen :(

    Ich hab mich dann an die nicht mehr so ganzen weissen Ränder gewagt:

    #

    sorgfälltig mit All Purpose Cleaner 1:4 einbürsten..



    Ist doch schon ordentlich T^ Also werden alle so gemacht.




    Jetzt konnte endlich der Rest gewaschen werden.

    Also die "Schaumkanone" fertig gemacht und erstmal schön eingeschäumt. Wie ich es liebe :lvit:









    Alle Details schön auspinseln T^

    Jetzt gings an die 2 Eimer-Wäsche :S




    Das war richtig kalt.. nach ein paar minuten war aber wieder das Gefühl in den Fingern zurück.. ;(

    Endlich ging es rein in die Halle T^ Ein Traum für jeden Aufbereiter..

    Wir teilten dann die Arbeit etwas auf. Mein Bruder durfte kneten, und ich fing schonmal mit dem Innenraum an.



    Viel war nicht drauf.. eigentlich fast garnichts.. Untenrum konnte man etwas dreck abkneten, der Rest war so gut wie sauber.


    Jetzt zum Innenraum. Wohin mit den Decken, Jacken, Büchern und was sich sonst noch so alles an Privatsachen in dem Auto befand?
    ....
    Ach klar... Rein da:



    :D:D

    Der Innenraum besteht zu 90% aus Leder. Auf den ersten Blick sah alles ordentlich aus. Also erstmal ein paar Tests was überhaupt geht..



    Mit All Purpose Cleaner 1:20 und der Colourlock Bürste alles schön aufgeschäumt, dann mit einem Tuckabgenommen.

    Hier mal ein 50/50





    Die Heckklappenverkleidung ist auch aus Leder

    Vorher:



    Nachher:



    So bin ich dann beim kompletten Leder vorgegangen.

    ein 50/50 von einer der Türpappen:



    Der Einstiegsbereich auf der Fahrerseite (rechts) ist auch aus Leder und sah schon sehr mitgenommen aus, aber selbst da ging noch einiges:





    Das ganze Leder wurde anschließend mit Voodoo Blend von Surf City Garage behandeln. Der Duft ist einfach herrlich :lvit:






    Das Cockpit wurde nur entstaubt und mit Prima Nero behandelt. Dabei fanden wir im Radio dieses Schmuckstück:



    Einige von euch kennen sowas vielleicht noch? Wir kannten es nicht - Die musik, sowohl auch diese Kasettenform :smb:


    Mein Bruder war inzwischen mit der Knetorgie durch.

    Der Tag neigte sich auch schon dem Ende zu (wir fingen um ca 14 Uhr an) und einkaufen mussten wir auch noch.

    Die Fußmatten wurden noch (wasch)abgesaugt mit meinem Kärcher SE 4002 und dem Heavy Duty Cleaner von Valet Pro - 1:80
    (danke nochmal an @T.J.:)

    Zum Abschluss wurde nochmal gründlich gewaschen um die Knetschlieren zu beseitigen. Somit konnte der Jaguar über nacht schön abtropfen und wir können gleich mit dem Kleben anfangen.

    ....

    Nach einer kurzen Nacht wurde dann direkt in der Früh abgeklebt:



    Jetzt konnte man auch schön den eigentlichen Lackzustand begutachten:

















    Also los.. Erstmal ein paar Testspots abkleben.



    Wir haben insgesamt 6 Testfelder abgefahren, und einiges ausprobiert. Wir sind zu dem entschluss gekommen, dass wir ohne Rotationsmaschine arbeiten werden.
    Unser Favourit:
    Ein Durchgang Menzerna IP 2000 auf einer Festool Rotex 150 mit Orangenem RotWeiss Pad und hinterher ein Durchgang mit der T3000 und der Menzerna SF 4000 auf Orangenem RotWeiss Pad.

    Je nach Lackzustand fuhren wir an manchen stellen auch mehrere Durchgänge.

    Hier mal einige 50/50s











    Die Motorhaube hat ganz schön aufgehalten. Aber in der Halle hat es wirklich spaß gemacht zu arbeiten T^






    So viel Platz hätt ich gerne immer zur verfügung.. man fühlt sich einfach nicht mehr so eingeengt <img src="wcf/images/smilies/00008322.gif" alt="

    Die letzten Ecken wurden noch fertig gemacht




    ....Fertig :( Alle Kratzer haben wir nicht wegpoliert. Ich würde mal so von ca 85% Defektkorrektur ausgehen. Für dieses Alter aufjedenfall ausreichend.

    Tape weg!




    Achja.. Ich kann die Vibrations Handschuhe von Engelbert Strauss wirklich nur empfehlen. Wir haben von 8:30-16 Uhr fast ununterbrochen mit der Exzenter gearbeitet, und hatten danach kein kribbeln oder sonst komische gefühle an den Fingern/handgelenke.




    Frisch poliert sah er dann ganz schön vollgestaubt aus.. Also erstmal wieder eine Wäsche..



    Schönes Menzerna beading T^:lvit:









    Der "Wow-Effekt" nach dem Abtrocknen war groß :shckd::lvit:



    Aber es fehlte eben noch das gewisse I-Tüpfelchen...

    Damit sollte es doch gehen:




    Das Prima Amigo wurde mit einem schwarzen RotWeiss Pad auf 3. Stufe langsam im Kreuzstrich eingearbeitet. Ein wunderbarer Geruch zog schnell durch die ganze Halle :lvit:

    Jetzt aber genug :]

    Finishpics:







































    Gesamtdauer: ca 17 Stunden auf 2 Tage verteilt

    So, das wars dann auch schon ;)

    Ich hoffe euch hats gefallen und würde mich über Feedback, Ratschläge, Verbesserungsvorschläge usw.. sehr freuen :)_O#0da^

    Ein schönes rest-Wochenende euch allen ;)

    Grüße





    [edit]by heli: auch mal in den Oldtimerbereich versoben, Diskussion dazu dann hier klicken [/edit]







    The post was edited 3 times, last by bosch90 ().

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.