[1965er Ford Mustang Cabrio] [Liquid Glass] Bockiger Gaul wird gestriegelt

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • [1965er Ford Mustang Cabrio] [Liquid Glass] Bockiger Gaul wird gestriegelt

    Hallo liebe Pflegelustigen,

    heute mal ein Show-it-off von einem 1965er Ford Mustang Cabrio. Ich wollte hier nur den Lack aufbereiten, habe aber nebenher noch ein paar Kleinigkeiten (wie Innenraum und Verdeck) gemacht. Leider stand mir nur begrenzt Zeit zur Verfügung und der Lack war sehr bockig! Wer träumt hier nicht von spiegelblankem Glanz? Nur musste ich mich dieses mal zähneknirschend mit Kompromissen zufrieden geben. Ich bin jedenfalls froh mich für eine Rotationspoliermaschine entschieden zu haben, u.a. kamen Lake Country Foamed Wool Pad mit Menzerna PF2500 und FG400 mit harten Polierpad zum Einsatz. Aber jetzt genug mit dem Vorgeplänkel, lassen wir Bilder sprechen...davon gibt es übrigens viele - ich hoffe Ihr habt Zeit ;).

    Nun erstmal zu den Daten des Wagens:

    - Ford Mustang Convertible
    - Motor: 289 cui. V8 (4.7l)
    - Leistung: 190PS
    - Baujahr: 1965
    - Laufleistung: 80,000 Meilen
    - Cruise-o-matic
    - Weiße Kunstlederausstattung
    - Unirot (Rangoon red)
    - wurde 2005 in den USA restauriert (eine "Amiresto" eben)

    Sehr spaßiges Gefährt, die 4x Trommelbremsen passen nur überhaupt nicht zu der Leistung g^^§ - und der Sound erst...


    Nun zu den verwendeten Materialien:

    -2 Lupus Grit Guard Eimer
    -Meguair's Waschhandschuh
    -Sonax Shampoo
    -Spüli
    -Valet Pro PH Neutral Snow Foam Shampoo
    -Gloria FM10
    -Lupus Waffel-trockentuch
    -Magic Clean Knete blau
    -Koch Chemie All Purpose Cleaner
    -Schmutzradierer

    -3M Abklebeband
    -Lake Country LCC Pads in orange und gelb
    -Lake Country Foamed Wool Pad
    -Rotweiss Pads in orange und gelb (auch schwarz)
    -Flex L3403 VRG (Rotationspoliermaschine)
    -Kleine und große Stützteller
    -Lupus Mikrofasertücher
    -400W Strahler mit Stativ
    -Lupus Applicator Pads
    -Petzoldts Polierschwämme (weich/mittelhart)
    -Menzerna PF 2500
    -Menzerna IP 2100
    -Menzerna FG400
    -Menzerna SF 4000
    -Rotweiss Polierpaste
    -Liquid Glass Precleaner
    -Liquid Glass Versiegelung

    Der Wagen war lediglich etwas eingestaubt, Bestandsaufnahme:













    Los geht's, mit einer großzügigen, aber noch nicht ganz optimalen Snowfoam/Shampoomischung (zumindest was den Schaum betrifft)...






    Danach erfolgte die Wäsche mit einer harten Spülimischung um das Wachs herunterzubekommen. Leider habe ich den Wagen in der Vergangenheit "zu gut" gewachst (Dr. Wack A1 Speed Wax Plus 3), selbst nach dem Foamen und der Spüliwäsche gab es noch ein krasses Beading. Auch nach dem Kneten (da war übrigens so gut wie nichts zu holen). Und auch nach dem zweiten Einfoamen, wenn auch deutlich schwächer.




    Zwischendurch gab es eine Verdeckreinigung mit AllPurposeCleaner 1:10 und Schmutzradierer (Der dunklere Streifen in der Mitte ist unbehandelt).





    So - muss denn nun wirklich poliert werden? Bestandsaufnahme nach dem Trocknen.




    Leider leider gab es auf den horizontalen Flächen (besonders die Motorhaube) dicke tiefe Schleifriefen überall - ein Grauen für (über)kritische Pflegeaugen! Leider lässt sich das schlecht mit der Kamera einfangen. Diese sollten mich noch später zur Weissglut treiben.









    Würg!! :O














    Hmmm, lecker Schleifriefen und Swirls...Dazu muss ich sagen, dass ich erst gedacht habe es handelt sich hier um jahrelangen Missbrauch von Fensterleder und Co. - als ich merkte wie tief die Kratzer waren wurde mir alles klar.


    Im Folgenden seht ihr die Wirkung von verschiedenen Mitteln an besagten Flächen. Man könnte auch fragen, "was geht ohne Nassschliff"?

    Testspot


    Durchgang Menzerna IP2000 mit 4-5 Kreuzstrichen mit orangenem Lake Country LCC Pad. Da lacht der Lack!


    Und was ist mit der Menzerna PF 2500?


    Im Vergleich zu "vorher" schon eine Besserung, aber weit vom Erwarteten...


    Nach dem zweiten Durchgang mit Menzerna PF 2500 eine deutliche Steigerung. Aber wir reden hier ja auch von insgesamt 10 Kreuzstrichen bei maximal 2500 Touren.


    Versuch: Lohnt sich ein Durchgang Menzerna SF4000 mit weichem Pad auf gleicher Stelle?


    Nein! (hab hier schlecht abgewischt)



    So, langsam gehen die Testspots aus :D . Also nun das Lake Country Foamed Wool Pad mit Menzerna IP2100.


    Was ein Blutbad!


    Etwa einen tacken schlechter als 2 Durchgänge mit orangenem Lake Country LCC Pad auf Menzerna PF 2500.



    Schließlich wurde es Menzerna PF 2500 mit dem Lake Country Foamed Wool Pad (hab hier schlecht abgewischt).

    Ein Kompromiss - ich hätte gerne mehr Defektkorrektur gehabt. Aber man
    muss die Sache ja auch verhältnismäßig sehen - die Alternative wäre wohl
    ein kompletter Nassschliff! :(




    Alle Swirls am Pferdchen wurden hinterher entfernt! (Leider kein Bild).

    Hier habe ich mal spaßeshalber versucht was ein hartes Rotweiss-Pad mit Rotweiss Polierpaste auf Chrom reißen kann.
    Vorher


    Nachher. Allerdings war die Stelle hier weniger schlimm. Harte Arbeit - karger Lohn! :S


    "50:50" - Da beißt man sich die Zähne aus...bis zu 3000 U/min bin ich gefahren.


    Weiter gings...ich hatte ja das harte Lake Country LCC Pad noch nicht ausprobiert. Hier mit PF 2500.
    Vorher


    Nachher


    Zweiter Durchgang! Da merkt man mal wie viel mehr Cut das Lake Country Foamed Wool Pad erreicht!


    Das alles in allem noch nicht berauschend, oder? Naja, im Vergleich wie es vorher etwa aussah:


    Und jetzt:




    So - jetzt mal mit der FG400 und hartem Pad (gelb). Meiner Ansicht nach spürbar schwächer als Wolle mit PF2500.
    Resultat





    Hier mal Wolle mit FG400 und ich glaube ca. 1200 U/min. Auch kein Gewinner...



    Also weiter wie gehabt mit Wolle und PF2500 (@ 1900-2200 U/min, schien bei mir am besten zu funktionieren)...


    Wool Pad nach dem Kotflügel


    Halb so wild - nach ein paar Schüssen Allpurpose Cleaner (1:10), mal kurz aufbürsten, einmal im Eimer laufenlassen und 4 Sekunden bei 3700 U/min getrocknet - super sauber.

    Am Mustang habe ich die Wolle lieb gewonnen - auch die deutlich
    niedrigere Temperatur auf dem Lack ist ein Plus, obwohl sich dieses wohl
    viel mehr auf lackiertem Plastik auszahlt!

    Zwischenstand




    Weiter geht's...
    Vorher


    Nachher


    Vorher


    Nachher






    Vorher


    50:50s




    Wool Pad nach dem Kotflügel


    Hier mal ein Vergleich zwischen einem neuem Wool Pad und einem nach einem halbem Cabrio.

    Allerdings sieht das Wool Pad nach einem Durchgang ähnlich aus.

    Die Rückleuchten wurden mit meiner Allzweckwaffe RotWeiss Polierpaste mit Petzoldts Handpolierschwamm poliert. Da ich kein Dichtband da hatte wollte ich sie lieber nicht auseinandernehmen und maschinell polieren.
    Etwa vorher


    Nachher




    Zwischendurch mal ein Nassschliff. Das war mir dann doch zuviel des Guten von der Amiresto! :thdw: (Eigentlich wollte ich ja nicht nassschleifen)




    Ein kleines 50:50 - der Rest kam später.





    Die Alupolitur verlief leider wenig erfolgreich (Rotweiss Polierpaste).
    Vorher


    Nachher


    So - jetzt ist der Gaul fertig poliert!




    Aha, da ist ja der Glanz!








    Geht doch!














    Dann noch huschhusch die Sitze mit 1:10 Allpurpose Cleaner und Schmutzradierer behandelt


    Wer genau hinsieht erkennt ein 50:50.




    Nun kam der Liquid Glass Precleaner (ab hier erhielt ich Unterstützung im Auftragen).






    Danach kam der Liquid Glass Auftrag. Die Bilder stammen nach der ersten Schicht, da unklar ist ob ich (persönlich) die weiteren Schichten auftrage. Es war draußen nur am regnen, deshalb gibt's nur Bilder ohne Sonnenlicht.
    Also - Finishpics! :lvit:




























    Dann schlaf mal gut!



    Ich hoffe ich habe Euch nicht mit Bildern erschlagen - Ihr habt gut durchgehalten T^
    Die Aufbereitung dauerte insgesamt 18h30. Wie lange das Show-it-off gedauert hat zähle ich besser nicht zusammen :smb:.

    Macht es gut - möge die Saison bald wieder beginnen!

    Grüße,
    Martin

    [edit]by heli, Diskussionen werden hier weitergeführt, klicken[/edit]

    The post was edited 1 time, last by fox-one1 ().

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.