Reinigung & Pflege der Gummidichtungen von Türen und Fenstern...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Insektenentferner und Kalkflecken auf Gummi/Plastik

      Hallo,

      ich würde gern zwei verschiedene Defekte an den Scheibendichtungen meines Fahrzeugs beheben.

      1.) Dummerweise kam ich vor längerer Zeit mit einer Sprühdosis Insektenentferner auf die Kunststoffabdichtung der A-Säule. Es bildeten sich sofort kleine weiße Flecke.

      2.) Die Dichtungsgummis im Bereich der hinteren Seitenscheiben weisen schon immer größere Wasserflecken auf. Ich vermute, dass es sich dabei um stark kalkhaltiges Wasser handelt. Sobald es regnet ist erkennbar, wie sich diese Flecken von der Gummioberfläche "absetzen", allerdings im Anschluss sofort wieder eintrocknen.


      Kann ich diese Defekte beheben und die Oberflächen "versiegeln"? Mein Versuch mit dem Sonax Tiefenpfleger seidenmatt führte zu nichts. (Kein sonderliches professionelles Mittel, ich weiß - hatte das Zeug nicht als so hartnäckig eingestuft.)

      The post was edited 1 time, last by Viper ().

    • Das sind typische Audi/ VW Probleme, das hatte ich an unserm A6 und Caddy auch. Du kannst Vinylex nehmen, ich verwende immer Meguiars Endurance Reifengel. Dieses trage ich mit einem Schwämmchen auf und wische dann mit einem Tuch nach, das hält dann ein paar Monate.

    • @Viper:

      Ich habe das Thema mal hier eingefügt, da es den Sinn doch ganz gut trifft. Blättere mal eine Seite zurück. Dort hatte IMHO schonmal jemand das selbe Problem.

      Grüße ;)

    • Gummidichtungen quitschen

      Hallo zusammen
      Ich fahre ein Audi Cabrio und meine Fensterdichtungen am Verdeck nerven mich - sie quitschen.Ich hatte sonst schon immer sehr gute Erfahrungen mit Polytrol gemacht (nehme sonst nichts anderes für Kuststoff) nur bei dem Quitschen kann auch das mir nicht helfen.Ich behelfe mich nun mit einem Sonax Gummipflegestift.Der lag noch in der Garage.Doch das hält immer nur 2-3Wochen an,wenn überhaupt.
      Ich habe hier schon etwas gesucht,bin jedoch nicht so recht fündig geworden.Kann mir wer mit einem Tip helfen???Ich wär euch auf ewig dankbar.
      Grüße aus der Autostadt
      Sascha (Der Neue)

      Wenn der Bauer nicht Schwimmen kann,ist die Badehose schuld!

    • Also es gibt einmal von Edding so einen Stift mit Glycerin, andere Mittel sind Hirschtalg und Vaseline. Wobei Vaseline soll nicht so gut sein, da recht staubanziehend.

      P.S.
      Sehe gerade, du bist ja ganz neu, vieleicht stellst du dich mal kurz im Newbee Bereich vor.

      The post was edited 1 time, last by BigBoymann ().

    • ......Logo ...


      bei Audi gibts ne Besonderheit , zumindest bei der Marke weiss ich es .. die Gummidichtungen sind mit einer Art "Antiquietsch" beschichtet .. diese "Fettet" das Gummi , da ein Cabrio sich mehr verwindet als ein geschlossenes Auto , merkt man es da sofort .. Ich bring das mal in Erfahrung ... da die Regulären Gummipfelger nicht diese Schmiereigenschaften haben , werde diese auf Dauer , wie Du ja schon selber feststellen konntest , ned helfen ...

      Gruß Markus..

    • kann Dir auch nur Krytox empfehlen, wird auch gerne bei anderen Cabrios genommen da Antiquietsch Eigenschaften, ist nur schwer zu bekommen, hatten mal eine Sammelbestellung gemacht , ich würde mal direkt VW fragen
      Grüßle Bodensee

    • Mein Tip: Das "WD 40" für Gummis: BALLISTOL-Öl.

      Auftragen und anziehen lassen, Überstand abwischen, fertig!

      Damit habe ich bis dato an meinen alten Schätzchen noch alles beruhigt - Fensterschachtverkleidungen, Schiebedachgummis, reibende Innenverkleidungen usw.

      Taugt sogar als Reifenpflege (abwischen ist ganz wichtg, sonst bleibt ein grauer Schleier drauf) und hält sehr lange. Reifen sehen einfach nur aus wie neu.

      Wirkt auch als Frostschutz gegen Ankleben bzw. Anfrieren. Da ein halber Liter (jaja, das nennt man "Gebindegröße" :evil:) nur etwa 8 € kostet und voraussichtlich bei Anwendung an fünf Autos drei Jahre hält, ist das die bei weitem billigste Alternative (und erspart das Ansammeln aller möglicher "Kleineinheiten" von Gummipflege).

      Markus

      "Let the good times roll"

    • Original von Triuemphel
      Mein Tip: Das "WD 40" für Gummis: BALLISTOL-Öl.

      Auftragen und anziehen lassen, Überstand abwischen, fertig!

      Damit habe ich bis dato an meinen alten Schätzchen noch alles beruhigt - Fensterschachtverkleidungen, Schiebedachgummis, reibende Innenverkleidungen usw.


      Original von tree-snake
      gibts das im Baumarkt ?


      Hallo Tree-Snake,

      mir persönlich ist es im Baumarkt noch nicht untergekommen. Jedoch habe ich es unter anderem gerade beim großen blauen "C" gefunden:

      Ballistol Öl


      Viele Grüße ;)

      Alexander
    • Wenn gerade kein Waffenladen in der Nähe ist:

      Manufactum als Versandhaus.

      Nachdem mir meine letzte Neuerwerbung akustisch immer mehr auf die Nerven ging, habe ich die knarzende Innenabdeckung des Scheibenrahmens der Beifahrertür abgezogen und die werksseitigen Filzunterlagen einfach mit ein bißchen Ballistol getränkt. Dingen wieder reingedrückt - RUHE! :]

      Türgummis mit einem Ballistol-getränkten Lappen abreiben und mit einem frischen Tuch nachwischen - sauber und natürlich-gummifarben, nicht fettend/ölend und bei Kälte nicht klebend.

      Markus

      "Let the good times roll"

    • Naja ebay dauert wieder und wegen so Kleinigkeiten bestell ich nicht extra im Netz. Kostet ja auch Versand...

      Werd wohl meiner Mutter sagen (Hobbyschützin), dass sie mir beim nächsten Einkauf im Laden mal eins mitnehmen soll. :D

      Aber erst mach das Sonax noch leer.

      Dodo :lvit:

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.