Einszett-Hartglanz

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • @marcelul:

      Es ist sicher keine schlechte Wahl aber auf der anderen Seite gibt es auch Versiegelungen die besser geeignet sind. Weiterhin kommt es natürlich auch auf den Winter an. Wenn Du eine Garage hast, kannst Du zur Not nach 3-4 Monaten, wenn es nachlässt einfach erneuern.

      Das schöne an 1Z Hartglanz ist ja die schnelle und einfache Anwendung. Preis / Leistungsmässig ist 1Z Hartglanz auf jeden Fall ganz weit vorne. Grundsätzlich kann man als Anfänger mit 1Z nichts falsch machen ;)autopflegeforum.eu/forum/user/17388-marcelul/

    • Ok, dann weiß ich bescheid was die Anwendung des 1Z betrifft. Besten Dank!

      Darf ich noch ganz kurz fragen, was für den Winter die bessere Lösung wäre? (Ich weiß, dieser Thread ist für das Hartglanz - ein kurzer Hinweis reicht schon aus). Fahrzeug ist noch kein Jahr alt...

    • Also ich habe mit dem 1Z Hartglanz im Winter bisher immer ganz gute Erfahrungen gemacht. Es hat bei mir ca. 4 Monate gehalten, zwischendurch habe ich in unregelmäßigen Abständen mit dem 1Z Raindance Shampoo und Perlglanz Detailer gewaschen/gedetailert.
      Hat alles in allem immer wunderbar geklappt und der Glanz vom Auto hat auch immer wieder überzeugt.

      Was halt wirklich für das Hartglanz spricht ist klar die schnelle Anwendung. Ich werde es im Winter wieder benutzen.



      Grüße
      Rothai

    • idna82 wrote:

      1. Kann ich ein Lupus Applicator Pad zum auftragen der Versiegelung nehmen, oder welches wäre hier die bessere Wahl?

      Onkster wrote:

      1. Lupus Applicator Pads sind dazu sehr gut geeignet. Damit kommst Du kontrolliert in alle Ecken. Nach Benutzung ordentlich per Hand waschen.

      Ich möchte hier mal nachhaken:
      Habe am Wochenende mein Auto gewaschen, geknetet, mit Isopropanol 1:1 abgerieben und anschließend wollte ich 1Z Hartglanz mit dem gelben Lupus Pad aufbringen. Allerdings ist das Pad richtig schlecht über den Lack gequitscht und man ist ständig "hängengeblieben". Mit dem blauen Petzoldts Microfaser-Pad ging es dann problemlos. Irgendwie hat sich die Schaumstoff-Struktur des Lupus Pads wohl nicht so richtig mit dem Lack vertragen. Das Pad habe ich versucht mit der flachen Hand ohne Druck zu führen, ich habe es also nicht gefasst/gekrallt/gequetscht was auch immer.
      Kann das jemand bestätigen oder habe ich irgendwas falsch gemacht? Leider habe ich von den blauen Petzoldts Pads nur 2 Stück und anscheinend gibts die im aktuellen Sortiment nicht mehr.
      Verbrauch Skoda Octavia II Combi 1.6 TDI
    • Habe ebenfalls am WOchenende das erste mal Hartglanz verarbeitet, übrigens auch mit einem Lupus Apllikator.

      Meine Vorgehensweise dabei war kräftig schütteln, die Öffnung zwei mal aufs Pad gedrückt und einfach umgedreht, schon war genug für ein Bauteil drauf.

      Von einem "Haken" kann ich da nicht berichten!

      Some people do drugs, others pop bottles. I get my joy with wide open throttles.

    • Ich habe die 250 ml Büchse mit dem großen Ausguss genommen, dabei habe ich das Pad an den Ausguss gepresst, kurz auf den Kopf gedreht und wieder zurück und das ganze etwa 3-4 mal übers Pad verteilt gemacht. Ich habe versucht es möglichst sparsam anzuwenden, wie gesagt, mit dem Microfaser Pad gabs keine Probleme und auch das Auspolieren ging spielend einfach.

      Verbrauch Skoda Octavia II Combi 1.6 TDI
    • Habe es ebenfalls verwendet und hatte 0 Probleme damit. Wahrscheinlich hast Du mit zu viel Druck gearbeitet und es aufgetragen, als wenn Du per Hand polierst nehme ich an?! Oder war dein Lack total stumpf?! Anders kann ich es mir nicht vorstellen.

    • Hm, ich würde auch vermuten, dass der Lack vielleicht etwas stumpf war oder noch ein paar Verunreinigungen drauf waren. Vielleicht vorher mal mit den Fingern über den Lack gehen, ob man noch was spürt.

      Wobei, ich nutze nicht ganz ganze Pad, so wie Du es anscheinend gemacht hast. Wenn ich anfange, das Hartglanz aufzutragen, dann drücke das Pad an einer Ecke 2 mal auf den Ausguss und drehe um. Damit ist es eigentlich erstmal gut genug gesättigt. Wenn zu wenig im Pad ist, dann kann es schon mal rubbeln am Anfang, aber dann verteilt es sich ganz gut. Folgend nehme ich auch nur noch die eine Ecke des Pads. Den Rest nehme ich quasi als "Griff".

    • Ich denke ich habe ganze gute Vorarbeit geleistet (ca. 2 Stunden geknetet und nochmal mit Isopropanol abgerieben), allerdings stimmt es, dass mein Lack ein bisschen verwittert ist, da ich ihn nicht poliert habe und vorher gelegentlich durch die Waschstraße gefahren bin.
      Mit Druck habe ich wie gesagt gar nicht gearbeitet, ich habe das Pad nur mit der flachen Hand über den Lack geführt.
      Mit dem Microfaserpad von Petzoldts habe ich es dann sehr gut verteilen können, ich habe nur bedenken, dass die Lösemittel im 1Z Hartglanz das Pad angreifen könnten.

      Wie dem auch sei, ich werde es bei der nächsten Anwendung nochmal mit dem Lupus Pad probieren, vielleicht gelingt es dann besser. Jetzt ist mein Lack ja erstmal gut versiegelt. :)

      Verbrauch Skoda Octavia II Combi 1.6 TDI
    • Ich habe mich auch für das Hartglanz entschieden für den Winter, da es ja in Sachen Preis/Leistung wirklich gut zu sein scheint.
      Ein Problem habe ich jedoch: Ich habe das Hartglanz am Montag Abend gemäß Anleitung angewendet und es hat auch sehr gut ausgesehen (Auto steht draußen).
      Nun ist mir am Morgen bei leichtem Frost auf dem Auto aufgefallen, dass man auf der Haube und teilweise am Dach die "Anwendungsspuren" sieht (kreisförmige Spuren so wie ich es aufgetragen habe).
      Welchen Fehler habe ich hier höchstwahrscheinlich gemacht? Feuchtigkeit über Nacht sprich zu wenig Zeit zum aushärten? Schlecht auspoliert nach dem Antrocknen?

      Wenn das Auto in der Sonne steht siehts perfekt aus - keine Streifen o.ä. und Glanz ist auch super. Nur wenn es nass (oder eben gefroren) ist sieht man die Spuren..

      Danke und schöne Grüße,
      Mezzl0n

    • Da hast du keinen Fehler gemacht. Das sieht man frisch nach dem Auftrag schon mal bei Morgentau etz. Sollte sich aber nach der ersten Wäsche legen. Mach dir keine Gedanken. Das passt schon.


      Tobias aka Cybershot with
      FRANKENSTEIN aka 2001 Jeep XJ 4.7L Strokerand the Black Widow Audi TT 8J
      Die Länge einer Minute ist ganz klar davon abhängig auf welcher Seite der Toilettentür man steht--A. Einstein--
    • Danke für den Zuspruch cybershot!
      Es hat mir aber doch keine Ruhe gelassen, da es sich nach der ersten Wäsche und über 1 Woche auch nicht gelegt hat. Stellenweise war das Beading aber der Hammer, habe ich so noch nie gesehen <img src="wcf/images/smilies/00008322.gif" alt="
      Ich habe daher die Fahrertür nochmal bearbeitet und jetzt sieht's besser aus.
      Denke das war wirklich ein Anfängerfehler bei den ersten Bauteilen und ich habe das "auftragen und sofort abnehmen" zu wörtlich genommen ?(
      Habe das Hartglanz jetzt 1-2 Minuten ablüften lassen bis ein grauer Schleier zu sehen war und dann abgenommen.
      Ich denke ich werde mir das ganze Auto nochmal vornehmen müssen am Wochenende - aber was gibt es schöneres :smb:

    • Mir ist aufgefallen, dass sich das 1zett Hartglanz irgendwie schlecht mit Feuchtigkeit und niedrigen Temperaturen verträgt. Also bei nebligem Wetter (wie gerade) trage ich es bspw. nicht mehr auf. Ich lass es ca. 1 Minute aufm Auto und nehms dann ab. Und es hat bisher immer gut funktioniert. Als ich anfangs noch Schwierigkeiten mitm Umgang hatte, konnte man Schleier ganz einfach damit entfernen, wenn man die Bereiche nochmal mit dem Hartglanz bearbeitet hat. Sozusagen, das einzige was 1zett auflösen kann, ist 1zett...

    • So, hier mal ein Update vom Hartglanz auf dem Auto meiner Muddi, ist seit nun mehr 7 Monaten drauf. Damals wurde nur ein kurzer Isopropylalkohol Wipedown gemacht, kein Polieren, kein Precleanen..





      Ich weiß kein perfektes Beading mehr, aber sehr beeindruckend nach 7 Monaten wie ich finde, vor allem da das Auto zu dem Zeitpunkt, als das Bild entstand, schon wieder 3 Wochen nicht gewaschen wurde :-x

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.