Regenschauer und Fahrertür auf gelassen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Regenschauer und Fahrertür auf gelassen

      Hallo Genossen,

      die Überschrift klingt schon bescheuert aber gut lassen wir das g^^§

      Jedenfalls hat jemand aus der "heiligen" :-xtout Familie :cursing: scheinbar und unbewusst die Fahrertür offen stehen lassen und es hat ein wenig öq^ geregnet !

      Habe das schlimmste oberflächliche Regenwasser mit den Orange Babies Drying Towels aufgesogen. Leider weiß ich nicht wie lange das Fahrzeug mit offener Tür im Regen stand. Es können 30 Minuten oder 6 Stunden gewesen sein ;(
      Zwei kurze Bilder:



      Soll ich es einfach versuchen Auszusaugen und dann normal trocknen lassen oder muss ich andere Maßnahmen ergreifen? Ich weiß eben nicht wieviel Wasser reingekommen ist. Ich will aber auch nicht, dass mir der preisgünstige Altwagen in 4 Wochen anfängt zu schimmeln :(

      Vielen Dank

    • Ich würde mich mal schlau machen wie leicht man die Türverkleideung abbekommt!
      Bei meinem A3 sind das nur ein paar Schrauben und 10min Arbeit.
      Wenn das bei dem Fahrzeug auch der Fall ist dann bau die aus, leg alles trocken und leg die Türverkleidung bei euch zuhause zum trocknen vor die Heizung.

      Zusätlich das Auto ab in die Garge und dann einen Heizlüfter einstellen und jede Stunde gucken wie es darin ausschaut ;)

      So sollte man das wieder in den Griff bekommen _BEE

    • So ähnlich habe ich es auch schon gemacht.......nur das ich zu doof war das Fenster ganz zu zu machen.

      Habe den Fahrersitz ausgebaut (5 Schrauben) um den Teppich "aufklappen" zu können. In der Garage dann alle Türen auf und zwei Heizlüfter rein.
      Ab und an mal nachgeschaut................hatte super geklappt.

      Türpappe blieb bei mir damals drin, da der W201 keine Elektronik in den Türen verbaut hat.

    • Männer #0da^ für eure Antworten,

      Türverkleidung ist leider nicht so schnell ausgebaut ( ca 90 min.) und habe ich in den letzten Wochen schon ein paar Mal gemacht. Darum bleibt die erstmal drin. Wenn es doch da anfängt zu riechen gibt es für günstige 150€ Ersatz.

      Der Fußraum-Teppich muss auch drin bleiben weil dazu das halbe Auto zerlegt werden muss :thdw:
      Hab die Garage dann gestern auf ca. 30 Grad aufgeheizt und nen Heizkörper vor die offene Tür gestellt aber heute immer noch schöne Wassernester gefunden.

      Srry für die schlechte Bildqualität (Handycam)

      Ich werd jetzt erstmal schauen wie es heute abend aussieht und dann weiter entscheiden ob ich doch Sitz und Verkleidung ausbauen muss.

      Kann ich vorsorglich All Purpose Cleaner oder so Febreez Geruchskiller einsetzten um eventuelle die bakterienbildung verhindern /einzudämmen ?

      Gruß ;)

    • Würde ich erst machen wenn wirklich alles trocken ist, dann kannst mit entsprechend benötigten Produkten weiter machen

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Wenn du eine Garage hast dann stell das Auto mal da rein, Heizlüfter rein und Fenster nur einen Spalt auf.
      Da kann es ja ruhig richtig warm drin werden (im Sommer heizt sich der Innenraum ja auch extrem auf!), denke dann trocknet es noch schneller.
      Würde allerdings zur Sicherheit mal jede Stunde gucken gehen und evtl. ein Thermometer reinlegen ;)

    • Ich rate dir trotzdem...das Feuchte muss raus.
      Weiß leider nicht wie Nass die Teile wirklich sind, aber wenn Teppich und Seitenverkleidung wirklich durchnässt sind, bleibt dahinter sicher Feuchtigkeit stehen.
      Diese trocknet auch nicht so schnell ab.
      Schimmel und beschlagene Scheiben sind die Folge.

    • Unter dem Teppich das Wasser rauszubekommen (sollte es soviel sein, dass es darunter steht) kriegst nur mit Wärme vermutlich nicht so schnell raus.

      Deswegen auch Teppich nur hoch klappen, dazu sollte es reichen den Sitz rauszunehmen und die Verkleidung am Einstieg entlang und vorne die seitliche im Fußraum. Hauptsache du kommst irgendwie da drunter damit die Feuchtigkeit auch frei verdunsten kann.

    • georg1975 wrote:

      Feuchtigkeit aus dem Teppich sollte man doch auch mit dem Nasssauger rauskriegen (zumindest mal einen großen Teil)


      Oftmals ist unter dem eigentlichen Teppich aber noch eine Art Schaumstoff... Wenn sich dieser vollgesogen hat, hilft nur ausbauen.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.