Empfehlung Druckluftkompressor

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Empfehlung Druckluftkompressor

      Tach,

      ich wollte mal ins Forum fragen ob ihr ne Empfehlung für mich habt für nen Druckluftkompressor.
      Mit dem Gerät hab ich folgendes vor:

      - 2 mal pro Jahr bei 3 Autos Reifen wechseln, zwischendurch auch mal wenn was repariert werden muss
      - darf auch gern fürs Autoschrauben genommen werden (festgerostete Schrauben lösen, Staub/Dreck ausblasen)
      - Reifendruck auffüllen
      - dann hab ich mir schon vor ner Weile ne Becherpistole gekauft zum einbringen von Hohlraumschutz ala Mike Sanders
      - weiterhin soller auch zur Autopflege genutzt werden: nachm Waschen die Wasserreste ausn Ecken und Ritzen pusten

      Nen Schlagschrauber, nen Manometer und ne Ausblaspistole würd ich mir auch dann separat kaufen. Gegen nen brauchbares Kit hab ich aber auch nix.

      Nen Preisrahmen hab ich mir nich wirklich überlegt, ich sag jetzt einfach mal 500€.

      Danke schonmal ;)

      mfg cp

    • Oha, doch schon länger her das ich hier reingeschaut hab :sos:

      Ich wollte mal nen Feedback geben, was es denn nun fürn Kompressor geworden ist.
      Ich hatte bei meiner Auflistung vergessen zu schreiben das der Kompressor auch noch mit 230V und nicht mit 400V betrieben werden muss, habe keinen Drehstromanschluss zur Verfügung.

      Geworden isses nun der hier amazon.de/Einhell-BT-AC-400-Ki…l+kompressor+bt-ac+400+50
      Gekauft hatte ich ihn im Spätherbst bei Max Bahr, ich meine da wär er für 249€ inkl dem Set im Angebot gewesen.
      Den beigelegten Schlauch hab ich gegen nen richtigen Druckluftschlauch ersetzt und zum Reifen wechseln hat der Kompressor in Kombination mit dem Druckluftschrauber getaugt, allerdings kommt diese Saison nen gescheiter Druckluftschrauber her, vermutlich KS Tools.
      Aber das wird dann ne andere Geschichte.

      MFG CP

    • Klasse das du ein Feedback gibst!

      Bin auch gerade auf der Suche,..
      Verwendungszwecke die gleichen wie bei dir, allerdings soll die Tornado noch befeuert werden.

      Hast du diese schon einmal an deinem Kompressor betrieben ?

      Irgendwie sieht das Teil nicht zu gebrauchen aus,...

      Würdest du ihn nochmal kaufen?

      Meine Überlegung:
      #ebay link#


      Noch scheue ich mich davor so viel Geld für Luft auszugeben :-x

    • Bin im Moment ebenfalls auf der Suche. Anwendungsbereich wäre Schlagschrauber, Reifenfüller, ausblasen und Tornador.

      Habe im Moment den Güde 400/10/50 (Link) im Auge.

      @flash-shark: Meinte mal, er habe einen der genau so aussieht und auch mit den gleichen Leistungsdaten und der würde auch für den Tornardor reichen.

      Kann mir jemand was zu den Druckluftwartungseinheiten sagen? Die bestehen ja in der Regel aus einem Wasserabscheider, Druckminderer und einem Öler.

      Den Öler braucht man wohl für den Schlagschraubern, für den Torndador wäre das wohl weniger gut.
      Wenn ich dann die Ölzufuhr an der Wartungseinheit abdrehe ist der Druckluftschlach ja sicher "vollgesottert" mit dem Öl, ich habe dann Sorge, dass dann nach und nach immer nochmal etwas Öl mit auf die zu reinigen Textilien gespritzt wird.

      War daher am überlegen an dem Schlagschraube einfach so einen Miniöler anzuschließen und statt der Wartungseinheit nur einen Wasserabscheider zu installieren.

      Wenn jemand dazu Erfahrungswerte hat wäre das Super! Bin im Internet nicht so richtig weiter gekommen. War nun drauf und dran den örtlichen Werkzeugfachhandel aufzusuchen. Erfahrungsgemäß gehe ich da aber immer raus und habe doppelt soviel ausgegeben wie geplant, daher kommt mir dieser Thread eigentlich ganz recht. ;)

    • Muskelkatermann wrote:

      Habe im Moment den Güde 400/10/50 (Link) im Auge.
      Diesen haben wir auch ;) Schönes Gerät, mit gutem Preis Leistungs Verhältnis. Nur die Luftfilter sind eine Fehlkonstruktion, sie brechen schnell ab und kosten glaub fast 12€ mit Versand °°n

      Muskelkatermann wrote:

      @flash-shark: Meinte mal, er habe einen der genau so aussieht und auch mit den gleichen Leistungsdaten und der würde auch für den Tornardor reichen.
      Zum Tornador kann ich leider nichts sagen, aber er reicht um unseren Meißelhammer, welcher auch über der angegebenen Liefermenge liegt, problemlos mit Luft zu versorgen.

      Muskelkatermann wrote:

      Kann mir jemand was zu den Druckluftwartungseinheiten sagen? Die bestehen ja in der Regel aus einem Wasserabscheider, Druckminderer und einem Öler.
      Die Teile sind meist sehr Teuer, einfach mal im Baumarkt auf dem Wühltisch suchen, da habe ich unsere her. (10€ statt 45€)

      Muskelkatermann wrote:

      War daher am überlegen an dem Schlagschraube einfach so einen Miniöler anzuschließen und statt der Wartungseinheit nur einen Wasserabscheider zu installieren.
      Diese Miniöler (ca. 5€) kannste vergessen, der ist uns nach ca. 5 min. kaputt gegangen. Nimm dir lieber eine Spritze und geb zu beginn ca. 5 Tropfen Öl direkt in den Druckluftanschluss deines Werkzeuges. Während der Arbeit so alle 10 min. mal 2-3 Tropfen einspritzen. So kommt auch kein Öl in dein Druckluftschlauch, der Wasserabscheider sollte beim Tornador aber angeschlossen sein, du wirst erstaunt sein, was nach ein paar Stunden Arbeit aus dem Wasserablass rauskommt.
      Wir haben unsern Kompressor im Set mit Schlagschrauber und Co. bei Stabilo zum guten Kurs geschossen. Druckluftzubehör findest du bei den üblichen Discountern, natürlich keine Profi-Qualität aber für den Hausgebrauch reichts.

      Gruß Philipp

    • Wenn mal mal die Werte vom Einhell weiter oben betrachte, hat micht gewunder das so ein Hersteller die
      Abgabeleistung bei verschiedenen drücken angiebt, dann wird man mit der Tornado keinen Spaß haben.
      Beim Güde wird es ähnlich sein wie beim Einhell da es sich um den gleichen Verdichter handelt und bei 7 bar
      um die 180l Abgabeleitungist für eine Tornador doch ein wenig mau.
      Ich würde mal eher in richtung 600l Ansaugleistung gehen.

    • Wir haben 'nen ganz alten 2-Zylinder Kompressor in der Halle stehen mit'm 170 Liter Kessel, läuft allerdings über 400V. Will den eventuell austauschen gegen einen kleineren Kompressor mit 230V Anschluss, der bei Bedarf auch mal beweglich sein und bißchen Dampf machen muss für gelegentliche Härtefälle oder kleinere Lackierarbeiten.

      Da ja Einige auch einen Schlagschrauber kaufen und betreiben möchten, kann ich Euch noch einen guten Tipp geben:
      schlagschrauber-express.de/pro…kluftschlagschrauber.html

      Hab den seit Jahren, lässt sich wunderbar mit arbeiten. Für normale und auch mal härtere Arbeiten ist das Teil völlig ausreichend. Gibt bei dem Händler anscheinend auch noch einen Nachbau für 85 € und ein paar andere Schlagschrauber.

      Wichtig ist allgemein noch, dass der Kompressor genug Luft abgibt und der Schlauchdurchmesser groß genug ist. Wir haben einen Innendurchmesser von 10mm gewählt. Kleiner geht zwar auch, aber wenn's drauf ankommt merkt man den Unterschied.

    • Also ich habe mich damals aus 2 Gründen gegen eine Wartungseinheit entschieden:

      1. Die geölte Druckluft ist für alle Geräte die möglichst saubere Luft brauchen kontrapoduktiv (Tornador, Ausblaspistole, Lackierpistole etc)
      2. Für Druckluftwerkzeuge die wirklich Öl benötigen kommt je nach Qualität der Wartungseinheit nicht unbedingt genug Öl an und der Verschleiß ist damit unnötig hoch. Leider unterscheiden sich die Wartungseinheiten zwischen Fachhandel und Baumarkt nicht nur im Preis.

      Deswegen habe ich nur einen Öl und Wasserabscheider direkt an den Kompressor geschraubt und arbeite mit den erwähnten Miniölern welche an das Druckluftwerkzeug montiert werden.

      Je nachdem wie das Werkzeug behandelt wird, kommt auch mal vor das so ein Miniöler dabei drauf geht. Aber sie kosten nicht die Welt und es ist halt ratsam immer ein Paar als Ersatz in der Schublade zu haben.

      Natürlich ist die Luft trotz des Öl- und Wasserabscheiders z.b. für eine Lackierpistole nicht rein genug. Deswegen muss vor eine Lackierpistole nochmals geeignete Filter montiert werden. Aber diese halten natürlich umso länger je sauberer die Luft vorher war.

      The post was edited 1 time, last by GrandPas ().

    • Bedenke aber das 230V Kompressoren nur bis 2,2kw gehen, nicht das du deinen weg schafst und dann
      hast du den Salat. ;(
      Ich würde mir dann lieber noch einen 2,2kw dazu holen wen der PLatz es zulässt.

      V8-Sven wrote:

      Wir haben 'nen ganz alten 2-Zylinder Kompressor in der Halle stehen mit'm 170 Liter Kessel, läuft allerdings über 400V. Will den eventuell austauschen gegen einen kleineren Kompressor mit 230V Anschluss, der bei Bedarf auch mal beweglich sein und bißchen Dampf machen muss für gelegentliche Härtefälle oder kleinere Lackierarbeiten.

      Da ja Einige auch einen Schlagschrauber kaufen und betreiben möchten, kann ich Euch noch einen guten Tipp geben:
      Wir haben 'nen ganz alten 2-Zylinder Kompressor in der Halle stehen mit'm 170 Liter Kessel, läuft allerdings über 400V. Will den eventuell austauschen gegen einen kleineren Kompressor mit 230V Anschluss, der bei Bedarf auch mal beweglich sein und bißchen Dampf machen muss für gelegentliche Härtefälle oder kleinere Lackierarbeiten.
      Unterschied.

    • Die Abscheidereinheit ist für unsere Einsatzzwecke wohl unerlässlich. Der Kompressor verwendet ja für die Schmierung der Verdichterkolben auch Öl und das wird in gewissen Mengen sicher auch in die abgegebene Druckluft abgegeben. Ölfreie Kompressoren gibt es leider nicht in der Größenordnung wie man für einen Tornador braucht.

      mfg
      Georg

    • Habe jetzt den genannten Güde im Auge, z.B. von hier im Set inkl. Set und Porto für knapp 250 €:
      sls-profishop.de/Guede-Drucklu…ssor-Set-400-10-50-12-tlg

      Und dann habe ich noch diesen gefunden, der sogar einen 100 Liter Kessel hat und ähnliche Leistungsdaten besitzt:
      ebay.de/itm/DRUCKLUFT-KOMPRESS…NKOMPRESSOR-/360657417781

      Was meint Ihr?


      @Keen,
      ja, da hast Du Recht. Aber so furchtbar viel machen wir eh nicht, so dass es eine Nummer kleiner normalerweise locker tut. Platz für einen 2ten Kompressor wäre notfalls kein Thema... T^

    • Tach,

      nachdem ich gemerkt hab das sich hier doch noch was tut, will ich mein Feedback mal erweitern.
      Das Zubehör was in dem Set bei dem Kompressor dabei war is alles in allem zwar Funktionstüchtig, nur hab ich den dünnen "Spielzeug-Druckluftschlauch" gleich vor der ersten Benutzung noch gegen nen gescheiten Druckluftschlauch ausgetauscht.
      Ich meine der hätte 8 oder 10mm Innendurchmesser gehabt.
      Ein Öler oder irgendwelche Filter waren nich dabei, ich habs so gemacht und habe direkt in den Schlagschrauber vor Beginn der Arbeiten ein Paar Tropfen Kompressoröl reingegeben.
      Resultat war das nach 2 Radbolzen meine Hand vollgeölt war durch die Abluft des Druckluftschraubers.
      Ob das so richtig war bezweifel ich mal.
      Beim nächsten Einsatz im Frühjahr werd ich mal schaun ob der Kompressor evtl ne Entwässerungsschraube am Kessel hat, ich meine ich hätte da was in der Bedienungsanleitung gelesen.
      Wenn nich wäre son Kondenswasserfilter evtl sinnvoll.
      Die Luftfilter an meinem Kompressor sind ebenfalls nicht sehr stabil, einen hab ich schon abgebrochen, ich klebe meinen wieder und gut. 12€ fürn Stück Plastik kann wer anders zahlen :-x

      MFG CP

    • Eine Entwässerungsschraube muss irgendwo am Kessel sein, tippe mal auf den Messing-Innensechkant.
      Wenn es die ist würde ich die aber gegen eine die man mit der Hand öffnen kann tauschen, da es sinnvoll
      ist den regelmäßig zu entwässern.
      Würde aber auf jeden fall noch einen Wasser-öl Abscheider dran machen.

    • Keen wrote:

      Der Verdichter ist bei beiden der gleiche, halt nur 50l mehr beim Apex.
      Wenn dann würde ich den Güde nehmen da billiger und Zubehör.
      100 Liter ist aber doch schon mal besser und Zubehör haben wir alles da. Vorteil bei Güde wäre vielleicht die leichtere Versorgung mit Ersatzteilen, falls man mal was braucht. Mal überlegen...
    • Hab jetzt Nägel mit köpfen gemacht und mir den Güde 380/10/50 zugelegt.

      Daran habe ich noch einen 40L Kessel gekopelt. Beim ersten kurzen Test mit der Tornado Black hat sich die Kombination als einigermaßen brauchbar bewiesen.
      [edit]Edit by heli: Bitte Bilder entsprechend den Forenregeln als Vollbild (max. 800 x 600 pix) einstellen, danke. Infos dazu gibt es hier und hier[/edit]

    • Ich habe mir jetzt auch einen neuen geholt, ich habe mich aus platzgründen für einen Gieb
      600/150/11 entschieden, der macht eine schlanke Figur und hat einigermaßen dampf.
      Die Verarbeitung ist besser als ich dachte, jetzt muss ich nur noch ein par Leitungen ziehen
      und dann läuft die Sache.

    • hört sich doch ordentlich an!

      Achte bitte bei der Auswahl der Schläuche darauf das sie (mindestens) einen Innendurchmesser von 9mm haben.
      Durch den hohen Luftdurchsatz der Tornado wird, vorallem auf längeren Strecken, durch zu kleine Querschnitte sehr viel Druck-/Luftverlusst erzeugt.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.