[Hyundai i30] - die Zweite (fit für den Winter)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [Hyundai i30] - die Zweite (fit für den Winter)

      Es war mal wieder soweit, mein i30 war schon wieder recht versifft, vom Wachs waren auch nur noch Überbleibsel zu erahnen und der Innenraum sollte nun auch das erste Mal gepflegt werden. Es stand also das Rundum-Sorglos-Paket an. Und wie wir Pflegeverrückten ja so sind, habe ich mir dafür wohlweislich 2 Tage Urlaub genommen :smb: .

      Zuerst zeige ich euch mal den Ausgangszustand des Innenraums:













      Dann mal ran an den Speck ! Erst mal komplett saugen und alle Hundehaare entfernen.
      Den Boden des Kofferraums habe ich dann mit einer Topfbürste und dem Surf City Garage Dash Away behandelt. So ließen sich die restlichen Haare, die der Sauger nicht geschafft hat zu entfernen, beseitigen.


      Anschließend habe ich alle Lederflächen im Auto mit dem Colourlock Reinigungsschaum behandelt - ging echt super.
      Nach dem Reinigen wurde das Leder nun versiegelt, ebenfalls mit Colourlock.




      Plastik und Vinyl wurden mit Lexol Vinylex und Koch Chemie Top Star behandelt.


      Die Pedalen wurden mit All Purpose Cleaner in 1:10 gereinigt. Die helle Stelle auf der Fußmatte ließ sich nicht entfernen, da habe ich den Teppich wohl mit den Hackenschuhen abgewetzt.


      Nun ein paar Finish-Bilder vom Innenraum:










      Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, bis hierher habe ich ungefähr 4 Stunden gebraucht. Die Produktauswahl erwies sich als zufriedenstellend, alles ließ sich einfach und mit gutem Finish verarbeiten.

      Nun kommen wir aber zum aufwändigen Teil:







      Ich gestehe, ganze 6 Wochen habe ich am Lack nichts gemacht. Es wurde also höchste Zeit, der i30 sollte gleich für den Winter fit gemacht werden und außerdem wollte ich mal den direkten Vergleich zwischen Wachs und Versiegelung auf dem haselnussbraunen Lack sehen.

      Die Front glich einem Insektenfriedhof, sodass ich mir vorsorglich das viel gelobte Citrus Power bestellt habe :] . Also Citrus Power aufsprühen und auf die ganz hartnäckigen Stellen nach ein paar Minuten noch ein zweites Mal gesprüht. Nach der Einwirkzeit habe ich es dann abgewaschen und Ernüchterung machte sich breit. Leider hat das Citrus Power nur höchstens 40% aller Insektenreste lösen können, am Kneten kam ich also nicht vorbei.

      Bevor es ans Waschen ging, wurden die Felgen mit einer Runde IronX behandelt und anscheinend war dies keine schlechte Idee.


      Nun folgte eine Runde Snow Foam mit der guten Gloria. Ich beneide die Leute, die einen Kärcher mit Foam Lance haben, denn die kleine Gloria musste ich 2x nachfüllen, um das gesamte Auto zu foamen. Zwischendurch ist immer fleißig pumpen angesagt, das nervt ziemlich...
      Wie immer kam nun die 2 Eimer Wäsche mit dem Chemical Guys Bug & Bugger. Leider habe ich meine zwei Mikrofaserhandschuhe vergessen und so musste ich notgedrungen auf 2 Zottel-Handschuhe aus dem Baumarkt zurückgreifen.

      Nach dem Waschen:


      Es ist sogar noch etwas Beading zu erahnen:


      Dieses Mal habe ich das Auto erst getrocknet und dann geknetet, damit ich die Insektenreste besser erkennen kann.


      Geknetet wurde mit der blauen Magic Clean, als Clay Lube wählte ich wieder das Citrus Bling in 1:10 T^ .


      Ich werde wohl nie ein Freund vom Kneten werden... 1 Stunde habe ich für die Front gebraucht, den Rest habe ich dann im Schnelldurchlauf geknetet.
      Kaum fertig mit dem Kneten, musste ich das entdecken: X(


      Bei der 10% Rabattaktion von Lupus habe ich zugeschlagen und mir die Buff Daddy gegönnt. Mir war klar, dass ich sie für meinen Wagen wahrscheinlich nicht brauchen werde, da ich aber den Wagen eines Kollegen aufbereiten soll, kann das Maschinchen ja nicht schaden.
      Also mal den Lack im Baustrahlerlicht begutachten:




      Ich weiß nicht, ob man es auf den Fotos gut erkennt, aber es waren keinerlei Hologramme oder Kratzer auf der Heckklappe und den Türen zu finden.
      Die Motorhaube schaute ich mir im Sonnenlicht genau an und konnte hier und da ein paar feine Kratzer entdecken:




      Ich habe mich dann entschieden, auf der Motorhaube mal die Buff Daddy auszuprobieren. Leider habe ich davon keine Bilder gemacht, es war das erste Mal mit einer Poliermaschine und da war höchste Konzentration angesagt :D . Begonnen habe ich mit einem weißen Lake Coutry Pad und der Menzerna 4000. Ein Unterschied war nicht wirklich zu erkennen, also griff ich zum orangenen Pad und der 4000er. Das Ergebnis war okay, ich konnte keine Kratzer mehr entdecken, leider versteckte sich die Sonne dann auch für den Rest des Tages.
      Da es mittlerweile 13 Uhr war und ich die mittagliche Ruhe einhalten wollte (so eine Poliermaschine kann doch recht laut sein), habe ich mit der Hand weiter poliert. Ich wählte das orangene Handpolierpad von Lake Coutry und die Menzerna 4000. Die Menzerna lässt sich überraschenderweise gut mit der Hand verarbeiten und kann auch schön quietschen :smb: .
      Unter dem Heckscheibenwischer habe ich dann einen langen Kratzer entdeckt. 2 Durchgänge mit der 4000er brachten zwar Besserung, ich war aber noch nicht zufrieden. Ich packte also die 2500er aus und polierte damit noch 2 Durchgänge. Das gelbe Polierpad von Lake Coutry, oder die Menzerna 1000 hätten den Kratzer wahrscheinlich vollständig verschwinden lassen. Beides hatte ich aber nicht da, also beließ ich es dabei, der Kratzer war eh nur noch bei ganz genauem Hinschauen zu erahnen.

      Dieses Mal sollte auch die Modell- und Typenbeschreibung weg, stört eh nur beim Polieren. Also einen reißfesten Bindfaden genommen und die einzelnen Buchstaben vom Lack gelöst.




      Ich bin dann mit dem All Purpose Cleaner drüber, anschließend ein Durchgang mit der Menzerna 4000 und es waren keine Rückstände mehr zu erkennen.


      Am Dienstag hatte ich die Versiegelung bestellt, sie wurde auch am selben Tag verschickt, doch bisher war nichts eingetroffen :S .
      Ich näherte mich immer mehr dem Schritt der Versiegelung, mittlerweile war es nach 16 Uhr und ich überlegte mir schon eine Notlösung. Lass ich den Lack bis Freitag unbehandelt und hoffe, dass das Päckchen dann eintrifft, oder packe ich doch eine Schicht Wachs drauf ? Gegen 17 Uhr, ich war in den letzten Zügen des Polierens, kam der Postbote um die Ecke und brachte folgendes: <!>2


      Ich konnte also doch versiegeln und beeilte mich mit dem Polieren. So sah das gute Stück dann nach dem Polieren aus:


      Jetzt wurde erst mal der Paketinhalt gesichtet und natürlich wollte ich direkt das CB33 ausprobieren, also nix wie los.
      Auftragen und abnehmen ging wirklich easy, vorm CB66 hatte ich etwas bammel, da hat mich der gute Alex (Elchbier) ganz verunsichert ?( .
      Also noch mal im Cairbon-Thread nachgelesen (wie immer alles super beschrieben hier im Forum T^ ), das CB33 sollte gut ablüften, bevor man das CB66 aufträgt. Da es mittlerweile schon fast 19 Uhr war und es langsam schummrig draußen wurde, habe ich das CB66 auf den nächsten Tag verschoben.

      Morgens um 9 Uhr ging es also weiter, es war ein wenig Staub auf dem Lack. Da man das CB66 ja auch als Trockenwäsche nehmen kann, habe ich auf erneutes Waschen des Wagens verzichtet und direkt das CB66 aufgetragen. Was soll ich sagen, ließ sich gut verarbeiten, keine Schlieren, kein anstrengendes Rauspolieren.
      Hier die Bilder nach dem CB66:










      Nun sollten noch die Felgen gemacht werden. Letztes Mal habe ich mit JetSeal versiegelt, hielt wunderbar - die Felgen waren ganz schön verdreckt, der Schmutz und Bremsstaub ließen sich aber spielend leicht lösen. Da ich mir als Probe wieder das JetSeal ausgesucht habe, landete dies wieder auf den Felgen. Gereinigt waren die Felgen ja bereits vom Waschen und Kneten, nun wurden sie noch einmal mit der Menzerna 4000 poliert, anschließend mit dem Vertua Bond gereinigt und zum Schluss mit dem JetSeal gekrönt. Auf die Reifen kam wieder das Surf City Garage Beyond Black Tire.


      Die Plastik- und Gummiteile wurden mit Koch Chemie Plast Star gepflegt (super Zeug T^ ), die Fenster wurden poliert, um letzte Wasserflecken zu entfernen und die Scheibenwischblätter mit AllPurposeCleaner gereinigt. Da kam gut was runer:


      Zwischendruch fing es leicht an zu regnen:


      Und nun sind wir bei den Finish-Bildern angekommen. Leider zeigte sich die Sonne am Freitag gar nicht...






      Die Scheiben sind auch wieder glasklar.


      Später ging es dann direkt 150km über die Autobahn. Als es anfing zu regnen, musste ich nicht mal den Scheibenwischer anmachen, da das Wasser dank der Menzerna 4000 schön abperlte :] .
      Nächsten Tag zeigte sich etwas die Sonne und ich habe noch 2 Bilder gemacht:




      Ingesamt habe ich für Innen und Außen 18 Stunden gebraucht.

      Fazit:
      Ich poliere gerne mit der Hand, auch wenn ich mich nächsten Tag dann nicht mehr bewegen kann.
      Ja, ich nehme 2 Tage Urlaub, um mein Auto zu putzen :baby: .
      Ich hasse kneten und werde mich damit wohl nie anfreunden können.
      Mir gefällt auf dem haselnussbraunen Lack der harte Glanz der Versiegelung sehr gut, besser als das Wachs sogar.

      P.S. Ich wusste nicht so recht, wohin mit dem Thema, da ich sowohl maschinell, als auch mit der Hand poliert habe.

    • gmi< mir sehr sehr gut, Die Farbe ist echt genial

      schöner Bericht.

      ich habe es mal in Handpolitur geschoben, da Du das meiste ja damit gemacht hast, dafür schon mal großen :respekt:

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Schöner Bericht! Schöner Wagen! Durfte mir mir vor ein paar Tagen so einen in eben dieser Farbe anschauen. In der Sonne kommt die Farbe echt gut!

      Vor allem schön das sich auch n paar Frauen mit dem Thema befassen. Die hier in meinem Umfeld schauen schon immer recht seltsam wenn ich mal n ganzen Tag am Wagen sitze oder ihn fast jede Woche Wasche. Da wird der neuwagen noch fleissig in die Kratzanlage gefahren und nachher geweint weil der Lack nach 1 Jahr aussieht wie :O .

      Also in diesem Sinne, Hut ab!

    • Also die Farbe hat ja wirklich was, obwohl ich nicht wüsste ob ich mich "trauen" würden eine Wagen in der Farbe zu kaufen.

      Ich würde mal sagen, es hat sich gelohnt das Du Urlaub genommen hast. Sieht wieder spitze aus. T^

      Der Bericht ist schön geschrieben und Deine Bilder gefallen mir auch immer sehr gut.

      Weiter so ;)

    • Sehr gelungener Bericht und coole Fotos.

      Um die spiegelnden Fenster beneide ich dich wirklich. Meine bekomme ich leider so nicht mehr hin bei meinem Auto ;( Habe am Samstag auch das erste mal die Cairbon Versiegelung aufgebracht was sehr gut ging. Das Ergebnis wird noch kritisch überprüft. 2 Tage für Innen und Aussen sind doch normal. Meine Schwester bekommt nächste Woche zu ihrem Geburtstag eine Komplettaufbereitung für ihr Auto, da wird es schwer ihr das Teil 2 Tage aus den Händen zu reissen :smb:

      Kneten tu ich sehr gerne, da man sehr glatte und saubere Oberflächen erhält. Als sparsamer Schwabe stört mich nur dass man viel Sprühen muss um gut kneten zu können :D

      Dein Auto hat ja auch ziemlich wenig große, ebene Flächen (erinnert etwas an die Stealth Bomber die auf dem Radar unsichtbar sind. Ich wette du bekommst keine Strafzettel...), daher wird wohl eine Handpolitur Sinn machen.

      Wäre meine Schwester genauso wie du in Bezug auf das Auto, hätte ich kein Geburtstagsgeschenk :smb:

      Weiter so T^

      "Das Bessere ist der Feind des Guten"
    • Schöne Arbeit gmi<
      die einen pflegen ihr Auto im Urlaub, die anderen nehmen Urlaub, um das Auto zu pflegen. Ich würd mal sagen, der Urlaub ist auf jeden Fall nicht verschwendet T^
      Das Foto mit der Doppel-Spiegelung in Scheibe und Lack find ich klasse. <&bn

      Audi S4 MTM ebonyschwarz perleffect :lvit:
    • Hallo Dina,

      danke für den klasse Bericht mit sehr schönen Bildern! <IMG title="das gefaellt mir" alt="gmi </P />
      Und auch von mir ein Glückwunsch zur Frabwahl, die aus dem silber-grau-schwarz-Einerlei löblicherweise herausfällt. :lvit:

      das Leben ist einfach zu kurz um nur Autos in langweiligen Farben zu fahren... :smb:

      Viele Grüße

      Dirk

    • Hallo Dina,
      ein sehr schöner Bericht mit tollen Fotos einer mehr als gelungenen Aufbereitung.
      Mir geht es hier wie vielen anderen auch, die Farbe Deines i30 ist einfach klasse! T^

      lg
      Berti ;)

    • woooooooow

      echt tolles Show it off
      :respekt: vor deiner Arbeit muss ich sagen, die Farbe ist geil :lvit:


      bald werden immer mehr Leute zu dir kommen um ihr Auto pflegen zu lassen ;)

      lg

      Ewald

    • Am Besten gefällt mir persönlich das Bild mit dem spiegelnden Seitenfenster.

      Seeehr hübsch liebe Dina, sehr hübsch :)

      Es grüßt Mibaki

    • So, Bericht ist durch :cof ...

      Was soll ich sagen?

      1) Schöne Fotos
      2) witzig geschrieben
      3) klasse Ergebnis

      Alles in allem

      Aber :baby:

      Arbeitssicherheit meine Gute! Ganz wichtig gerade mit Blick auf solche nicht wirklich hautschonenden Produkte wie:

      AllPurposeCleaner
      Colourlock Lederreiniger
      Topstar
      Hab ich was vergessen?


      Cairbon CB 33 + CB 66 ist schon was Feines, oder? Damit finde ich, kommt der Lack richtig gut zur Geltung. Und lass Dich da doch nicht vom Alex verunsichern. Der meint das nicht so öq^

      Ist doch wirklich kinderleicht aufzutragen - egal ob mit Maschine oder Hand

      Und dann noch das CB 66 hinterher. Auch da eigentlich alles richtig gemacht. Ein wenig warten - mindestens 12 Stunden - und alles top gelaufen. Eventueller Staub macht dem CB 66 bei richtiger Anwendung nichts. Nur nicht zuviel, sonst kann es zu Wolkenbildung kommen. Nicht im Himmel - auf dem Lack :D

      ...

      Excenter? Tja - zumindest hast Du doch noch ein wenig mit der Hand poliert. So haben wir neben der ausgeschiedenen snoppy noch eine starke "Handpoliererin" :respekt:

      Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

    • Schön geworden. Weiter so. T^

      Gruß
      snoopy

      Unsere Familienkutschen:
      VW Golf VII Variant Highline TSI 150 PS weiss, VW Caddy Highline TDI 150 PS weiss, VW Golf 1 Cabrio SportLine 98 PS unischwarz, VW Golf IV Sport Edition 105 PS unischwarz, VW Golf IV Pacific 105 PS Blackmagic Perleffekt
      in den ewigen Jagdgründen:
      T4 Caravelle TDI 180 PS Blackmagic Perleffekt ;(
      VW Golf IV Variant Highline TDI 130 PS unischwarz ;(

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.