hat jemand Erfahrung mit "optimum microfiber polishing pad" ? (skyline car care)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • hat jemand Erfahrung mit "optimum microfiber polishing pad" ? (skyline car care)

      Hallo Leute,

      bin grade dabei mich durch zu wurschteln, welche Pads ich als nächstes mal ausprobiere.

      Dabei bin ich auf diese hier gestoßen:

      skylinecarcare.de/Profi-Produk…-Polishing-Pad-133mm.html

      Hat damit schon mal jemand Erfahrungen gemacht? Von der größe her sagen die mir mehr zu als die von Lake Country (133mm ist die perfekte Größe). Sollen auf einem Exenter genutzt werden.

    • Ich hab schon damit gearbeitet. Habs mit dem Auto Finesse Pre Cleaner verwendet, ergeniss 1A .

      Eine super glatte Oberfläche, fast nichts mehr zum abwischen.

      Bin sehr zufrieden damit T^ Werd nochmal welche bestellen.

    • Habe mal die Meguiars Mikrofibre Pads genutzt - war sehr zufrieden - Erfahrungen stehen im entspr Produktthread. Gehe mal davon aus, dass die Optimum vom Ergebnis vergleichbar sind.

      Opel Graphit-Schwarz: Definitive Wax - Number One | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel Starsilber III: Migliore Strata Coating| Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
    • Ja, der Mark (Novma) und ich gestern, allerdings nur einen Testspot gemacht der echt bescheiden aussah. Wenn ich heute Abend zuhause bin dann land ich mal ein Bild hoch, das schlummert noch auf der Speicherkarte. Wir hatten mit dem Pad leichte Probleme. Mehr dazu später mit Bild ;) [via tapatalk]

    • Habe heute das Optimum Microfiber Polishing Pad 133mm auf meinem
      Kofferaumdeckel ausprobiert. Überall leichte Kratzer die ich vorher
      mit dem Lake Country Light Cutting Pad Orange und der Meguiars Ultimate Compound
      auf meiner Liquid Elements T3000 Exzenter Poliermaschine nicht herausbekommen
      habe. Heute habe ich die Petzoldt's Premium Reinigungspolitur für Hand und Exzenter
      auf dem Microfiber Polishing Pad ausprobiert.
      Das Ergebnis hat mich sehr überzeugt.
      Die Kratzer sind verschwunden.
      Habe jetzt wohl die richtige Kombi für meinen harten Mercedes Lack gefunden.

    • Hier mal 2 Bilder von einer Runde mit dem Cutting Pad:

      @Work auf der Meguiars Exzentermaschine


      reste mit dem Microfasertuch abgenommen


      Ich weiß allerdings nicht mehr genau welche Politur das war, da müsste Novma einspringen.

      Sah auf jeden Fall bescheiden aus, tippe aber auch auf einen Anwenderfehler von unserer Seite.
      Müssen damit bei Gelegenheit mal etwas rumspielen und verschiedene Kombinationen ausprobieren ;)

    • Auflösung:

      Meguiars Ultimate Compound + G220 + Stufe 6

      Und jetzt kommt der Fehler: Druck °°n

      Das ganze kann aufgrund der Microfaserstruktur so nicht funktionieren. Beim nächsten mal geht das ganze einmal ohne Druck :baby:

      Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

    • gut zu wissen, hätte es wahrscheinlich auch mit ordentlich druck gemacht und mich dann gewundert.

      wäre super wenn ihr nochmal probieren könntet, wie sich die cutting pads dann machen ;)

    • Am besten wie beim Meguiars DA System nutzen - heißt Zu Beginn das Pad sättigen und am besten bis zum Rand Politur auftragen dann im Falle des Cutting Pads auf Stufe 3-4 und nur mäßigem Druck fahren - allerdings zügiger wie sonst bei den Schaumstoffpads gewohnt und ein wenig die Temperatur von Lack und Pad im Auge behalten. Es sollten bereits 2-3 Kreuzstiche reichen am besten zum Schluss noch einen komplett ohne Druck. Am besten nach jedem Panel ausbürsten.

      Die Finishpads kann man auch gut mit einer Finishpolitur, Glaze oder dem Meguiars Finish Wax fahren - Stufe 2-3 und wenig Druck sind ausreichend.

      Nach der Erklärung von Novma und Elchbier würde ich wie Novma bereits sagte auf viel zuviel Druck schieben. Die Arbeit mit den Mikrofaserpads ist einfach anders als mit de nSchaumstoffpads, bei denen ja immer der maximale Druck genutzt wird. Stufe 6 ist zumindest laut Meguiars Anleitung und allen Erfahrungen nach viel zu viel.

      Opel Graphit-Schwarz: Definitive Wax - Number One | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel Starsilber III: Migliore Strata Coating| Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
    • Bei Stufe 6 werden die Pads viel zu warm, so dass die Gefahr besteht, dass sich die Microfasern vom Schaumstoff lösen.

      Meguiar's empfiehlt für deren Cutting-Pads Stufe 4 auf deren Maschine, also sollte das, je nach Maschine (DAS6/pro etc.) im Bereich 4 - 4,5 sein.
      Dazu soviel Druck, dass sich der Teller 2-3x pro Sekunde drehen kann. Aufgrund der Microfasern und der sehr dünnen Struktur des Pads braucht man bei den Microfaser-Pads nicht soviel Druck dafür wie bei Schaumstoffpads.
      Ich denke, die Empfehlungen von Meguiars für die Meguiars Pads können für die Pads von Optimum übernommen werden. Eine halbe Stufe rauf oder runter bei der Geschwindigkeit kann allerdings notwendig sein.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.