Hautschutz etc.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • Moin zusammen,

    ich benutze normalerweise auch immer Handschuhe, gerade bei der Felgenreinigung. Was mich immer nervt, ist, das man in den meisten Handschuhen extrem schwitzige, schrumplige Hände bekommt.

    Daher würde mich in diesem Zusammenhang mal interessieren welche Handschuhe am geeignetesten sind, also wo der Schweissfaktor am geringsten ist. Vllt. kann da ja jemand was zu sagen bzw. Erfahrungswerte mitteilen.

    Gruß

    DemonsHeart

  • In allen Wasser / Luftdichten Handschuhen wirst du schwitzen. Alternativ mal welche ausprobieren, die innen gefüttert sind. Das saugt erst mal ne Menge auf, bevor du den Schweiss die ganze Zeit auf der Haut hast. Generell ist das Klima da drinnen um einiges besser :) Nachteil ist natürlich, das diese Handschuhe schon recht dick sind. Aber für die Felgenreinigung sollte das durchaus noch ohne Probleme machbar sein.

    Oder, wie schon weiter oben geschrieben: Ruhig mal so eine Hautschutzcreme probieren (Stoko Protect etc) . Nach dem eincremen rein in die Handschuhe. Schwitzen wirst du auch, aber erst deutlich später und die Hände brauchen auch ne ganze Weile länger, bis sie so verschrumpelt sind. Insgesamt ist das deutlich angenehmeres arbeiten.

  • Hallo zusammen,

    habe mir Eure Vorschläge alle angesehen und möchte hier schnell noch einen Vorschlag unterbreiten.

    ( www.kcl.de ) das ist der Hersteller von meinen Schutzhandschuhen die ich bei uns im Betrieb benutze.

    Des weiteren haben die eine sehr gute Internetseite mit jeder Menge Infos bezüglich der Einsatzgebiete für die verschiedenen

    Handschuhe.

    Dann noch mal schnell die Adresse.

    KCL GmbH
    Industriepark Rhön Tel. +49 6659 87-300
    Am Kreuzacker 9
    Fax +49 6659 87-155
    36124 Eichenzell
    Deutschland

    Hoffe ich konnte ein bisschen zu diesen Thema beisteuern.

    Gruß Ralf ;););)

    Der Weg ist das Ziel und der Fleiß das Mittel zum Zweck!
  • Sollte nicht auch JEDER unserer Forumpartner-Shops so ein Standard Programm in Sachen Arbeitsschutz im Portfolio haben? Ich meine ja nur, für den Schutz des Autos gibt es unzählige Produkte, teilweise unbezahlbar und wir kaufen sie. Unsere Haut aber schützen wir dabei kaum, obwohl der Schutz längst nicht das kostet was wir dem Auto gönnen?


    Nitrilhandschuhe und Handcremé stehen eh schon auf meiner Einkaufsliste, mal sehen wo ich bald zuschlagen kann. T^

  • Wie viele Paar Handschuhe braucht ihr für eine Aufbereitung denn?

    Letztens z.B. hab ich ein Paar für das Vorreinigen mit Felgenreiniger und Degreaser an Felgen und Reifen angezogen, dann das Auto damit gewaschen. Danach waren die aber so unbrauchbar, dass ich für das Verarbeiten vom Hartglanz wieder ein neues Paar angezogen hab.

  • thema nitrilhandschuhe:

    ich hab mir letztens im gut sortierten drogeriemarkt latexfreie handschuhe gekauft. sind nitrilhandschuhe und ich muss sagen die sind jeden cent wert, da sie halbwegs teuer sind. hab für das paar 3,49 euro bezahlt. :shckd: natürlich keine wegwerfhandschuhe. vileda
    große M ist für meine hände ideal. gibt es eh in 3 größen.

    sind innen mit baumwolle und haben einen 1A tragekomfort.

    hab gestern meine sommerfelgen nochmal geputze, da 2 stk. nicht sauber wurden.
    eingesetzt hab ich koch chemie 1:10 und 1:4, ironx und aluteufel rot...... alles auf einmal! :smb:

    mit bürste und pinsel gut eingearbeitet. die handschuhe waren jedenfalls seeeeeehr nass und voller chemiezeugs!

    nach ca. 1,5 std war ich fertig. handschuhe mit klarem wasser abgewaschen und zum trocknen am heizkörper gelegt.
    meine hände waren weder schwitzig noch stinkig! T^ ist mir eigentlich auch wichtig!

    den handschuhen hat die chemie natürlich nichts anhaben können. T^
    ob sie für eine komplette aufbereitung taugen (tragekomfort über mehrere stunden) kann ich noch nicht sagen, werd ich probieren und bekanntgeben.

    anbei noch fotos.

    grüße
    chris

  • Ja, waren aus Latex. Sahen auch lustig aus während der Hartglanz-Verarbeitung. Aber nach dem Waschen waren die Latex-Handschuhe einfach zu nass, dass man da noch vernünftig hätte mit arbeiten können.

    Ausziehen und fürs Hartglanz wieder anziehen ist bei Einweghandschuhen ja auch ziemlich schwierig. Ich glaube man kommt an 2 Paar nicht vorbei, was?

  • Einweg brauch ich meist immer 4-6 Paar von der Latexvariante für eine Aufbereitung.
    Neue anziehen mit nassen Händen ist nervig, ich hab ein Handtuch liegen zum Hände trocknen

    Gruß heli

    Unbenanntes Dokument                    agentur
  • sebastian_wr wrote:

    Benutzt du denn auch Mehrweg oder Nitril?

    heli wrote:

    Einweg brauch ich meist immer 4-6 Paar von der Latexvariante für eine Aufbereitung.

    Gruß heli

    Unbenanntes Dokument                    agentur
  • Heli kann ja mal einen "pseudowissenschaftlichen" Reißtest machen. Mir schwebt da so eine Konstruktion aus Federwaage und Krokodilklemmen vor, welche an den Handschuh geclipst werden und Schritt für Schritt mit Gewichten belastet werden. Ich stelle gerne ein Testpaar zur Verfügung. ;)

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.