Gehörschutz etc.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • Von den db her, wird man bei beiden Gehörschutzarten etwas Passendes finden.
    Den Vorteil bei der Micky Maus sehe ich in der leichteren Handhabung beim Aufsetzen und Abnehmen. Hab die Teile ja nicht 8 Stunden am Stück auf. Und wenn ich dann Politur an den Fingern habe möchte ich nicht damit die Ohrstöpsel anffasen und dann ins Ohr stecken.
    Selbst hab ich den 3M X4A mit 33 db, den ich mir auch wieder kaufen würde.

    Gruß Stefan

  • Hallo!

    Ich beschäftige mich beruflich schon seit vielen Jahren mit dem Thema und möchte mal etwas Licht ins Dunkel bringen.

    Zu vielen Gehörschutzarten wird ein Wert angegeben, der "SNR" genannt wird. Mit ihm kann man eine schnelle Einteilung von Gehörschützern vornehmen. SNR bedeutet: "Single Number Rating", was in etwa "allgemeine Dämmung" bedeutet.
    Der SNR-Wert bezeichnet die mittlere Dämmung eines Gehörschützers und damit die durchschnittliche Schutzwirkung über den Freqenzbereich. Wenn man die genauen Dämmwerte bei verschiedenen Frequenzen (Tonhöhen) wissen möchte, schaut man sich die Audiogramme dazu an. Bei bestimmten Lärmquellen z.B. nur hochfrequenter Lärm muss der hochfrequente Anteil der Dämmung äquivalent zum Lärm erhöht sein.

    Es ist wichtig dass man diese SNR-Werte kennt, bevor man sich Gehörschutz zulegen. Denn: Nur wenn man weiß, wie stark ein Gehörschutz abdämpft, weiß man, wie sehr er beim Tragen schützt.
    In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig die Schalleinwirkzeit und den Schallpegel zu berücksichtigen.

    Beispiel dazu:

    Es liegt ein Lautstärkepegel von 95 dB vor. Der Dämmwert des Gehörschutzes beträgt 25 dB. Am Trommelfell kommen also noch 70 dB an (95 dB - 25 dB = 70 dB).
    70 dB sind auch auf eine Dauer von 8 Stunden ungefährlich.
    Normale Umgangssprache liegt im Mittel bei ca. 65 dB.


    Hier mal eine kleine Tabelle zur Orientierung:

    SNR = Dämmwert > unter 20 dB > leichte bis mittlere Dämmung > eine Kommunikation ist noch ohne Probleme möglich

    SNR = Dämmwert > zwischen 20 dB und 30 dB > mittlere bis starke Dämmung > eine Kommunikation ist nur noch teilweise möglich

    SNR = Dämmwert > über 30 dB > extreme Dämmung > Sprache wird stark abgesenkt und eine Kommunikation ist so gut wie nicht mehr möglich


    Nun auf den Einsatz für uns bezogen:

    Für die meisten Polierarbeiten wird sicher ein solcher Bügelgehörschutz ausreichend sein.
    Dieser hat, je nach Hersteller, einen SNR von ca. 25 dB.
    Habe auch so einen in Gebrauch.



    Quelle: Thread/29699-Ford-Fiesta-Mk7-Menzerna

    Ansonsten habe ich natürlich auch einen sogenannten circumauralen Gehörschutz > also eine "Micky Maus" den ich für arbeiten
    mit dem Winkelschleifer einsetze oder im Winter bei kalten Ohren. :smb:


    @ ninjagonzo

    So wie beschrieben mit dem In Ear Headset und leiser Musik wär jetzt nicht wirklich was einzuwenden solange das Headset eine
    Dämmwirkung hat. Durch die Musik wird der Lärm zu einem Anteil auch maskiert. T^

    für meinen Detailer/Werkstatt Blog hier klicken
    Polierst Du noch - oder fährst Du schon?
    >> Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten! <<

  • Ich benutze extra angepassten Gehörschutz. das Angebot hatten wir bei uns auf der Arbeit mal.
    die Schäumen deine Ohren aus und Fertigen dann einen Satz passgenaue Gehörschutz an. super angenehm zu tragen und mann kann sich trotzdem gut unterhalten.

    Meine Meinug ........ Mein Leben .......lass ich mir von keinem Nehmen.

  • Die_Oma wrote:

    Ich benutze extra angepassten Gehörschutz. das Angebot hatten wir bei uns auf der Arbeit mal.
    die Schäumen deine Ohren aus und Fertigen dann einen Satz passgenaue Gehörschutz an. super angenehm zu tragen und mann kann sich trotzdem gut unterhalten.
    Oh :shckd: , den habe ich natürlich auch. °°n Total vergessen!
    Je nach Hersteller und Komfort aber eine ganz andere Liga ( preistechnisch ).
    Dies ist aber die Königsklasse des Gehörschutz.
    Individueller oder maßgefertigter Gehörschutz nennt sich das.
    Hier wird vom Ohr ein Abdruck genommen oder das Ohr gescannt.
    Danach wird dann ein Gehörschutz mit Filtersystem gefertigt.
    Hier gibt es unterschiedliche Materialien ( hart / weich ) und Filter für die jeweiligen Einsatzgebiete.

    für meinen Detailer/Werkstatt Blog hier klicken
    Polierst Du noch - oder fährst Du schon?
    >> Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten! <<

  • Hey da denkt man nichts böses und liest aufmerksam den Beitrag dann sieht man auf einmal ein Bild von einem selbst =)=)

    Aber echt gute Ausführung, nur mittlerweile verwende ich eine Peltor 3M MickeyMaus T^

    Grüße Johannes
    Ford Focus ST Teil 1 / 2 | VW Polo | Mazda 3, 6 | Toyota Aygo | Audi 90, A3, A5 | Fiat Punto

  • Ich habe auch einen angepassten Gehörschutz über die Firma.
    Der dämmt aber extrem da wir beim arbeiten mit Druckluftwerkzeugen zur Kaltverformung bis 120Db Spitze haben.
    Hat man den nicht auf, ist man taub :D

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.