Fix40 (Felgen)bürsten-Set, macht Männer happy!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Fix40 (Felgen)bürsten-Set, macht Männer happy!

      Hallo zusammen!

      Habe heute von meinem Swizöl Partner ein nettes Prospekt mit der Lieferung mitbekommen!

      Und zwar handelt es sich da um Felgenbürsten der Marke Fix40, hat da jemand schon Erfahrungen damit gemacht??

      Hier mal der Link:

      Fix40

      #0da^

    • Kann zu der Fix 40 zwar nichts sagen,
      aber als Felgenbürste habe ich bisher immer normale Flaschenbürsten genommen. Wenn man da ein hochwertigeres Produkt nimmt, dann sind die genau so gut und kosten nur 1/4 oder noch weniger.

      IMHO sehen die Flaschenbürsten nämlich genauso aus, wie die FIX 40 Bürste.
      Hat bei meinen Felgen bisher Kratzfrei funktioniert, also werd ich das weiterhin so machen.

    • Hallo,
      ich habe mir diese Bürsten selber gebaut. Aus einem alten Bit, welchen ich dann in die entsprechende Bürste/Pinsel geklebt habe.
      Funktioniert einwandfrei & ist erheblich günstiger!!

    • Hab bis jetzt nur die originale BMW Felgenbürste mit Wechselaufsatz...

      Da diese aber eher klein ist hab ich schon mehrmals überlegt die ein od. andere Bürste dazu zu kaufen!

    • FIX 40 Bürstenset, macht Autopfleger glücklich?!

      Hallo Community,

      eines ist sicher, der Sommer kommt ja auch wieder und da wollen die Sommerfelgen natürlich super gepflegt sein.

      Hierfür hat Petzoldt´s ein FIX 40 Bürsten-Set , sowie Microfaser Polierbürsten und eine Pinselbürste, alles vom Qualitätshersteller FIX40 aus Deutschland.

      Hier mal alles zusammen



      Hier die weissen Synthetik Bürsten



      etwas näher ran


      das sind richtig stachelige grobe Bürsten für harten Einsatz, Aufnhame für den Akkuschrauber und Spitze ist mit Kunststoff überzogen.

      Als Gegenstück die Rosshaarbürsten



      näher ran



      diese sind kuschelig weich, die Spitze ist mit Kunststoff überzogen, die Aufnahme für das Bohrfutter nicht

      Und hier die Beschreibung zu den Bürsten



      weiter geht es mit den sog. Finish-Bürsten aus Microfaser



      Die sind extrem weich und flauschig

      Und hier noch der Pinselaufsatz



      mit Kunststoffummantelung

      Primäre Anwendung ist für Felgen gedacht. Ich habe hier ein wenig simuliert (bei 4 Grad ist es zu kalt zum waschen)



      Passt schön in die Ecken


      Pinsel z. B. für die Bolzenlöcher


      Die weichen Rosshaarbürsten gehen auch gut für die Zwischenräume bei den Spiegelkappen


      oder auch für die verschiedenen Ziergitter die es so am Auto gibt


      und zum Schluß alles mit den Microfaserwalzen auf Hochglanz bringen


      Fazit:

      Erst war ich ja etwas skeptisch, das geht doch auch alles mit normalen Bürsten und Microfasertuch per Hand, aber wenn man es nur mal so simuliert erscheinen einem die Bürsten schon sinnvoll und nützlich. Natürlich ist das jetzt nichts zum wild drauf los polieren/reinigen, da muss man schon etwas mit Bedacht ran gehen, dann kann es einem die Arbeit aber auch bestimmt erleichtern, nicht nur für Felgen sondern gerade bei den ganzen zerklüfteten Frontziergittern, evtl. sogar was für die engen Stellen im Motorraum usw.. Ich kann mir da viele Anwendungsgebiete vorstellen T^ .

      Ich erspare mir hier die genau Produktbeschreibung denn diese ist ja auf der Produktseite bei Petzoldts ausführlich zu lesen.

      Sobald die Temperaturen wieder steigen und ich die Autos wieder pflege gibt es mehr Feedback

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Schöner Test!

      Mich würde persönlich das stören, das die Bürsten nicht komplett mit Kunststoff überzogen sind (wie z.B. Daytona Speedmaster High End Felgenbürste). Ich denke, dass das Kratzrisiko immer noch dadurch vorhanden ist. Vermisse auch einen Gummiring, damit man aus versehen mit dem Akuschrauber was nicht beschädigt.

      Für Felgen in einem ziemlich schlechten Zustand ist das allerdings eine sehr gute Alternative - da ist der Kraftaufwand bei der Reinigung sehr gering.

    • MonaLisa_22 wrote:

      Schöner Test!

      Ich denke, dass das Kratzrisiko immer noch dadurch vorhanden ist. Vermisse auch einen Gummiring, damit man aus versehen mit dem Akuschrauber was nicht beschädigt.

      heli wrote:

      Ich habe hier ein wenig simuliert (bei 4 Grad ist es zu kalt zum waschen)

      Natürlich ist das jetzt nichts zum wild drauf los polieren/reinigen, da muss man schon etwas mit Bedacht ran gehen


      Danke für Deine Vermutung, jedoch sollte man eh nicht bis zur Mitte der Bürsten diese gegen den Lack etc. drücken, den die Borsten wirken am besten am Ende nur leicht angedrückt. Zuviel Druck ist wie meistens schädlich und erschwert die Arbeit und macht so den Nutzen zu nichte.

      War leider kein Test, sondern nur eine Produktvorstellung ;)

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • heli wrote:


      Ich habe hier ein wenig simuliert (bei 4 Grad ist es zu kalt zum waschen)

      Sobald die Temperaturen wieder steigen und ich die Autos wieder pflege gibt es mehr Feedback

      Somit kann ich Dir Deine Frage leider nicht beantworten, sondern nur Vermuten und das hilft Dir auch nichts.

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.