ZYMÖL - Estate Glaze "Concours"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • ZYMÖL - Estate Glaze "Concours"

      Hallo erstmal,

      heute habe ich mal ein Wachs der "Upper Class" getestet, nämlich das Zymöl Estate Glaze "Concours".Das Concours kostet ca.240€, jedoch habe ich es zum Angebotspreis geschossen. Man hört ja immer nur gutes über Zymöl und somit mußte ich doch einfach mal selber was aus dem Premiumsegment ausprobieren. Erst dann kann man ja eine objektive Meinung abgeben. Bestellt habe ich folgende Produkte:

      -Zymöl Estate Glaze Concours ca.220g--239,90€
      -Zymöl HD-Cleans 8,5 oz(schleifmittelfreier Vorreiniger)--27,95€
      .Zymöl Field Glaze 8 oz(eine Art Sprühwachs für Zwischendurch)--24,91€
      -als Gratisbeilage eine CD-Rom mit der Anleitung und vielen schönen Fotos



      Gekauft habe ich das "Concours" bei Autopflege Bayern. Die Beratung war äußerst höflich und kompetent. Per Mail wurden mir sämtliche Fragen präzise und ohne großes Werbegeschwafel beantwortet. Das alles an einem Sonntag, was nun wirklich sehr selten ist. Sehr angenehm aufgefallen ist mir die Tatsache, daß mir erstmal ein günstigeres Wachs angeboten wurde (Titanium) obwohl ich direkt nach dem "Concours" gefragt hatte, was um einiges teurer ist. Das zeigt schonmal, daß die Leute nicht um jeden Preis die teuersten Produkte verkaufen möchten, sondern eher auf die Kundenbedürfnisse eingehen.

      Nun erstmal zur Zusammensetzung des Concours:
      -47% Carnaubawachs(davon 90% weißes und 10%gelbes Carnauba)
      -Montanöl
      -Kokosnußöl
      -Bananenölöl
      -Zimtöl
      (Wie man sieht ist das wie Chanel für den Lack :D)

      Das sind die Angaben von Autopflege Bayern. Obwohl ich gute Chemie in keinster Weise verachte und sogar sehr schätze, gefällt mir an Zymöl besonders die Tatsache, daß es sich um Produkte handelt, welche rein natürlichen Ursprungs sind. Die Frage ob ein moderner Lack Zimtöl zur Pflege benötigt sei mal dahin gestellt. Auf jeden Fall ist es ein sehr angenehmes Arbeiten wenn man sich keinen Kopf machen muß was man da gerade wegatmet oder anfaßt. Apropos "Wegatmen", der Duft von den Zymölprodukten ist der Hammer. Der HD-Cleaner sieht aus wie Schokopudding und riecht auch so. Das Wachs an sich schnuppert wie Weihnachten.

      So, nun zum Test:

      Versuchsobjekt war der Audi A6 Avant 3.0 TDI eines Onkels in Ebony-Perleffekt. Ca. ein 3/4 Jahr alt. Also genau das richtige für ein teures Wachs. Im übrigen fährt der sich wie die Hölle. Langsam fahren ist damit nicht mehr möglich. Liegt auf der Straße wie ein Brett ohne dabei an Fahrkomfort zu verlieren. 180km/h auf einer buckeligen Landstraße fühlen sich an wie 100km/h in einem 4er Golf. Aber zurück zum Thema.

      Zu aller erst habe ich das Fahrzeug ordnungsgemäß mit Meguiars Shampoo Plus und dem Poorboys MF-Waschhandschuh gewaschen. Dabei gleich mal mit der MagicClean Knete ein bißchen Teer und Viehzeug entfernt. Danach dann das obligatorische Abtrocknen mit dem Absorber. Dann rein in die Halle und losgelegt.

      Der Lack wieß leichtere Kratzer und Schlieren auf(ein paar mal Waschanlage). Also schnell die Rotex auspepackt, ein Meguiars Foam Finishing Pad aufgelegt und den Lack mit Aristoclass-Politur verwöhnt. Hierzu muß ich sagen daß die AC-Politur für den Maschinengebrauch eher ungeeignet ist. Das Staubaufkommen ist wirklich enorm und absolut arbeitsbehindernt. Letztendlich hat sich die Arbeitszeit durch andauerndes Staubwischen beinahe verdoppelt. Diese Politur ist eher was für den Handeinsatz. Das Polierergebnis war trotzdem gut. Hinweis: Der Lack wurde nur glanzpoliert. Schleifpolituren wurden nicht verwendet. Es sind also noch Kratzer vorhanden!

      Diesmal habe ich komplett auf die Petzoldt-MFTs verzichtet und stattdessen mal was von "Cobra-Microfibre" probiert. Zum Abtragen der AC-Politurreste habe ich das Cobra Miracle-Microfasertuch verwendet, was zwar keine satinierte Kante aufweißt aber der Weichheit der gelben Petzoldt-MFTs in nichts nachsteht. Daß die fehlende Satinkante irgendwelche nachteiligen Effekte verursachte, habe ich nicht feststellen können(habe aber auch darauf geachtet die Tuchkanten vom Lack fernzuhalten). Also wirklich ein schönes Tuch in einer angenehmen Größe.
      Bereiche, welche man mit der Poliermaschine nur schwer bearbeiten kann habe ich von Hand mit dem HD-Cleaner bearbeitet. So vor allem die Dachkante an der Rehling und die Frontstoßstange. Obwohl der HD-Cleaner schleifmittelfrei ist, lößt er hervorragend Insekten, Harz und anderen Dreck und das ganze dazu ohne irgendwelche Hologramme o.ä zu verursachen. Was zurückbleibt ist schlicht und eifach sauberer, glänzender Lack. Die Verarbeitung läuft wie bei jeder anderen Handpolitur ab. Dazu muß ich noch sagen: Easy on und sehr easy und wolkenfrei off und außerdem sehr ergiebig.

      Nach dem Polieren und HD-Cleanen folgte die eigentliche "Concours"-Behandlung. Zymöl empfiehlt das Wachs von "Hand" aufzutragen. Also eine kleine Menge Wachs in den Handflächen verreiben und das ganze dann in den Lack "massieren". Das habe ich natürlich nicht gemacht. Nach drei Stunden Polieraction möchte ich mir mit meiner Hornhaut nur ungern irgendwelche Schlieren in den Lack ziehen. Zumal ich dieses Vorgehen als Verschwendung sehe. Mann will ja das Wachs auf dem Lack haben und nicht um sich die Hände einzucremen Aus diesem Grund habe ich ein AC-Poliertuch um einen gewöhnlichen Auftragsschwamm gewickelt und damit das Wachs aufgetragen. Das Auftragen unterscheidet sich nicht wirklich vom AC-Wachs. In puncto Ergiebigkeit ist Zymöl genauso wie Swizöl hervorragend(verglichen mit Swizöl-Autobahnwachs). Eigentlich ganz einfach und duften tut das ganze über den kompletten Hof. Das Wachs habe ich um die 5 Minuten einwirken lassen und danach mit einem Cobra "Super Plush Deluxe"-Microfasertuch abpoliert. Das Cobra Deluxe verfügt, im Gegensatz zum "Miracle", über eine umnähte Kante und wird wohl ab jetzt mein bevorzugtes Microfasertuch sein. Weicher als das Miracle und ebenso in einer angenehmen Größe läßt sich damit wirklich einmalig arbeiten. Das Abpolieren an sich ging etwas schwerer als dies beim AC-Wachs der Fall ist. Jedoch auch nur wenn das Concours zu lange auf dem Lack "liegt". Also in der Verarbeitung plus/minus Null im Verhältnis zum AC-Wachs. Zymöl empfiehlt das Auto nach dem Abpolieren für 3-4 Stunden in die Sonne zu stellen und dann noch einmal überzupolieren. Da ich vor allem am späten Nachmittag oder abends poliere und Wachse war mir dies nicht möglich. Hatte aber aus meiner Sicht keine nachteiligen Folgen.

      Nun zum Endergebnis. Der Glanz schlägt den des AC-Wachs´ bei weitem. Nicht nur von der Brillianz, sondern auch von den Reflektionen und vom Nassglanz her. Dat spiegelt und spiegelt ohne Ende. :D Und vor allem zu 100% wolkenfrei. Der Verbrauch des Concours lag bei genau 20 Gramm. Also reicht die Dose für etwa elf Kombis in dieser Größenordnung. Demnächst teste ich es mal an einem Kompaktwagen. Mal sehen wie der Verbrauch da liegt.

      Wenn jetzt noch die Standzeit hinhaut und sich der Wagen einigermaßen gut von Insekten befreien läßt, kann man schonmal so eine Investition tätigen.


      Fazit: Sowohl das Wachs als auch der HD-Cleaner überzeugen durch Ergiebigkeit, einfache Verarbeitung und unwahrscheinlich gute Ergebnisse.




      EDIT: Beim Verbrauch muß ich mich berichtigen. Es waren genau 18Gramm. Habs heute nochmal nachgewogen. Herr Fottner von Autopflege Bayern hat mir gesagt daß man für solch einen Wagen kaum mehr als 10 Gramm benötigt. Hab wohl ein wenig zu fett aufgetragen. Desweiteren beträgt sollte die Einwirkzeit maximal 1 1/2 Minuten betragen. Dann läßt es sich auch ganz gut abpolieren. Heute habe ich den Wagen nochmal in die Sonne gestellt und mit dem AC-PolierMFT gefinisht. Bringt wirklich noch was in puncto Glanz.


      EDIT: Waschen und Trocknen

      Nach nun leider schon drei Wochen habe ich es endlich mal geschafft den A6 zu waschen. Sah schon richtig mistig aus. Also abgespült, Felgenreiniger drauf usw. Gewaschen hat er sich ganz normal. Mit AC-Schwamm und Meg´Soft Wash Gel. Zwei Eimer. Einer mit Shampoo und einer mit klarem Wasser plus je ein Grid Guard im Eimer. Obwohl schon drei Wochen auf dem Lack, ließen sich die Insekten doch recht mühelos entfernen. Zumindest für eine gewachste Oberfläche. Ein paar von den Viechern haben leider unangenehme Stellen(5) hinterlassen. War wohl zuviel Sonne und zu lange nicht gewaschen. Da muß ich dann wohl nochmal partiell mit dem HD-Cleaner ran. Dreck ließsich tadel- und rückstandslos entfernen. Ansonsten perlt das Wasser sauber und richtig gut ab. Läuft auch größtenteils komplett ab wenn man die richtige Spültechnik anwendet. Der Glanz ist immer noch bestechend. Wie frisch gewachst. Abgetrocknet mit Absorber und die Ritzen mit dem Staubsauger entwässert.

      MFG Elton

      Hier nun die versprochenen Bilder. Sind mir nicht wirklich gelungen aber der Glanz kommt auf einigen doch ganz gut rüber. Mein Richtmaß beim Polieren und wachsen ist ja immer die Qualität des Spiegelbildes von Nachbars Ostalgieantenne. :D Bedenkt aber daß der Wagen heute schon gefahren wurde. Also wenn hier und da ne Fliege oder sowas kleben sollte bitte nicht gleich posten.

      The post was edited 9 times, last by Elton ().

    • Da bin ich ja mal gespannt auf die Bilder :)
      Das Cobra Super Plush Deluxe habe ich auch vorgestern bekommen. (Zum Glück gleich 3 :D ) und bin auch absolut überzeugt. Weicher und größer als das Gelbe von Petzolds und man kann hervorragend damit arbeiten.

    • Hallo lieber Elton,


      vielen lieben Dank für deinen Test und deinen Erfahrungsbericht. Finde den Test persönlich sehr ausführlich und genau.Ich hätte da aber noch ein paar Fragen zu den Produkten.


      Wie sieht es vom Glanz im Vergleich mit Ziano aus?

      Was ist der Unterschied zu dem Wachs das auch von Swizöl angeboten wird?

      Der Glanz von Wachsen und Pflegeprodukten ist ja auf jedem Lack etwas anderes von den optischen Eigenschaften wie Glanz, Spiegelung usw. Meinst du für dich persönlich das der doch sehr hohe Preis im Verhältniss zum Ergebniss steht?

      Also ich habe Ziano und AC Versiegelung und Wachs schon auf unterschiedlichen Autos getestet und konnte nicht immer sagen das Ziano vom Glanz besser war als AC Produkte waren . Auf einem T-Modell in Designo Brillantschwarz hatte ich mit AC z.b ein "optisch" besseres Ergebniss als mit Ziano. Auf einem Landrover war es genau anders, da erzeugte Ziano einen so Überirdischen Glanz das man mit AC gemeint hat, der Wagen sei vom Lack nicht so glänzend und etwas stumpf.

      Was ich damit sagen will, würdest du das Zymöl Estate Glaze "Concours im Bezug auf Preis/Leistung den anderen Hitec Wachsen und Vesiegelungen immer vorziehen?

      Bin sehr auf deine Ausführungen und weiteren Updates zum Zymöl Estate Glaze "Concours gespannt.

      Viele liebe Grüsse aus Bayern

      Stefan

    • Original von BlackThunder
      Hallo lieber Elton,

      Wie sieht es vom Glanz im Vergleich mit Ziano aus?

      Schwer zu sagen. Ich würde jetzt mal pauschal sagen , daß es sich nichts nimmt. Den Glanz des Zaino rufen ja, wie bei allen"geschichteten" Versiegelungen, die Anzahl der aufgetragenen Schichten hervor. Da bin ich mit drei Schichten Z-2 auf meinem BMP-Golf doch mehr als zufrieden. Nebeneinander gestellt glänzt der A6 genauso. Aber letztendlich kann man eine Versiegelung nicht richtig mit einem Wachs vergleichen. Der Glanz einer Versiegelung wie Zaino ist eher "Hart". Ein Wachs erzeugt dagegen einen "weichen, geschmeidigen" Glanz.

      Was ist der Unterschied zu dem Wachs das auch von Swizöl angeboten wird?

      Keine Ahnung. Ich habe lange zwischen dem Zymöl "Concours" und dem Swizöl "Concorso" hin und her überlegt. Letztendlich hat mich der Angebotspreis des Concours überzeugt und natürlich weil es dazu kaum Erfahrungsberichte gibt. Aber wie ich mich kenne, werde ich sicherlich auch mal das Gegenstück von Swizöl testen.

      Meinst du für dich persönlich das der doch sehr hohe Preis im Verhältniss zum Ergebniss steht?

      Ich persönlich finde den daß der Glanz den Preis entschädigt. Wobei ich denke daß die Verwendung von solch preisintensiven Produkten einer besonderen Einstellung zum eigenen Fahrzeug bedarf. Hier gehts ja auch vor allem um die natürlichen Inhaltsstoffe und den Fakt etwas "besonderes" für die Pflege des Wagens zu benutzen. Im Falle von Zymöl soll die Wagenpflege zu einer Art "Aromamassage" werden. So eine Art Beautykur. :D

      Was ich damit sagen will, würdest du das Zymöl Estate Glaze "Concours im Bezug auf Preis/Leistung den anderen Hitec Wachsen und Vesiegelungen immer vorziehen?

      Nicht immer aber auf jeden Fall den normalen Wachsen. Ich würde es vor allem auf "besonderen" Fahrzeugen anwenden. Das hat wie oben genannt so ein bißchen was mit der Beziehung zum Fahrzeug zu tun. Ob man gewillt ist diesen Preis zu bezahlen muß letztendlich jeder für sich selbst entscheiden.

      Bin sehr auf deine Ausführungen und weiteren Updates zum Zymöl Estate Glaze "Concours gespannt.

      Natürlich wird der Bericht geupdated. :D



      @markus: Der A6 ist vor allem auf Land- und Bundesstraßen unterwegs. Dies aber in unserem schönen Oderbruch, wo ein Insektenaufkommen wie in Schwarzafrika herscht. Er sieht auch öfter mal die Autobahn. Also vom Verschmutzungsgrad her ist es bei diesem Fahrzeug enorm. Herr Fottner von Autopflege Bayern hat mir bei Fahrzeugen, die viel auf der Autobahn unterwegs sind, zum Zymöl"Titanium" geraten da es wohl eher auf Schutz ausgelegt ist. Der Glanz soll in diesem Fall nicht ganz so wie der des Concours sein aber trotzdem hervorragend.

      So ich mach los. Fotos schießen.

      MFG

      The post was edited 1 time, last by Elton ().

    • So. Die Bilder vom fertigen A6 wurden dem Testbericht zugefügt. Hier noch ein paar Aufnahmen von der Seite, welche nicht mehr unter den Bericht gepaßt haben. Sind aber doch einigermaßen sehenswert und verdeutlichen den Glanz. In Natur siehts natürlich besser aus

      MFG

    • Hallo Elton,

      vielen lieben Dank für deine Ausführungen. also ich bin jetzt mit AC Wachs und Ziano recht zufrieden. Da stimmen Preis und Leistungsverhältniss. Ich müßte die Ergebnisse mal in echt bewundern, denn auf den Bildern kann ich persönlich keinen Unterschied feststellen der den Preisunterschied von über 200 Euro rechtfertigt. Die Standzeit dürfte bei beiden Wachsen ziehmlich identisch sein.Wobei ich mir das AC Wachs Wiederstandsfähiger vorstellen könnte, weil dort noch einige chemische Zusatzstoffe drin sind die das Wachs "haltbarer" machen.

      Bitte nicht falsch verstehen, ich bin gerne bereit für meine Schätzchen 200-300 Euro für ein Pflegeprodukt auszugeben, wenn der Glanz sichtbar besser ist als mit den von mir jetzt benutzen Produkte, ohne das die Alttagstauglichkeit (Standzeit, Empfindlichkeit) reduziert wird. Und das denke ich wird leider beim Zymöl Estate Glaze Concours der Fall sein, da es ja für sagen mir mal "Showzwecke" ist.Falls dem nicht so ist lerne ich gerne noch etwas dazu.

      Das Titanium denke ich wird nämlich schon eine ganze Ecke vom Glanz gegenüber dem Zymöl Estate Glaze "Concours weniger haben. Auch hier lasse ich mich gern eines besseren belehren.

      Zwischen diesem und dem AC wäre es interresannt einen Vergleich zu haben.

      Viele lieben Grüsse und nochmal danke für deine Ausführungen

      Stefan

    • Der A6 hat schon ein paar Lackpflegemittel gesehen. NXT hat er mal komplett bekommen und das AC-Wachs nur einmal auf dem Dach. Aber nichts von beiden hat mich so begeistert wie der jetzige Zustand. Die Spiegelungen finde ich im Vergleich mit dem AC-Wachs konkreter und schärfer. Das AC-Wachs ist wirklich ein schönes Zeug und seinen Preis wert, aber leider unterliegt es dem Concours. Vor allem daß das Concours wirklich zu 100% wolkenfrei ausfällt sagt mir doch sehr zu. Und das ohne Aufwand. Sicher ist es für Showzwecke, aber das Zaino ist es doch auch. Zumal man diese beiden Produkte eh nicht miteinander vergleichen kann. Zumindest in der Kategorie "Wachs" ist das Concours derzeit mein Favorit. Versiegelungstechnisch bleibe ich weiterhin bei Zaino.

      MFG

    • Ohje, wenn ich die Bilder sehe könnte ich echt schwach werden... liegt aber Finanziell im Moment absolut nicht in meiner Reichweite

      www.crazytoys-dessau.de

    • Original von BlackThunder
      Hallo,

      werde mir das Zymöl Titanium gönnen und es testen. Ist der einzige Weg ein objektives Ergebniss zu erhalten. Werde euch auch dem laufendem Halten.

      Viele liebe Grüsse

      Stefan


      Hallo Stefan,

      dann mal los. Ich erwarte schon mit Spannung Deinen Bericht.

      Gruß
      snoopy
      Unsere Familienkutschen:
      VW Golf VII Variant Highline TSI 150 PS weiss, VW Caddy Highline TDI 150 PS weiss, VW Golf 1 Cabrio SportLine 98 PS unischwarz, VW Golf IV Sport Edition 105 PS unischwarz
      seit einem Jahr in den ewigen Jagdgründen:
      T4 Caravelle TDI 180 PS Blackmagic Perleffekt ;(
      auf dem Weg in die ewigen Jagdgründen:
      VW Golf IV Variant Highline TDI 130 PS unischwarz ;(
    • Original von BlackThunder
      Hallo Snoopy,

      wird zwar noch ein bisschen dauern, aber ich werde natürlich hier davon berichten.

      Viele Grüsse

      Stefan


      Hallo Stefan,

      das ist doch ein Wort. ;)

      Gruß
      snoopy
      Unsere Familienkutschen:
      VW Golf VII Variant Highline TSI 150 PS weiss, VW Caddy Highline TDI 150 PS weiss, VW Golf 1 Cabrio SportLine 98 PS unischwarz, VW Golf IV Sport Edition 105 PS unischwarz
      seit einem Jahr in den ewigen Jagdgründen:
      T4 Caravelle TDI 180 PS Blackmagic Perleffekt ;(
      auf dem Weg in die ewigen Jagdgründen:
      VW Golf IV Variant Highline TDI 130 PS unischwarz ;(
    • Zymöl für 10.900 Euro!!!

      Hallo,

      schaut mal hier:

      waxnoil.com/shop/index.php?cat=c54_Spezialwachse.html

      „Royale Glaze
      Die kostbarste und hochwertigste Versiegelung, die je für ein Automobil entwickelt wurde.“

      Ist ja irre. Die „normalen“ Zymöl-Produkte sind allerdings preiswerter.

      Elton müsste „Royale Glaze“ mal testen.

      Interessant sind auf jeden Fall die „Gebrauchsinformationen“:

      waxnoil.com/shop/index.php?cat=c56_Wachse.html

      Viele, viele Grüße
      Matthias

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.