Kärcher-Schlauch über Kotflügel gezogen- KRATZER!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Kärcher-Schlauch über Kotflügel gezogen- KRATZER!

      Hallo Jungs,

      ich lese schon seit einiger Zeit immer bei euch fleißig mit, weil mir Autoaufbereitung sehr viel Spaß macht.

      Ich heiße Phillipp bin 18 Jahre alt und wohne in der Nähe Karlsruhes. Mein Auto ist ein Alfa 156 in "Nero Fuoco"- ein Lack der auf den ersten Blick schwarz wirkt. aber in der Sonne einen Braun- und Rotstich hat, aber wirklich nur sehr leicht.

      Da ich heute Urlaub habe, habe ich mir gedacht ich wasche mein Auto mal wieder (das letzte mal ist ja erst drei Tage her :smb: ), und dabei ist mir das Maleur passiert 8o .

      Der Schlauch des Kärcher-Dampfreinigers hat sich aufgestellt und ist mir komplett über den rechten Kotflügel gerutscht!

      --> Ein Haufen Kratzer :(


      Wenn ich mit dem Fingernagel hart über die Kratzer fahre, dann spüre ich nur bei wenigen einen Widerstand, bei den meisten nicht.


      Ich habe ein paar Fotos geschossen, damit ihr euch ungefähr vorstellen könnt wovon ich spreche.


      Wie bekomme ich das am besten wieder hin, Nassschliff?


      In Sachen Nassschliff würde ich sagen ich habe ein wenig Erfahrung.


      Aber eure Meinung ist ja gefragt! ;)



      Gruß Phillipp

    • Eieiei was hattest du den an dem Schlauch? Kieselsteine am Schlauch angemacht dass der grad so heftige Kratzer hinterlies :shckd: . Würde es mit normaler Politur versuchen. Nassschliff nur eventuell wenn's auf normalem Weg nicht geht. Kann mir jedoch fast nicht vorstellen dass man bei so was gleich Nassschleifen muss, aber musst du probieren. ;)

    • Huhu,


      der Schlauch lag auf dem Boden, also Schmutzpartikel, Sand etc. haftete dran, denke ich mal. Ich werde mir jetzt nochmal eine Ladung Menzerna bestellen (hatte ich eh vor) und dann mich mal versuchen!

      Welche Menzerna würdest du vom Schleifgrad her empfehlen? Ich habe bisher nur mit 3M gearbeitet, deswegen weiß ich nicht wie stark die einzelnen Polituren im Lackabtragen sind.

    • Hi, ich würde mir einen Forumspartner in der Nähe suchen. Wo wohnst Du? Ich würde auch 2500 nehmen und dann polieren. Aber da sollen lieber mal leute wie Novma oder Heli und William was zusagen....

      Lass dich nicht vom Bösen überwinden,
      sondern überwinde das Böse mit Gutem.
      Die Bibel; Römer 12,21

    • Hi Phil,

      vorweg:

      bitte nicht sofort mit Kanonen auf Spatzen schiessen- #0da^ / Nassschliff bitte jetzt noch nicht!

      Erst einmal die Frage, was steht Dir aktuell an Möglichkeiten, sprich Maschine, Polituren etc. zur Verfügung?

      Dannach reden wir weiter...

      Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

    • Hi Phil,

      wennst mit 3M schon gearbeitet hast nimmst von denen eine Feinschleifpaste, Oranges(mittelhartes Pads) und damit sollte dem ganzen gut beizukommen sein, evtl 2-3 Durchgänge ja nach Maschine (Excenter oder Rotation), gerade auf Deinem weichen Alfa Lack

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Die Feinschleifpaste wäre aber auch schon das härteste Geschütz das man für die doch recht einfachen Kratzer auffahren sollte.

      Bei Menzerna würde ich da auf die 2500er tippen, die 4000er wäre wahrscheinlich zu schwach.

      Aber solange du noch Polituren da hast, nutze diese doch erstmal vorsichtig.

      Wie gesagt, die Feinschleifpaste von 3M wäre eine super Wahl, aber auch mit einer Hochglanzpolitur solltest du die Kratzer rauskriegen, dann halt die ein oder andere Fuhre mehr.

    • Hi

      Hast du eine Maschine?

      Wenn nein und du willst, kommste morgen vorbei, da wollte ich mit der DAS6 mein Auto machen, dann versuchen wir mal was da geht. Meine PLZ ist 74363. So wie ich gelesen habe bist du ja aus KA
      Interesse?

      Dann einfach mir eine Kontaktadresse geben und ich melde mich!

    • Hallo, und ein richtig dickes Dankeschön an alle!!!!!!:-)

      Vorab:

      @TheDoc: Ich danke dir wirklich vielmals für dein Angebot, aber ich besitze schon eine Maschine. Allerdings könnte man sich mal gegebenfalls zu einem kleinen Tipps und Tricks-Austausch treffen sofern du Lust und Zeit hast!


      @heli & Co.: Auch euch danke ich für eure Ratschläge, ist wirklich ein super Forum hier!

      Ausgerechnet die Feinschleifpaste ("Die Schwoaze") ist seit dem vorletzten Auto leer. Ansonsten bin ich aber recht gut ausgerüstet, und werde mich mal noch mit der Hochglanz ranmachen! Dennoch werde ich mir die 2500er Menzerna bestellen, ist schließlich eine gute Investition!

      Ich werde euch heute oder morgen berichten, wie es ausgegangen ist und noch Fotos nach der Politur reinstellen!



      Viele Grüße an alle,

      Phillipp



      P.S. Ab wann würdet ihr sagen, dass es beim Alfa-Lack gefährlich wird? Er wurde bisher erst einmal im ganzen Alfa-Leben mit der Maschine poliert (ist jetzt ein Jahr her). Ich habe mich in Sachen Polieren noch nicht soviel um meinen gekümmert, sondern mehr um teure Autos bei denen der Lack qualitativ viel besser ist!

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.