Der "Poliermaschinen-Kaufempfehlungsthread" (für alle, die sich noch nicht sicher sind)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Ich habe auch mit einer Buff Daddy begonnen und mir eine 21mm Excentermaschine zugelegt. Fazit: Speziell neue Autos haben derart viele Kanten und Sicken, dass du immer noch deine 8mm Maschine brauchen wirst. Für große Flächen ist natürlich die 21mm Maschine (mit größerem Pad) sehr hilfreich.

      mfg
      Georg

    • Danke - darauf wollte ich hinaus.

      Ich habe nun neben der Flex Rotationsmaschine, der Rupes duetto & 75er, einer Dodo Juice Buff Daddy (ich liebe dieses alte Ding) und er Westfalia (umgebaut für Spotbereiche mit 50 mm Teller + Pads)
      nun auch eine Excenter mit 21 Hub dazu genommen :D

      Gereicht hätte wohl die Lupus Variante, dann hätte aber der Mann im Ohr keine Ruhe gegeben. So ist es eine Mark II von Rupes geworden.

      Warum?

      Bisher war ich gerade bei härteren Fällen der Meinung, dass ich dann immer eine Rotationsmaschine benötige. Gerade zu Pasten wie der Menzerna 400 entfaltet dort ihr richtiges Potential.

      Immer wieder habe ich aber bei diversen Testspots feststellen können, dass gerade die Kombination aus Excenter mit großen Hub & Microfaserpads der Kombination aus Rotationsmaschine und harten Pads bzw Lake country Foam Wool Buffing Pad
      in nichts nachstand bzw. die Defektkorrektur (incl dem hier zunächst gewollten Grauschleier) teilweise höher war.

      Nicht bei jedem Lack bin ich also für mich mit einer Rotationsmaschine automatisch vorne (was ich vorher eigentlich immer dachte ?( ).


      Was ich aber nicht wirklich empfinde ist, dass ich mit der Rotationsmaschine sehr viel schneller bin, was ja Dein Hauptziel ist.

      Ich für meinen Teil würde bei der 8mm und 21mm Variante auf Excenter zunächst bleiben und mit eher die ein oder andere alternative Polierpaste zulegen.

      Und wenn das Männchen auch bei Dir im Ohr keine Ruhe gibt, dann würde ich mir eine kleine Rupes Rotationsmaschine in die Kiste dazulegen. Noch ein Vorteil ist nämlich, dass man damit wunderbar die Pads trocken schleudern kann :smb:

      Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

    • Hallo, würde mir gerne eine Exzenter mit kleinen Teller zulegen,so was wie Rupes LHR 75E, aber die Rupes sind etwas über dem Budget was ich ausgeben wollte. Gibt es da etwas günstigere Maschinen? Hab schon eine Krauss Shinemaster S8, und hab auch schon überlegt nen kleineren Teller zu kaufen, müsste dann halt immer wechseln je nach Bauteil.

    • Zum Thema Rotationsmaschine und schneller. sehe ich es ähnlich wie Novma.
      Ich besitze die alte Lupus Excenter und eine Bosch GPO CE14 Rotationsmaschine

      und werd mir noch die Proxxon wp/e proxxon.com/de/micromot/28660.php?list zulegen für ganz enge stellen.

      wer weis ob mir auch irgend wann der Mann im Ohr sagt "hol dir eine 21mm Excenter" aber.....

      .... finde mein Aktueller Maschinenpark reicht für Hobby aus und schnell ist nicht immer gleich besser. ich bleib lieber ne Stunde länger an einem Bauteil und mach es ordentlich als mal eben schnell etwas glanz für die "laien" Kunden zu schaffen.

      Meine Meinug ........ Mein Leben .......lass ich mir von keinem Nehmen.

    • Meiner Meinung nach lohnt sich die Anschaffung einer Rotationsmaschine erst, wenn jemand Beruflich oder Nebenberuflich Autopflege betreibt. Bei zwei oder drei Autos die regelmäßig gepflegt werde reicht eine Exzenter locker aus.
      Bei ungepflegten Autos mit tiefen Kratzern ist die Zeit Ersparnis schon merkbar, gerade mit Fell/Wolle.

    • Wenn 2-5 Autos pro Jahr polieren dann reicht vollkommen Lupus,wenn mehr dann natürlich Rupes .
      Obwohl ich schon mit Lupus Pro 15mm
      mehr als 30 Autos gemacht und bin begeistert,für diese Preis -Leistung und Ergebnis einfach Super T^

      Gruß Dimon ;) .

    • ich überlege schon seit längeren Zeit mir eine Lupus Maschine zu zulegen, zögere aber noch wegen der Lautstärke im Bezug auf die Nachbarn und Umgebung in meine Garage! Falls ich doch die Poliermaschine hole, braucht man ja noch eine 2te für kleinere Flächen und Alufelgen, wäre eine Rupes Ibrid sinnvoll? ich weiß das Teil kostet ne menge Geld.

    • Wenn ich an deiner Stelle wäre, und du noch keine Poliermaschine hast, würde ich mir zur Lupus auf jedenfall erstmal die Rupes Mini dazukaufen, und nicht gleich die Ibrid.
      Mit der Rupes Mini kannst du die ganzen Kotflügeln, Heckdeckeln usw. polieren.
      Natürlich hat die Ibrid ihre Daseinsberechtigung, aber diese ist vom Polierteller schon wirklich für sehr sehr kleine Flächen.
      Spiegelblenden und kleinere Stellen kannst du auch mit der Rupes Mini super polieren.

      Natürlich spielt die Ibrid auch preislich in einer ganz anderen Liga.
      Ich an deiner Stelle würde mich da für die Mini entscheiden, und genügend Pads dazunehmen.

    • Michaelju wrote:

      ich überlege schon seit längeren Zeit mir eine Lupus Maschine zu zulegen, zögere aber noch wegen der Lautstärke im Bezug auf die Nachbarn und Umgebung in meine Garage! Falls ich doch die Poliermaschine hole, braucht man ja noch eine 2te für kleinere Flächen und Alufelgen, wäre eine Rupes Ibrid sinnvoll? ich weiß das Teil kostet ne menge Geld.
      Proxxon hat auch eine Mini-Rotationsmaschine im Angebot. Und die kostet "nur" einen Henning.
    • wer soll denn wissen wie Lärmempfindlich Deine Nachbarschaft ist, Glaskugel.....habe ich gerade nicht parat ;)

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Hallo Gemeinde,

      ich habe mich mal ein bissi mit den Makita Maschinen beschäftigt...
      Kann mir an dieser Stelle jemand sagen worin der "große" Unterschied zwischen der 9237 und der 9227 liegt?

      Auf den ersten Blick sehe ich das unterschiedliche Gewicht und 240 und 230 Volt... UND den Preis, bei Amazon kostet die 9227 465,-€
      und die 9237 223,-€ was die Hälfte ist...

    • mirror.glaze wrote:

      Hallo Gemeinde,

      ich habe mich mal ein bissi mit den Makita Maschinen beschäftigt...
      Kann mir an dieser Stelle jemand sagen worin der "große" Unterschied zwischen der 9237 und der 9227 liegt?

      Auf den ersten Blick sehe ich das unterschiedliche Gewicht und 240 und 230 Volt... UND den Preis, bei Amazon kostet die 9227 465,-€
      und die 9237 223,-€ was die Hälfte ist...
      Das mit 230/240 Volt ist uninteressant. Hier in unserem Netz kannst du Maschinen mit der Angabe 220,230 und 240 Volt antreffen und betreiben. T^

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.