Der "Poliermaschinen-Kaufempfehlungsthread" (für alle, die sich noch nicht sicher sind)

    Damit wir unsere Webseite optimal für Sie gestalten und fortlaufend verbessern können, werden Daten z.B: Cookies erhoben. Details zur Datenerhebung entnehmen Sie dem Bereich Datenschutz. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • RE: Poliermaschine.Taugt so eine?

      Original von webbid
      cgi.ebay.de/Profi-Polierer-Aut…10434QQrdZ1QQcmdZViewItem

      Ich meine,ein 300€Teil von Festool brauche ich wirklich nicht.Dennoch ist es zumindest bei der Politur eine erhebliche Zeitersparnis,wenn man die Politur,oder Lackreiniger mit der Maschine verarbeitet.Ausserdem ist es wirkungsvoller,oder?
      Klar,an den Engstellen muss man noch mit der Hand ran,aber die grossen Flächen kann man ja mit der Maschine machen.

      Was meint Ihr??


      wirkungsvoller ist eine maschine ganz sicher. ich habe lange mit kratzern gekämpft und die in keinster weise mit der hand beseitigen können, die maschine hat dann alle entfernt innerhalb kurzer zeit.

      ich habe mir selber aber eine andere geholt da man mit so einem rotationsschleifer schon aufpassen muss. damit sollte man lieber mal an ein paar schrottautos üben. ansonsten denke ich die 50€ maschine könnte auch für 1-2 anwendungen pro jahr reichen. hauptsache die teile haben auch genug drehmoment wenn man mit etwas druck arbeitet.
    • RE: Poliermaschine.Taugt so eine?

      Original von piebald
      Original von webbid
      cgi.ebay.de/Profi-Polierer-Aut…10434QQrdZ1QQcmdZViewItem

      Ich meine,ein 300€Teil von Festool brauche ich wirklich nicht.Dennoch ist es zumindest bei der Politur eine erhebliche Zeitersparnis,wenn man die Politur,oder Lackreiniger mit der Maschine verarbeitet.Ausserdem ist es wirkungsvoller,oder?
      Klar,an den Engstellen muss man noch mit der Hand ran,aber die grossen Flächen kann man ja mit der Maschine machen.

      Was meint Ihr??


      wirkungsvoller ist eine maschine ganz sicher. ich habe lange mit kratzern gekämpft und die in keinster weise mit der hand beseitigen können, die maschine hat dann alle entfernt innerhalb kurzer zeit.

      ich habe mir selber aber eine andere geholt da man mit so einem rotationsschleifer schon aufpassen muss. damit sollte man lieber mal an ein paar schrottautos üben. ansonsten denke ich die 50€ maschine könnte auch für 1-2 anwendungen pro jahr reichen. hauptsache die teile haben auch genug drehmoment wenn man mit etwas druck

      Wenn Du alle Kratzer wegbekommen hast dann bist Du ein Künstler.
      Und besser als jeder Aufbereiter bei denen ich bis jetzt war um an meinem Auto
      die Kratzer zu entfernen.

      Die 50€ Maschine hat genügend Drehmoment und wie Du schon gesagt hast,für 1- 2
      Anwendungen reicht die vollkommen aus.




      arbeitet.

      Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

      Gruß
      Ridschi

    • RE: Poliermaschine.Taugt so eine?

      Original von Ridschi


      Wenn Du alle Kratzer wegbekommen hast dann bist Du ein Künstler.
      Und besser als jeder Aufbereiter bei denen ich bis jetzt war um an meinem Auto
      die Kratzer zu entfernen.

      Die 50€ Maschine hat genügend Drehmoment und wie Du schon gesagt hast,für 1- 2
      Anwendungen reicht die vollkommen aus.



      mmh das kommt natürlich drauf an was für kratzer der lack hat. bei mir konnte ich jedenfalls zu 95% die kratzer entfernen. an schwierigen stellen könnte es noch besser sein und hier und da hätte man länger an diversen kratzern arbeiten müsssen. aber im großen und ganzen sind die für mich verschwunden und das hätte niemals ohne maschine geklappt.
    • ich glaube die kann man eh nicht verhindern diese kleinen waschkratzer. ich habe schon wieder ganz leichte in der sonne gesehen nach 3x waschen :(
      hauptsache man hat diese riesen waschkratzer nicht mehr kreisförmig über dem ganzen lack. wenn es in der sonne einigermaßen gut ausschaut bin ich zufrieden. werde natürlich in ein paar monaten berichten wie es dann ausschaut.

      achja und "kurze zeit" war vielleicht etwas falsch beschrieben, habe da schon ziemlich lange mit der maschine dran gesessen :D im gegensatz zur handverarbeitung ging das aber rasend schnell. mit der hand müßte man ja eigentlich ähnliche ergebnisse erzielen können, muss man halt so schnell sein wie die maschine ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von piebald ()

    • @Ridschi: Es kommt natürlich immer drauf an welche Kratzer vorliegen aber es ist durchaus möglich ein Neulackfinish zu erzeugen. Vorraussetzung sind ordentliche Pads, hochwertige Polituren und eine dafür geeignete Maschine. Nicht zu vergessen Übung, Übung, Übung.

      Mein letztes Meisterwerk auf das ich sehr stolz war, war die Motorhaube eines 11Jahre alten Golf3 Cabrio in dunkelgrün metallic. Waschstraßenkratzer und Umweltbedingte Schäden in einem für mich unbekannten Ausmaß. Nach einer Arbeitszeit von ca. 2Stunden und dem Einsatz sämtlicher mir zur Verfügung stehender Polituren und Pads, sah die Haube aus wie frisch vom Lackierer. Das geht natürlich nicht wenn man da mal huschhusch rüber geht, so wie es manche Aufbereiter machen. Die müssen ja auch mit ihrer Arbeitszeit hinkommen so daß der Kunde die Rechnung noch bezahlen kann ohne gleich seinen Bausparvertrag zu kündigen. Aber es geht eben wirklich.

      @webbid: mit so einer Rotationsmaschine wäre ich an deiner Stelle vorsichtig. Damit kann man als Laie richtig was kaputt machen. Du solltest wirklich vorher üben. Durch die Rotation wird der Lack sehr schnell zu heiß wenn man nicht aufpaßt. Das gibt dann richtiggehend Verbrennungen, die dann wirklich nur noch schwer zu entfernen sind. Mal abgesehen von Hologrammen die auf höchstwahrscheinlich auftreten werden. Das hat aber nichts mit dir zu sondern mit der Maschine an sich. Ich arbeite nun schon seit längerem mit einer Poliermaschine und benutze vorwiegend eine exzentrische Maschine, Rotationsmaschine benutze ich nur in besonders schlimmen Fällen.

      Mein Rat. Ein Excenter ist für den Anfang wirklich besser geeignet. Damit kann man eigentlich keinen Schaden anrichten. Siehe die anderen threads zum thema Poliermaschine

    • @ Elton,
      schade das Du so weit weg wohnst,würde Dich gerne einmal Besuchen und Dir über die Schulter schauen.

      Zur Rotationsmaschine:man darf halt nicht zu lange auf einer Stelle polieren sondern muss immer in Bewegung bleiben.

      Dann gibt es auch einen Exenteradapter für die Rotationsmaschine und schon hat man einen Exenterschleifer.
      Kostet 65 €

      Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

      Gruß
      Ridschi

    • Hallo Maschinengurus ;)


      ich hätte da mal eine Grundsätzliche Frage zu den Poliermaschinen. Welche würdet ihr für einen fast schon mit gewerblichen Einsatz zu vergleichenden Einsatzgebiet vorschlagen.

      Festool Rotex 125 FEQ
      Megurias G100A

      usw.

      Ich hoffe das paßt hier vom Thema rein. Über eure Beiträge würde ich mich sehr freuen.

      Viele liebe Grüsse

      Stefan

    • Ich benutze selber die Festool Rotex und kann die nur empfehlen. Zur Meguiars kann ich nichts sagen weil ich die noch nie benutzt habe. Sieht aber in meinen Augen wie Nachbauplunder aus.

    • die von meguiars wollte ich auch erst haben. leider fangen die probleme schon mit unserem stromnetz an, da muss man erst mal ein spannungswandler kaufen. hinzu kommt das du hier keinen garantieanspruch hast und bei einem defekt eigentlich gleich ne neue maschine kaufen kannst.
      ansonsten haben die amis damit anscheinend viel erfolg.

      ich selbst habe mich dann doch für eine makita (bo6040) entschieden und denke das es die bessere wahl war. ist zwar etwas teurer, aber mit allem drum und dran ist die meguiars maschine auch nicht mehr so günstig.

    • Hallo,

      vielen lieben Dank für eure Meinungen. So wies aussieht wird es die Festool werden ?(.

      Wo kann mann diese "günstig" beziehen, und welche Polierpads würdet ihr mitbestellen? Habe bei unserem Fuhrpark vom stark verwitterten und verkratzen dunklem Lack bis zum dunklen Neuwagenlack alles dabei?

      Viele liebe Grüsse

      Stefan

    • Außer als Fälschung auf dem Polenmarkt, bekommt man die nirgends günstig. Wenn du nicht gerade einen Tischler in der Verwandtschaft hast. Der kann die z.B. über "Layer" ca. 20-30 Euro günstiger bestellen.

      Für den Anfang reichen ein paar weiße und rote Polierpads von Petzoldts völlig aus. Bei Devilgloss.de gibts auch noch welche von Meguiars und einer anderen Firma die dann noch einige andere Pads im Sortiment hat.

      MFG

    • Wie ist denn eure Meinung zu dieser Maschine von Kress? Kennt jemand die Kress?

      Kress CPS 6125 E SET


      Technische Daten


      Leistungsaufnahme 300 Watt
      Leerlaufdrehzahl 0...14000 1/min.
      Leerlaufhubzahl 0...28000 1/min.
      Schwingkreis-Ø 5 mm
      Schleifscheiben-Ø 125 mm
      Maschinengewicht 1,8 kg
      Lieferumfang


      6 tlg. Haftschleifblätter-Sortiment (je 2 Stück Körnung 40/120/240)
      Schleifvlies
      3 Stück Polierhauben
      Polierschwamm
      Zusatzhandgriff
      Staubsack
      Profi-Koffer
      Produktmerkmale


      Hochleistungsmotor 300 Watt
      Vollwellensteuerelektronik für materialgerechtes Arbeiten
      Großer Schleifteller Ø 125 mm
      3-Punkt Schleiftellerbefestigung für präzisen Rundlauf
      Eigenabsaugung durch gelochten Schleifteller
      Klett-Haft-System zur Schleifblattbefestigung
      Netzkabel 2,5 m mit Patent-Quick-Verschluß. In den Längen 4 und 6 Meter als Zubehör lieferbar.


      Robert

    • Kaufempfehlung...???

      Guten Abend,
      da ich zur Zeit noch mit Hand poliere suche ich schon lange eine Poliermaschiene...! Da wir aber Nachwuchs erwarten hab ich von meinem Finanzminister X( keine Erlaubniss für eine Festo oder Makita bekommen, da ja noch haufenweise Pads dazu kommen.

      Hab mich auch schon mit ner recht günstigen Rotationsmaschine von Ebay ausgetobt, trau mich aber nicht an meinen dunkelblauen Lack drann :P!

      Gibts nicht irgendeine alternative um die 150 Euronen??? Sollte halt ein Excenter sein damit ich poliere und mir nicht irgendwelche Hologramme auf den Lack zaubere. 8o

      Vielleicht hat einer nen guten Tipp oder gute Erfahrungen mit einem bestimmten Hersteller oder Produkt gemacht

      Hier noch der Link für die vorhandene Maschine-aber wie gesagt ich trau mich net =)

      cgi.ebay.de/Profi-Poliermaschi…30900QQrdZ1QQcmdZViewItem

      Echte Männer essen keinen Honig, die kauen Bienen! :baby:

    • Hallo A3!

      Zuerst mal Glückwunsch zur Familienvergrößerung :]

      Zu der Maschine: Sieht schwer nach Rotationsmaschine aus ?( Das ist dann etwas für erfahrene Maschinisten...als Anfänger kann ich Dir nur zu einer Exzentermaschine raten ;) Sonst sind Hologramme praktisch vorprogrammiert ;(

      Glänzende Grüße,
      Senior

      Autos helfen ein wenig, die Zeit einzusparen, die sie in Anspruch nehmen.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.