Der ultimative 'wie trockne ich mein Auto am besten ab' Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Hallo allerseits,

      ich habe gestern mal bei mir im Keller ein wenig aufgeräumt und noch ein Trockentuch gefunden, welches ich in meiner Euphorie vor geraumer Zeit (da kannte ich dieses Forum noch nicht) gekauft habe:

      NIGRIN Auto-Supertuch

      Phantastisches Tuch zur perfekten Autopflege. Unglaubliche Saugkraft. Resistent gegen Öl, Benzin etc. Waschbar bis +70° C. Immer frisch und geschmeidig in der Aufbewahrungsbox.


      Art.-Nr. 74054

      Ich habe es noch originalverpackt da liegen, also noch nie benutzt.

      Hat hiermit jemand Erfahrung sammeln können. Taugt das was? Ist dies überhaupt in irgendeiner Form vergleichbar mit z. B. Absorber oder WaterMagnet?

      Viele Grüße ;)

      Alexander
    • Also bei meinem Smart gehe ich mit dem Watermagnet von Meguiars drüber und gut ist...

      bei meinem Nissan lohnt sich der Waterblade da die haube und das das schon ziemlich groß ist, danach fahre ich mit dem Guzzler und dem Wartermagnet nochmal über alles drüber und zack ist der wagen schön trocken und keins der tücher trieft...

    • Original von fabiano
      Also bei meinem Smart gehe ich mit dem Watermagnet von Meguiars drüber und gut ist...

      bei meinem Nissan lohnt sich der Waterblade da die haube und das das schon ziemlich groß ist, danach fahre ich mit dem Guzzler und dem Wartermagnet nochmal über alles drüber und zack ist der wagen schön trocken und keins der tücher trieft...



      Mmmh, steh ich jetzt auf dem Schlauch? ?(

      @fabiano: Soll sich Deine Aussage auf meine Fragestellung beziehen? Komme da irgendwie nicht mit ....
      Auch auf die Fragen von Hiase paßt das nicht ganz ...

      Viele Grüße ;)

      Alexander

      The post was edited 1 time, last by Radler76 ().

    • Original von Radler76
      Hat hiermit jemand Erfahrung sammeln können. Taugt das was?


      Wenn du es schon da hast, warum probierst du es dann nicht einfach mal aus?

      MFG
    • Original von Elton
      Wenn du es schon da hast, warum probierst du es dann nicht einfach mal aus?


      Elton, kein Thema ..... kann ich machen.

      Hätte ja nur sein können, daß vielleicht eine allgemeine Erfahrung zwar noch nicht kundgetan wurde aber dennoch existiert und daher von der Benutzung abgeraten wird. Will mir ja jetzt nicht "auf Teufel komm raus" Kratzer in den Lack zaubern. :( Wäre schade drum.

      Viele Grüße ;)

      Alexander
    • Original von Radler76
      Original von fabiano
      Also bei meinem Smart gehe ich mit dem Watermagnet von Meguiars drüber und gut ist...

      bei meinem Nissan lohnt sich der Waterblade da die haube und das das schon ziemlich groß ist, danach fahre ich mit dem Guzzler und dem Wartermagnet nochmal über alles drüber und zack ist der wagen schön trocken und keins der tücher trieft...



      Mmmh, steh ich jetzt auf dem Schlauch? ?(

      @fabiano: Soll sich Deine Aussage auf meine Fragestellung beziehen? Komme da irgendwie nicht mit ....
      Auch auf die Fragen von Hiase paßt das nicht ganz ...

      Viele Grüße ;)

      Alexander


      eigendlich wollt ich dem thread noch meine ganz persönliche note geben indem ich auch schildere wie ich mein auto trocken bekomme..

      hab lustigerweise alle beiträge genau gelesen bevor ich geantwortet hab, nur deinen hab ich überflogen als ich NIGRIN gelesen hab, das is wie wenn ich beim real shoppen bin und in der autoabteilung vorbeikomm, wenn ich NIGRIN sehen gehe ich weiter -g-
    • Original von fabiano
      eigendlich wollt ich dem thread noch meine ganz persönliche note geben indem ich auch schildere wie ich mein auto trocken bekomme..

      hab lustigerweise alle beiträge genau gelesen bevor ich geantwortet hab, nur deinen hab ich überflogen als ich NIGRIN gelesen hab


      ach so .... deshalb bekam ich da keinen Zusammenhang hin. :baby:

      Original von fabiano
      das is wie wenn ich beim real shoppen bin und in der autoabteilung vorbeikomm, wenn ich NIGRIN sehen gehe ich weiter -g-


      Geht mir jetzt auch so. =)

      Viele Grüße

      Alexander
    • Aristoclass Premium Trockentuch

      Hallo,

      habe heute das Aristoclass Trockentuch geliefert gekommen.
      Ich bin ein bisschen enttäuscht. Es ist nur 50x30 cm groß.

      An die die auch eines besitzten ,ist das wircklich so klein ?

      Naja mal schaun wie es sich verhällt. Werde ich sowieso als finish nutzten.
      Ich hab ja noch den großen Guzzler und der ist für die " Drecksarbeit " da. :D:D

      Gruß
      Matthias

    • RE: Aristoclass Premium Trockentuch

      Original von hiase
      Hallo,

      habe heute das Aristoclass Trockentuch geliefert gekommen.
      Ich bin ein bisschen enttäuscht. Es ist nur 50x30 cm groß.

      An die die auch eines besitzten ,ist das wircklich so klein ?

      Naja mal schaun wie es sich verhällt. Werde ich sowieso als finish nutzten.
      Ich hab ja noch den großen Guzzler und der ist für die " Drecksarbeit " da. :D:D

      Gruß
      Matthias


      Hallo.

      Ja das ist nur so groß. Ist aber super fürs finish gegeignet und möchte es nicht mehr vermissen. Als reines Trockentuch ist es sehr schnell überfordert aber als Finish Tuch ist es perfekt.


      Mfg Stefan Riener
    • Das Aristoclass Trockentuch ist auch nicht wirklich groß, aber fürs Finish........ ein Traum.

      Hab zuvor den Water Magnet probiert, hab damals sogar 2 bestellt, einen zum vortrocknen und den anderen fürs Finish. Und danach hatte ich mal das Aristoclass fürs Finish benutzt und war dermaßen begeistert :]

      Für mich das beste "Finish-Tuch" was ich bis jetzt gesehen hab!!!

    • Ich bin bisher mit dem Aristoclasstuch sehr zufrieden und ich finde, dass es erstens hervorragend trocknet und zweitens ein insgesamt sehr gutes Ergebnis hinterläßt. Die Größe war bei mir noch kein Problem, aber nach dem abspülen ist mein Lack auch fast wasserfrei (zumindest an den großflächigen Teilen).

    • Naja, da ich eh zur Kärcherbox fahre, mach ich es so:

      Auto waschen -> Abspülen -> Klarspülen...danach gehts auf die Bundesstraße ca 5km mit 100km/h und wenn ich zu Hause angekommen bin ist der Lack ohne irgendeinen Tropfen Wasser :D, lediglich am Heck ist noch ei bissel..danach wird eh noch mal mit der Trockenwäsche nachgearbeitet und mit einem Superweichen Microfasertuch das Finish gemacht... :D

    • @fieserfisch,

      nicht gerade die eleganteste Methode der Fahrzeugtrockung, welche auch nicht wirklich bei jeder Jahreszeit funktioniert. Aus den Ecken und Kanten wird das Wasser zwar effektiv entfernt, aber ............ ich würds im Sommer auf jeden Fall nicht so machen. Im Winter? ........ Kann man ja mal drüber diskutieren. :D

      Nur mal so am Rande:

      Wir haben das tollste Wetter hier in NRW, mein Karren ist dreckig und ich lieg mit Grippe flach. 8oX(

      Es war alles anders geplant ......... ;)

      Viele Grüße

      Alexander

    • So, leider erst jetzt über den Thread gestolpert geb ich halt auch mal meinen Senf dazu :D

      Früher hab ich immer normales (aber qualitativ hochwertiges) Fensterleder zum abtrocknen benutzt,
      ging gut, hat nur sehr schnell Kratzer hiterlassen weil der Restschmutz/Staub über den Lack gezogen
      wurde und nicht aufgenommen.

      Dann kam ich hinter den Water-Magnet von Meguiar´s, nehm ich heut noch gern da er in meinen
      Augen tadellos funktioniert und hammermäßig aufsaugt, jedoch einziger Nachteil: Er saugt erst gut
      sobald er leicht angefeuchtet ist, in ganz trockenem Zustand wirkt er wie imprägniert und weist Wasser
      eher ab!

      Mein momentaner Favorit: Supreme-Shine Microfasertuch (Dank an Putzmichl für den Tip) Komm damit auch
      um meinen RS4 Avant mit maximal 1x auswringen, ein zweites zum finalen Trocken-Durchgang!
      Saugt gut auf, nimmt Reststaub von den Wassertropfen auf ohne Kratzer zu hinterlassen und lässt
      sich auch easy auswringen da es nicht zuuuu groß ist!

      Gruß Piet ;)

    • Original von Radler76
      @fieserfisch,

      nicht gerade die eleganteste Methode der Fahrzeugtrockung, welche auch nicht wirklich bei jeder Jahreszeit funktioniert. Aus den Ecken und Kanten wird das Wasser zwar effektiv entfernt, aber ............ ich würds im Sommer auf jeden Fall nicht so machen.

      Wieso denn nicht elegant? Ich rubbel so einmal weniger über den Lack! Denn wie gesagt ich muss den Weg eh zurücklegen...dadurch sind dann sofort wieder Kleinsttierchen an der Front und Staub auf dem Auto...deswegen mache ich eine Nachbereitung mit Final Inspection (so oder so) warum sollte ich also schon in der Waschbox über den Lack rubbeln wenn ich das den Wind viel sanfter erledigen lassen kann...wie gesagt das Wasser trocknet ja nicht es wird durch den Fahrtwind runtergeschoben...und wie gesagt bis auf das Heck habe ich zu Hause null Wassertropfen und Wasserflecken auf dem Lack...also wo liegts Problem?

      Außerdem siehts lustig aus wenn die Wassertropfen über die Motorhaube jagen... :D

      The post was edited 1 time, last by fieserfisch ().

    • @fieserfisch

      also wo liegts Problem?


      Es gibt kein Problem, bitte nicht falsch verstehen. _BEE

      Jeder wie er mag. Deine Vorgehensweise habe ich früher auch mal so praktiziert. Nur daß ich seinerzeit keine Trockenwäsche zur Verfügung hatte.

      Ich trockne halt mein Fahrzeug mittlerweile gerne direkt nach der Wagenwäsche. Und was dann nachträglich an Schmutz drauf kommt, muß halt warten bis zur nächsten Wäsche. Mit dem Leder z. B. gehe ich auch entsprechend sorgsam um. Da "rubbel" ich auch nicht über den Lack, sondern zieh es vielmehr über diesen. Restfeuchtigkeit nehme ich mit einem Microfasertuch ab.

      @ peekay

      Danke für den Tip mit den Meguiars-Tüchern, werde es anstatt des Leders mal ausprobieren.

      Viele Grüße ;)

      Alexander
    • Fahre auch ned trocken .. da sich immer wieder Staub etc. mit den letzten Tropfen verbindet.. Wenn ich ne Qucik n´Dirty Reinigung mache , dann nutze ich meist nur den Dampfstrahler und fahr den Wagen trocken , putze aber nicht mehr nach ..

      Unser Altea war ja jetzt inn der Werkstatt , ich bat den Händler unseren Wagen nicht in der Firmeneigenen Waschanlage zu waschen ..Somit haben Sie es gut gemeint und ihn nur abgedampft ,, und in die Sonne gestellt .. mit dem Ergbeniss , das ich perfkekte Wasserflecken habe , die sich nur per Politur endfernen lassen ... 8o

      Gruß Markus..

    • Ich habe heute die Hydralip von Swizöl bekommen. Werde sie morgen testen. Bin sehr neugierig drauf. Ich benutze sonst den Watermagnet und bin voll zufrieden!! Die Watermagnet aus Deutschland haben aber eine wesentlich bessere Qualität als die amerikanischen Tücher!! Die sind wesentlich dünner, von schlechterer Qualität und saugen nicht so doll.

    • Original von Radler76
      @fieserfisch
      also wo liegts Problem?

      Es gibt kein Problem, bitte nicht falsch verstehen. _BEE

      Ich trockne halt mein Fahrzeug mittlerweile gerne direkt nach der Wagenwäsche. Und was dann nachträglich an Schmutz drauf kommt, muß halt warten bis zur nächsten Wäsche. Mit dem Leder z. B. gehe ich auch entsprechend sorgsam um. Da "rubbel" ich auch nicht über den Lack, sondern zieh es vielmehr über diesen. Restfeuchtigkeit nehme ich mit einem Microfasertuch ab.

      So wars auch nicht gemeint...ich hätt auch schreiben können: wieso is des also net elegant? ;)

      Naja ich hab das rubbeln auch nur so geschrieben...ich rubbel da ja auch net wirklich drüber sondern mach das recht vorsichtig...ich wollt lediglich sagen das ich mir halt einmal über den Lack gehen spare.
      ...und wie Mike von Meguiar's immer wieder sagt: Reduce the potential. ;)

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.