Glasreinigungstuch mit Borsten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Glasreinigungstuch mit Borsten

      Hallo User/innen,

      da denkt man viel Neues kommt nicht mehr im Microfaserbereich und dann wird man wieder überrascht. hygi.de/microfaser_borstentuch…ofessional_,pd,20929.html oder hier idealclean.de/3m-universal-14-microfasertuch-gestreift.html

      Als ich gelesen habe Glasreinigungstuch mit Borsten, machte ich erst mal :shckd: , was soll das denn sein, doch als ich es in den Händen hielt ist der "Groschen" sofort gefallen.

      Hier mal ein paar Bilder davon



      das Tuch hat 2 unterschiedliche Seiten, hier gut zu erkennen





      und hier nochmal ganz nah ran um die unterschiedliche Struktur zu erkennen



      Auf der gestreiften Seite sind die Fasern unterschiedlich gewebt so dass sich dieser gewisse Bürsteneffekt ergibt, welcher gerade bei hartnäckigen Verschmutzungen der Fenster wie z. B. Harzflecken, Vogel a a, Kalkränder, Insektenleichen usw. die Reinigung in Verbindung mit einem hochwertigen Fensterreiniger erheblich erleichtert, anschließend das Tuch gewendet und mit der sanften Seite nachgewischt und der Durchblick ist wieder hergestellt T^T^ .

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Hmm.. ?( sieht quasi aus wie ein Tuch, was auch von Vileda vertrieben wird. KLICK

      Hat ebenfalls zwei unterschiedliche Seiten wobei eine halt solch "Borsten" aufweisst. Hatte bisher immer Skrupel das "Ding" zum Fenster putzen zu verwenden.
      Dummerweise weiß ich nicht mehr, was dieses damals gekostet hat. Erworben hab ich es glaube in einem Baumarkt während einer dieser 20%-Rabatt Wochen. :baby:

      mfg

    • camshaft wrote:

      Hmm.. ?( sieht quasi aus

      ist aber leider nicht gleichbedeutend mit ist identisch, alleine bei der Materialzusammensetzung sind Unterschiede _LAMPE

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • heli wrote:

      camshaft wrote:

      Hmm.. ?( sieht quasi aus

      ist aber leider nicht gleichbedeutend mit ist identisch, alleine bei der Materialzusammensetzung sind Unterschiede _LAMPE
      Bleibt dann aber auch bei der Zusammensetzung,oder?
      Die Farbe ist mir Wurscht.... :D
      Vileda schreibt Nylon... und "Profi nennt es Polyamide unter welches Nylon ja auch zählt.
      In wie fern die 10% mehr oder weniger Nylon ein Rolle spielen müsste man direkt vergleichen. Ich werde mir das bei Gelegenheit mal ordern und dann resümieren.... _BEE

      mfg...
    • camshaft wrote:

      Ich werde mir das bei Gelegenheit mal ordern und dann resümieren.... _BEE
      mfg...

      Das ist doch mal ein "Wort" _BEE

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Danke für die Info heli T^

      Hört sich ja echt gut an was das Tuch kann. Bin schon gespannt es selber auszuprobieren.

      Gruß ben-150

      Unbenanntes DokumentUnbenanntes Dokument

      Meine Tests: ZymölMenzerna C-Quartz Sonax Red Energy SkylinePolish Buffing 400 GTechniq G1/G2/G4
      Dodo Tar & Glue Remover Surf City Garage Barrier Reef Spray Wax

    • Mal was ganz anderes, kann es mir aber durchaus vorstellen, dass das Tuch was taugt. Ich habe nur Bedenken, ob es nicht doch etwas fusselt. Werde es mir vermutlich bei der nächsten Bestellung auch mal mitordern.

      Danke für die Produktvorstellung, heli!

      Liebe Grüße, Hannes :D


    • Ich hab heute endlich mal mein Profi BorstenTuch testen können. Das einlagige Tuch besteht aus zwei Seiten. Eine herkömmliche kurzfaserige Microfaserseite und einer Seite bei der sich Streifen mit Borsten und Microfaser abwechseln.



      Die Borsten Streifen erinnern mich bei genaueren Betrachten dabei an die weiche Seite des Klettverschluß. In der Theorie sollen die Borsten den hartnäckigen verkrusteten Schmutz wie z.B. Fliegenleichen u.s.w. lösen die der Microfaser Streifen dann aufnehmen soll.
      Aber wie sieht es in der Praxis aus???




      Damit das Profi Borstentuch auch wirklich zeigen muss was es kann, habe ich die letzten 500Km (davon gut 200Km nachts) die Scheibe nicht geputzt. Der ganze Fliegenschmodder war durch die Hitze und Sonne der letzten Tage richtig schön angebacken und sah richtig eklig aus.



      Bisher gibt es ja nicht viele Vergleichswerte zum Profi BorstenTuch , deshalb reinigte ich die Beifahrerseite mit einem kurzfaserigen Standart Microfasertuch. Der Scheibenreiniger Cairbon CB88 wurde aufgetragen und ihm ca. eine Minute zum einwirken Zeit gegeben. Danach wurde mit drei Kreuzgängen der Reiniger wieder mit viel Druck abgetragen. Es wurden zwar der ganze normale Schmutz gelöst, aber fast alle Fliegenleichen waren noch auf der Scheibe.




      Auf der Fahrerseite kam dann das Profi BostenTuch zum Einsatz. Wie auch zuvor wurde der Fensterreiniger aufgetragen und eine Minute später dann der Reiniger wieder mit viel Druck und drei Kreuzgängen mit der Borstenseite abgetragen. Ich bin ja ohne Erwartungen an den Test gegangen, um so überraschter war ich als der Großteil des ganzen eingebrannten Fliegenschmodder weg war. Der Rest wurde dann mit gezielten wischen noch beseitigt.
      Was die Theorie versprach, hielt der Praxistest. T^ Die Microfaser Streifen nahmen den gelösten Schmutz problemlos auf...




      Als Zusatzaufgabe versuchte ich dann noch die letzten Klebereste der bereits entfernten Vignete zu entfernen.




      Die Kleberreste wurden mit einem Sprühstoss Cairbon CB88 eingeweicht,




      und dann mit dem Profi BorstenTuch mit der Borstenseite ohne großes Rubbeln und Reiben entfernt. Ich bin begeistert
      Dabei ist es auch wichtig das man noch mit der Microfaser Seite die Scheibe nachpoliert um ein wirklich Streifenfreies Finish zu erhalten.



      Das Profi BorstenTuch gibt es für für wirklich günstige 2,95€. Dafür bekommt man ein wirklich gut verarbeitetes und fusselfreies Microfasertuch das lt. mega claen auch silikonfrei, bei 95 Grad waschbar und Trockner geeignet ist.

      Für mich gehört das Profi Borsten Microfasertuch in Zukunft zu meinem festen Sortiment. Wie ich finde... uneingeschränkt empfehlenswert T^T^T^
      v2.moto SignaturUnbenanntes Dokument

      Gruß Markus

      Wie wasche ich mein Auto richtig | Mein Golf 1 Cabrio | Porsche 911 G | Audi Urquattro

      The post was edited 3 times, last by v2.moto ().

    • Ich habe das Profi Borstentuch auch nun schon seit ein paar Tagen in Benutzung. Für viele Insektenleichen auf der Frontscheibe ist das Tuch der Wahnsinn. Man muss zwar immernoch mit etwas mehr Druck rubbeln, aber die Leichen (+Rückstände) lassen sich wesentlich einfacher entfernen als mit meinen Eurow Glastüchern die ich sons immer benutze. Da hatte ich nämlich immer das Problem, dass so ein leichter schimmer draufblieb - genau dort wo das Insekt eingeschlagen ist.

    • Da das Profi BorstenTuch meist auch von Rest der Familie benützt wird (Fenster im Haushalt, Duschtüre oder Spiegel usw. putzen), sind die verschiedenen Farben sehr von Vorteil, somit weiss jeder welches sein Tuch ist :smb:



      eine der besten Investitionen T^ für kleines Geld = große Wirkung

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Ihr kennt das ja, man bereitet gerade ein Auto auf, de Schwager klopft an der garage "ich wollte nur Tschüss sagen". Sein Wagen top dreckig und 400km noch vor sich. Und wie ich mich so fragte wie er durch die scheibe überhaupt noch was sieht griff ich auch schon zum neuen Profi Borstentuch von Mega Clean.



      einfach mal mit einem herkömmlichen Tuch eine Seite geputzt, und eine mit dem Profi Borstentuch

      Als reiniger diente beide male der CB88 von Cairbon.


      Man merkt verdammt schnell die Vorteile der kleinen Bürtsten. Fliegen und Harz ist überhaupt kein Problem. Selbst mit wenig reinger wird alles flott sauber. Danach Tuch wenden. Noch mal drüber, fertig.

      Natürlich wurden beide Seiten sauber



      Aber der Zeitgewinn lag eindeutig beim Borstentuch. Eben weil so die Reinigungsleistung um welten besser war. Einfach eine geniale Idee und ideal für Unterwegs wenns schnell gehen muss. Vor allem hilfts ungemein bei eingetrockneten Fliegenresten. Danach die Glatte seite, streifenfrei.

      Top! T^

    • Eine harte Nuss fürs Borstenfenstertuch.

      Eine harte Nuss fürs Borstenfenstertuch - Test von Agent


      Hallo liebe Putzteufel,

      wer kennt das nicht? Sommer, eine lange Autobahnfahrt liegt hinter einem und die Windschutzscheibe ist übersät mit mit den Überresten von allem möglichen Getier das es nicht rechtzeitig geschafft hat auszuweichen. Oftmals schafft man es auch nicht, diesem "Friedhof der Kuschelfliegen" zeitnah etwas entgegen zu setzen, und Sonne und Hitze geben sich redlich Mühe die sterblichen Überreste schöööööön einzubacken.

      Dagegen ist kein Kraut gewachsen? Doch es gibt da was neues.

      Profi Borstentuch von mega claen <!>2



      Zuerst war ich skeptisch. Ein Tuch mit Borsten? Was soll das denn sein ?(
      Vorab sei gesagt, dass Borsten vielleicht etwas übertrieben ist. Vielmehr sieht es so aus, und fühlt sich auch so an wie ..... ja ähnlich wie ein Klettverschluss.
      Diese (Klett)Streifen sollen für eine gründliche Reinigung sorgen und hartnäckige Verschmutzungen wie Insektenreste ohne Kratzer auf der Scheibe entfernen können.

      Das hört sich ja erst mal gut an, aber wie schaut es in der Praxis aus?

      Also wenn das Tuch schon "Borsten" hat, dann soll auch mal ein richtiger Dreckspatz zum testen ins Rennen geschickt werden.
      Kandidat dafür war die richtig schön mit angebackenen Resten übersäte Frontscheibe des Vectra meines Schwagers, der extra zwei Wochen auf die Waschanlage
      verzichtet, und auf der Autobahn schön gesammelt hat, und auch sonst in dieser Zeit einer klaren Sicht in keinster Weise nachgeholfen hat.


      Hier mal die Kandidaten:



      Und hier die Ausgangslage (in der Übersicht):



      Und mal von Nahe:



      :( Heftig, da stand mir schon pro aktiv der Schweiß auf der Stirn, aber das Tuch sollte ja auch zeigen was es kann.
      Also erst mal fleißig Sidolin aufgeschäumt und ca. 2 Minuten einziehen lassen



      Und dann angefangen zu putzen:



      Was ich dabei schnell gemerkt habe, kreisende, oder horizontal zur Streifenrichtung ausgeführte Putzbewegungen bringen kein so gute Reinigungsleisung.
      Also immer schön vertikal zur den Streifen (90° Winkel) das Tuch bewegen. So kann es mit maximaler Power den Schmutz angehen.



      Nach der Hälfte der Scheibe sah das Tuch dann so aus:





      Wie man ganz gut erkennen kann hat sich der gelöste Dreck schön in den Mikrofaserstreifen gefangen. An den Borsten selber,
      bleibt so gut wie nichts hängen. So soll es sein T^

      Hier mal der Versuch eines 50/50. Links unbehandelt, in der Mitte so halb behandelt und rechts fertig.
      Die Punkte die man hier rechts sieht sind nicht etwa Rückstände, sondern allesamt kleinste Steinschläge. Heftig, aber der Wagen wird ja auch
      ausschließlich auf der Bahn bewegt und das hat hier wirklich schlimme Spuren hinterlassen.



      Nachdem ich dann mit der kompletten Scheibe durch war, sah das Tuch so aus (da passt noch mehr rein :smb: ):




      Wirklich streifen frei ging es natürlich nicht, wie auch, ohne Vorbehandlung (waschen) sondern nur mit Sidolin und Tuch auf purem Dreck.
      Aber ich wollte ja auch sehen was das Tuch in solch einer extrem Situation reißen kann.
      Da war nur noch der (überraschend) geringfüging übrig gebliebene Film auf der Scheibe, nachdem ich final mit der Rückseite des Tuches drüber geputzt hatte.
      Extra einen kleinen Stern gezeichnet damit man es besser sehen kann Der andere Dreck ist übrigens von Innen :O



      Anschließend noch mal kurz mit CB88 und einen gewaffelten Fensterputztuch drüber fürs Finish, und schon war der Film
      auch weg:




      Und noch ein paar Finisch Pics:





      Gegen die Steinschläge war selbst das Tuch machtlos :smb:

      Aber alles das, was vorher an organischen Rückständen auf der Scheibe zu finden war hat das Tuch überzeugend beseitigt.

      Fazit

      Das Tuch kann wirklich was. Und das sogar mit relativ geringem Kraftaufwand. Setzt man mehr davon ein, kommt man schneller
      zum Ziel. Mit weniger Kraft geht es aber genau so gut, man muss halt nur öfter über die gleiche Stelle gehen.
      Für so grobe Verschmutzungen wie in diesem Extrembeispiel ist dieses Tuch bestens geeignet. Selbst bei dem hier vorgefundenen
      Grad der Verschmutzung war das Tuch noch lange nicht am Ende. Da geht noch viel mehr rein wenn es sein muss.
      Für gepflegte Scheiben.... vielleicht etwas zu viel des Guten. Aber Schaden tut es da auch nicht.

      Die weichen Mikrofaserstreifen nehmen optimal den gelösten Schmutz auf, und das nicht zu knapp.
      Die "Borsten" lösen zuverlässig und schnell heftige Verschmutzungen und verkrustete organische Rückstände.

      Für knappe 2,95 € ein absolut empfehlenswertes Pflegeutensil, diese Profi BorstenTuch von mega claen das sogar bis 95° Waschmaschinenfest und für den Trockner geeignet ist.
      Der Fliegenkiller für die Scheibe, und deshalb unbedingt empfehlenswert T^

      Gruß Agent




    • Hätte ich nicht schon etliche Glastücher (Dodo Mint Merkin, Supernatural Waffle Weave, Petzolds Glastuch)
      würde ich es mir auch zulegen. :rolleyes:

      "Zukunftsforschung ist die Kunst, sich zu kratzen, bevor es einen juckt."

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.