Zaino Versiegelung - Bericht mit Bildern!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Zaino Versiegelung - Bericht mit Bildern!

      Hab das ganze schon mal in nem anderen Forum gepostet, aber ich will es euch das ganze ja auch nicht vorenthalten! ;)

      Also, nach Liquid Glass und Swizöl hab ich jetzt auch Zaino getestet! Wenns nach der Werbung geht wird ja viel von diesem Produkt versprochen, deswegen waren meine Erwartungen auch ziemlich hoch. Aber das Ergebniss hat meine Erwartungen weit übertroffen! :D

      Was Glanz, Nasslook, tiefenglanz usw. angeht ist Zaino wirklich das beste was ich bis jetzt hat! Auch im Tiefenglanz kann Zaino mit Schwitzöl mithalten! :wink:

      Verarbeitung hört sich zwar ziemlich nach Streß an, weil man ähnlich wie bei LG mehrere Schichten auftragen muß, aber das ganze geht recht leicht von Hand. Auftragen und abpolieren geht wirklich spielend leicht! Ich hab nach 3Schichen Zaino weniger geschwitzt wie nach einer schicht Swizöl mit Cleaner Fluid! :lol:


      Und hier mal die versprochenen Bilder!










      Bin jetzt mal gespannt wie lang es sich hält! Weil auch beim Thema Langzeitschutz wird viel versprochen!

    • Original von GTSport
      Die Bilder sehen wirklich beeindruckend aus. Wo gibt es nähere Infos zu dem Produkt?


      Ich habs hier bestellt, da gibts auch mehrere Info´s!

      In dem amerikanischen gurureports gewann Zaino seine Klasse bei den Versiegelungen und hatte auch insgesamt die meisten Punkte!

      The post was edited 1 time, last by epson ().

    • So kompliziert ist das gar nicht!

      Also erst hab ich den Lack mit meiner Poliermaschine und der 3m Maschinenpolitur auf hochglanz gebracht weil der Lack doch ziemlich stark verwittert war weil das Auto immer im freien steht! Hatte auch viele Kratzer usw.!

      Nachdem hab ich das Z2pro (ca30ml) mit ein paar tropfen ZFX gemischt und es ganz dünn aufgetragen! Heißt ja auch in der Beschreibung im zweifelsfall immer weniger nehmen! Dann muß man das ca 30min antrocknen lassen und wieder alles abpolieren! Auftragen und abpolieren geht wirklich spielend leicht!
      Nach dem abpolieren hab ich das Z6 aufgesprüht, das Z6 soll den Lack noch glatter machen und ihm nochmal mehr glanz verleihen und polierreste runter holen! Also das er mehr glänzt kann ich nicht soo bestätigen, aber der Lack wird wirklich um einiges glatter und das Z6 holt auch wirklich polierreste super runter! :D

      Das ganze hab ich 3mal gemacht, sprich 3Schichten!

      Ganz zum schluß hab ich das Z8 dann noch aufgesprüht! Aber das Z8 ist wirklich der HAMMER! Hab erst schon gedacht mehr tiefenglanz und naßlook geht nicht mehr, aber das Z8 hat mich dann nochmal eines besseren belehrt! :D Das holt wirklich nochmal einiges raus!

    • Wahnsinn. Sieht echt toll aus. Die Bilder von deiner Polieraktion habe ich ja auch gesehen. Hat sich der ganze Aufwand doch gelohnt. Ich habe jetzt lange mit mir gerungen ob ich mir das Zeug nicht auch mal bestelle. Weil preise und so. Du hast mich überzeugt.

    • @Epson

      Habe mich jetzt mal etwas informiert über die Produkte. Leider sind aber immer noch ein paar Unklarheiten.

      1. Anfangen tut man ja mit dem Z1? Der Z-PC ist dann dafür falls man Kratzer hat? Was kommt danach Z2 oder Z5?

      2. Das ZFX ist zur schnelleren "Aushärtung" der Schichten? Man kann damit die Schichten direkt hintereinander auftragen, bis zu 3 in 24h.
      Auf der amerikanischen Homepage steht noch, dass das ZFX das Z1 ersetzt.

      3. Das Z2-Pro ist die eigentlich Versiegelung. Für was benötigt man aber das Z5? Falls man später noch kleine Kratzer drinnen hat?

      4. Kann man die Produkte auch mit einem Microfasertuch (z.B. Petodts) abtragen?

    • Original von GTSport
      @Epson

      Habe mich jetzt mal etwas informiert über die Produkte. Leider sind aber immer noch ein paar Unklarheiten.

      1. Anfangen tut man ja mit dem Z1? Der Z-PC ist dann dafür falls man Kratzer hat? Was kommt danach Z2 oder Z5?

      2. Das ZFX ist zur schnelleren "Aushärtung" der Schichten? Man kann damit die Schichten direkt hintereinander auftragen, bis zu 3 in 24h.
      Auf der amerikanischen Homepage steht noch, dass das ZFX das Z1 ersetzt.

      3. Das Z2-Pro ist die eigentlich Versiegelung. Für was benötigt man aber das Z5? Falls man später noch kleine Kratzer drinnen hat?

      4. Kann man die Produkte auch mit einem Microfasertuch (z.B. Petodts) abtragen?



      1. Also das Z1 soll den Lack nochmal gründlich reinigen und letzte wachsreste vom Lack holen. Z1 soll die grundlage für das Z5, bzw Z2 sein damit das ordentlich hält. Ich denk mal das ist sowas ähnliches wie für LG der precleaner. Über das Z-PC kann ich leider nichts sagen, weil ich als politur 3M benutzt hab.

      2. Ja, das ist genau richtig. Wenn du das ZFX benutzt ist das Z1 unnötig.

      3. Das Z5 ist auch eine Versiegelung das leichte Kratzer im Lack noch "abdecken" soll. Man soll aber das Z2 immer noch nach dem Z5 auftragen, weil das Z2 einen besseren Glanz hat als das Z5.

      4. Hab ich auch gemacht und klappt einwandfrei.
    • Heute ist das Paket von Dr. Terzic mit dem ganzen Zaino-Krempel gekommen. ENDLICH!!! :D Hat heute bei uns wie verrückt gegossen aber ich habs trotzdem schonmal auf der Motorhaube meines BMP-Golfs angetestet. Es hat mich einfach dermaßen in den Fingern gejuckt. Also Wagen mit Meguiars Hyper-Wash gewaschen, die Front mit dem All Purpose Cleaner damit da auch kein Wachs mehr drauf ist. Danach mit der Rotex noch die Reste von LG-PreCleaner und Füllpolitur alle gemacht. Wie gesagt nur probehalber. Die Intensiv-Rehabilitation folgt am Wochenende. Mit R/W-Schleif und dem ganzen Programm.

      Nach dem Polieren also mit einem normalen grauen Petzoldts-Schwamm dieses Z2-Sealant aufgetragen. Verdammt ergiebig. Acht Tropfen reichen für die Golf-Motorhaube völlig aus. Diesen ZFX-Beschleuniger hab ich mir gespart weils ja nur ein Test war. Ebenso den Z6-Detailer.

      Also das ganze Trocknen lassen. Nebenbei ein bißchen den Staubsauger geschwungen, Scheiben geputzt und Kunststoffpflege betrieben(eben Zeit totgeschlagen). Nach einer dreiviertel Stunde habe ich mal mit dem Finger getestet ob es schon trocken ist. War auch fast "durch", sollte mit dem ZFX aber noch schneller gehen und zudem hatten wir heute hohe Luftfeuchtigkeit. Hab es trotzdem schonmal mit dem gelben Microfasertuch abgewischt. Wie es von einem Produkt dieser Klasse zu erwarten ist geht es ganz "easy off". Und dann kam der Hammer. Also diesen verdammten glasartigen Glanz nach nur einer Schicht habe ich bis jetzt mit keinem anderen Mittel erzielt. Das nenne ich mal "Liquid Glass" Das Ergebnis ist weder mit NXT, noch mit AC zu vergleichen. Sieht einfach anders aus aber 1A. Danach mit dem Z8-Grand Finale Spray Seal und einem Microfasertuch das ganze mal schnell übergewischt und mit dem weichen AC-Poliertuch das Finish vollzogen. Ich wollte verdammt sein. Epson hat wahre Worte gesprochen. Dieses Spray holte dann aus dem Hochglanz nochmal ne ganze Ecke Glanz raus. Und das alles mit bloßem Drüberwischen. DER HAMMER!!!!!!!

      Wenn das ganze schon nach einer Schicht so unwahrscheinlich aussieht frage ich mich wie das am Wochenende werden soll wenn der ganze Golf erstmal chic durchpoliert ist und da mehrere Schichten Zaino drauf sind. Ich glaube ich lege mir schonmal die Psychopharmaka bereit falls ich im Angesicht des Glanzes durchknallen sollte. Und die Landesnervenklinik ist ja auch gleich um die Ecke. :D:D:D

      Bericht mit Bildern folgt dann am Sonntag wenn ich dann nicht schon in der Klappsmühle sitzen sollte. :D

    • So, endlich fertig! Mann bin total kaputt aber absolut zufrieden. War ein ganz schöner Akt. Acht Stunden, vier Liter Gerolsteiner, unzählige MFTs und drei Stücken Grillfleisch später nun das Ergebnis von meinem Zaino-Test. Testobjekt war mein persönlicher, ganz privater Wagen. Golf3 TDI(sieht man ja), black magic perleffekt, Lack ist ca. fünf Jahre alt.

      Nur mal nebenbei: Bei uns waren heute 31°C spitze und völlig wolkenfreier Himmel. Also beste Vorraussetzungen fürs Testen.

      Nach dem Waschen(Spülmittel) habe ich den Lack erstmal mit der Rotex und Meguiars MirrorGlaze Polituren Nr.83 u. Nr.82 vorbereitet. Größtenteils aber nur Hochglanzpolitur verwendet da es sonst zu lange gedauert hätte. Also ein paar Kratzer hier und da sind noch vorhanden. Geh ich später nochmal an. Aber Waschstraßenkratzer und Hologramme sind erstmal raus. Wie auch immer. Weiter im Text.

      Nach dem Polieren habe ich das gesamte Fahrzeug erstmal mit der Z6-Trockenwäsche abgewischt. Funktioniert von der Verarbeitung her wie jede andere Trockenwäsche auch. Sehr positiv daran ist daß man nicht 1000mal drüberwischen muß. Mit einem Wisch ist wirklich alles weg. Das Z6 soll den Glanz verstärken und eventuelle Politurreste beseitigen. Beides hat es gut gemacht. Nach dem Polieren holt es wirklich noch ne Ecke Glanz raus. Noch ein wesentlicher Vorteil des Z6 ist die antistatische Wirkung, also man hat da wirklich kaum mehr Staub auf dem Lack selbst wenn man in einer offenen Garage arbeitet. Das macht sich vor allem zwischen dem Auftragen der einzelnen Schichten sehr positiv bemerkbar. Mann will ja keinen Staub mit versiegeln.

      Weiter im Text: Dann hab ich erstmal die Z2-Versiegelung mit dem ZFX-Beschleuniger nach Anleitung gemischt. Das ZFX soll die Aushärtung der einzelnen Schichten beschleunigen so daß man an einem Tag mehrere Schichten auftragen kann(Ohne ZFX wohl nur eine pro Tag) und es erübrigt die Anschaffung von Z1-Polish Lok welches die chemische Grundlage für Z2 stellen soll. Also zwei Unzen Z2 in die Mischflasche rein und 8 Tropfen ZFX dazugegeben. Ordentlich durchgeschüttelt. Dann gings los. Die Versiegelung habe ich mit einem ganz normalen grauen Auftragschwamm in geraden Hin-und-Her-Bewegungen auf den Lack aufgetragen(ist wie LG auftragen). Dabei ist weniger immer mehr. Wenn man es zu fett aufträgt hat man später beim Abpolieren nur mehr Arbeit. Für die Motorhaube haben ca. 10 Tropfen gereicht. Das ganze habe ich dann 30 Minuten wirken lassen und mit dem gelben Petzoldzt-Microfasertuch abpoliert. War wie erwartet "Easy Off". Nur an den Stellen wo es zu fett aufgetragen war mußte ich ein wenig nachhelfen. nach dem Abpolieren habe ich das ganze mit Z6 und dem AC-Poliertuch abgewischt, eben weils empfohlen wurde(weil dreidimensionaler Look ?() und um eventuell übersehene Reste zu beseitigen. Dabei darf das Z6 nicht antrocken. Also aufsprühen, drüberwischen und im selben Zuge trockenwischen.

      Dann wieder von vorne angefangen und das gesamte Fahrzeug abermals mit der Versiegelung eingeschmiert. Danach wieder Z6 aufgesprüht und abgewischt. Das ganze habe ich dreimal gemacht weil man pro Tag nicht mehr als drei Schichten auftragen soll. Also nach der ersten Schicht hat das schon geglänzt wie sonstwas. Und das verschlimmert sich wirklich mit jeder aufgetragenen Schicht.

      Zum Schluß dann das Z8-Grand Finale Sealant Spray über die drei Schichten. Aufgesprüht, drübergewischt und mit dem AC-Poliertuch trockengewischt. Ist aber ein wenig umständlicher als die Z6-Trockenwäsche. Hier muß man wirklich genau aufpassen daß es nicht trocknet sonst schliert es. Aber das Ergebnis ist die Mühe wert. Dieses Zeug holt dann aus dem unnormalen Glanz nochmal richtig was raus. Einfach Wahnsinn. Zudem sehr ergiebig. Also "Viel hilft viel" gilt hier definitiv nicht. Vom Glanz her ist das Endergebnis anders als alle anderen Produkte die ich bis jetzt getestet habe. Die Reflektionen sind viel schärfer, die Farbtiefe unnormal und der Glanz ohne Worte. Als wäre Glas auf dem Lack. Der Lack wirft auch in der Abendsonne ziemlich sonderbare Effekte. Das sah teilweise regenbogenmäßig aus. Oder ich habe einfach zuviel Lösungsmittel weggeatmet! :D Die Oberfläche fäßt sich wie neu lackiert an. Sieht auch so aus.(der Sohn meines Lackierers hatte mich vorhin gefragt ob das ein Neulack sei)


      Zum Verbrauch:
      Letztendlich habe ich etwa zwei Unzen Z2, acht Tropfen ZFX, eine kaum erwähnenswerte Menge Z6 und Z8 und sechs gelbe Petzoldt-MFTs für diese drei Schichten verbraucht. Sprich ist es wirklich sehr ergiebig. Wenn das ganze dann auch noch ne ordentliche Standzeit hat werde ich das wohl nur noch benutzen. Versprochen wird ja immer viel. Mal sehen ob es wirklich was taugt. Was mir noch sehr positiv auffiehl war die Tatsache daß die ganzen Produkte scheinbar wirklich Sinn machen und auf einander abgestimmt sind. Da steckt wirklich System drin. Epson wird das bestätigen können. Mal sehen, vielleicht kommen nächstes Wochenende nochmal drei Schichten drauf.

      Fazit: unwahrscheinlichster Glanz, sehr gute Verarbeitung und Ergiebigkeit. Kauf in keinster Weise bereut.

      MFG Elton

      Ein Wort noch zu den Fotos: Sind aufgrund der Dauer der ganzen Aktion leider nur in der Abendsonne möglich gewesen(dafür aber mit echt märkischen Roggen drauf :D). Auf dem Bild, wo sich das Haus spiegelt habe ich das hintere Seitenteil in einem ziemlich spitzen Winkel fotografiert. Das andere wo ich mich selber spiegele ist die Motorhaube. Also so ein Spiegelbild habe ich noch nie in der Motorhaube gehabt. Haut schon ganz gut hin. Wenn morgen die Sonne scheinen sollte kommen nochmal ein paar Bilder bei Tageslicht dazu.

      The post was edited 3 times, last by Elton ().

    • Huch... gut daß das Gewinnspiel schon vorbei ist! :D Die Photos schaun wirklich super aus! :] Ich würd sagen da lohnt sich soviel arbeit auf alle fälle!

      Da bin ich wenigstens nicht allein der sagt daß das Zeug gut ist, und von der Standzeit kann ich mich auch noch nicht beklagen! ;)

      Hast du das Z6 verdünnt aufgesprüht oder ganz normal?

      Nach dem polieren hab ich das Z6 nicht aufgesprüht, aber ich glaub das werd ich das nächste mal auch mal versuchen.

      Man lernt nie aus! :D

    • @epson: das Z6 habe ich so aufgesprüht wie es aus der Flasche kam. Kann man das auch verdünnen?

      @GT-Sport: Welches letzte Bild meinst du? Das mit dem Typen mit dem Fotoapparillo? :D

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.