IRON X.. der Flugrostentferner

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Abgekärchert, mit Magifoam gefoamt, abgekärchert, dann IronX, dann abgekärchert dann normale 2-Eimer Handwäsche.
      Sollte natürlich nicht übelst dreckig sein, aber der Magifoam reisst einiges an Dreck runter. T^

    • siamorphe wrote:

      Würdet ihr das eigentlich dann empfehlen als Behandlung VOR dem Kneten? Quasi Waschen, Iron-X, Abspülen (lokal) und dann abkneten?
      Gute Frage ! Ich denke soo kritisch ist die Reihenfolge nicht, aber es könnte erforderlich sein nach der IronX Anwendung erneut gründlich zu waschen, da nach meiner Erfahrung das Zeug noch ewig aus allen möglichen Ritzen kommt und als rote Sosse über den Lack läuft. Wer einen Hochdruckreiniger hat, kann sich das aber wahrscheinlich sparen, dann kommt deine Reihenfolge schon hin. Ich werde es die Tage testen, ich erhoffe mir durch vorherige IronX Anwendung eine Menge Zeitersparnis beim Kneten.
    • Ich würds wie folgt machen:
      - abkärchern
      - waschen
      - abkärchern
      - IronX
      - abkärchen
      - fix waschen
      - kneten
      - fix waschen
      - abkärchern
      - trocknen

      So mach ich es zumindest. Mit "fix waschen" ist "nicht sooo gründlich" / lokal gemeint.
      Aber Zeit geht dabei schon drauf.. :D

      Wichtig: Das IronX gründlichst abzuspülen, sonst riecht man die faulen Eier noch am nächsten Tag :O
      Und wenns noch Stink, ist noch was von der Chemiekeule am Wagen... :thdw:

    • Habs am Wochenende auch ausprobiert das Iron X. An meinen Winterfelgen.Hat schon bißchen was gerissen. Würde es mit dem P21S von Dr.Wack Chemie vergleichen.Denke aber dass es da potentere Mittel gibt.Aber ist ja eigentlich für den Flugrost am Lack gedacht.Das muss ich aber erst noch testen.Stinken tuts schon sehr stark.Hab den Pinsel paar mal ausgewaschen und trotzdem stank er noch fürchterlich.Selbst nach trocknung.

      Gruß Haggard

    • Habs nun auch am Lack getestet.War zwar auf Schwarz,was man dann nicht so gut sehen konnte.Aber man konnte die Verfärbung erkennen die am Schweller abtropfte. Habs an den unterseiten der Türen angewendet. Hat alles super funktioniert und seinen Zweck erfüllt. Wird ins Grundrepertoire somit aufgenommen.

      Gruß Haggard

    • Konnte mich heute auch von der Wirkung des Iron X überzeugen. Hab jedoch nicht auf den Verbrauch geachtet und hab an meinem Golf fast ein Drittel der Flasche verbraucht. Die Reinigungsleistung hat schon überzeugt. Das nächste mal werde ich aber weniger benutzen.

      Bin wie folgt vorgegangen:
      1. Mit der Gloria FM 10 erstmal vorarbeit geleistet.
      2. Mit Hochdruck abgekärchert.
      3. IronX aufgetragen.
      4. Kurze Zeit gewartet und wieder abgekärchert.
      5. Mit dem Fix 40 und einer Felgenbürste ordentlich gewaschen. (Logo mit 2 Eimern)
      6. Abgespült.
      7. Trocken gelegt.
      8. Festgestellt das unterhalb der Zierleiste Verfärbungen aufgetreten sind.
      9. Stellen nochmal nachgearbeitet und morgen zur Nachkontrolle.

      Gruß Mario. ;)

      VW Golf V R32 - Bj. 03/2008 - deep blue perleffekt
      VW Golf VI Team 1.6 TDI - Bj. 02/2011 - candy weiß --> verflossen
      VW Up! High 1.0 BMT - Bj. 03/2012 - Rot

    • Ich würde es nicht machen, damit lässt die Reinigungsleistung auf jeden Fall nach!

      Trag es lieber etwas sparsamer auf. Es muss ja nicht gleich in Strömen vom Auto fließen.
      Lieber weniger auftragen und etwas warten. Gerade das Produkt braucht Zeit zum Arbeiten ;)

    • Ist ja echt en geilez Zeug...wenn man überlegt bei der Freundin am Fiesta ha ich mir mit der Knete bald die finger wund geschrubbt ;)
      Indemfall wiedermal ein "must have" :D

      ...und nichts kann mich aufhalten! Mist! Eine Kindersicherung!!!
    • Hallo zusammen,

      verdünnen macht keinen Sinn. Wir stimmen Elchbier zu.

      Iron.X reagiert dann bereits im/mit dem Wasser - Wasser enthält Eisen. Bringt man es zusammen beginnt die Reaktion. Das läßt sich auch an der Verfärbung des Wasser/Iron.X erkennen.


      Schönen Gruß aus Köln

      carparts-team

    • Da das IronX eine durch eine chemische Reaktion arbeitet und diese durch die Verfärbung sichtbar wird, also zum Teil schon im Gange ist, ist die wirkung logischweise nicht mehr 100%tig.

      Das ist hhalt der Nachteil wenn man sich da von zu große Mengen hinstellt. Auch die Nachfüllpacks von einem Lieter fangen nach dem anbrechen alleine durch den Luft austausch und den daraus folgenden wasser und eisen schon an zu reagieren.

      Einem 1 oder 2 Auto Pfleger, der das Zeug allen falls nach dem winter braucht rate ich daher von größeren Gebinden ab.

      lieber bei bedarf neu kaufen.

    • winterfelgen

      habe eben mal etwas herumprobiert...

      hier das fertige endergebnis und die verwendeten mittel...





      zuerst natürlich die grobwäsche mit schwamm und shampoo...
      um erstmal eine einigermaßen glatte oberfläche zu bekommen bin ich dann mit der knete und dem detailer die komplette felge abgefahren.

      danach wurde das iron-x aufgesprüht und kurze zeit (ca. 1 minute) einwirken lassen. anschließend und während das iron-x einwirkt bin ich mit der knete drübergegangen und habe hier und da mit dem detailer noch bißchen aufgesprüht. habe das iron-x quasi mit als gleitmittel für die knete verwendet.

      die angebackenen teer/brems-pünktchen gingen so einwandfrei weg.
      wenn die eine seite der knete voll war ging das nicht mehr so zackig. also schnell frisch durchkneten und weiter gehts.

      wurden auch immer nur teilbereiche gemacht.
      das iron-x nicht zu lange auf der felge lassen, also gartenwasserschlauch marsch.

      meine knete war relativ neu und noch nicht oft benutzt.

      zuvor hatte ich eine etwas ältere knete genommen. diese hatte sich nach 2-3 felgen aufgelöst.
      mal sehen ob mir das bei dieser auch passiert.
      wobei ich nach der ersten felge sagen muss, in verbindung mit dem detailer und dem iron-x hält die schon sehr gut durch.

      alleine nur die knete und der detailer haben bei mir keinen erfolg gebracht. da über den winter, die felgen nicht gesäubert wurden.
      darum habe ich es nun mal so probiert.
      es geht auch sehr sehr zügig das ganze. das war mir wichtig.

      PS: ich hatte das letztes jahr auch mal mit dem ALUTEUFEL probiert. hier hatte sich aber die knete für mein empfinden etwas arg schnell aufgelöst und das ergebnis war nicht so gut wie beim iron-x.

      The post was edited 1 time, last by modo ().

    • hab es bisher immer auf trockenen Lack gesprüht, sonst verdünnst das Mittel ja

      hier die Beschreibung von der Webseite von carparts-köln:

      - Einfach aufsprühen
      - Farbreaktion abwarten ca 20Sekunden
      - mit einem Pinsel/Bürste einarbeiten.
      - gelöste Verschmutzungen mit Wasser abspülen
      - trocknen oder abwischen

      Bei starker oder eingebrannter Verschmutzung den Vorgang wiederholen.

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.