Hologramme/Kratzer duch Microfasertücher!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Hologramme/Kratzer duch Microfasertücher!

      Ich habe das Problem, dass ich bei meinen Deep Black lackierten Auto, immer Haarlinien mit dem MicroFaserTuch rein mache. Also ich fahre die Politur richtig schön durch um dann mit normalen Druck und einem Lupus 500 Tuch die Reste abzutragen. Nur mache ich mir dann immer wieder gaaaanz feine Kratzer rein. Egal ob das Tuch gewaschen oder benutzt ist.
      Weiß einer einen Rat?

      Gruß Jan ;)

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen" Walter Röhrl

      Mein Astra G V6 Black Series

    • Hologramme/Kratzer durch Tücher

      Habe am Wochenende einen VW Passat in Uni Schwarz bearbeitet, leider habe ich folgendes Problem: Leichte Hologramme wahrscheinlich durch Microfaser Tücher.
      Ablauf:
      Tücher wurden vorher mit Mikrofaserwaschmittel gewaschen und anschließend im Trockner per Schongang getrocknet
      Erster Gang war die Menzerna PO 85 RD 3.02 auf nem organgen Rotweiß Pad mit der Shinex (1500 U/min)
      Anschließend die PO 106 FA auf der Rotex mit schwarzen LCC Pad auf Stufe 6 (Rotation ausgeschaltet, reiner Exentermodus)
      3. Schritt war dann das Prima Amigo per Hand
      4+5. Schritt Finish Kare 1000 High Temp Versiegelung
      6. Schritt das Finish Kare Paste Wax

      Anschließend leichte Hologramme, wenn man in der Sonne genau hinguckt sieht man zum Beispiel auf den Türen wie das Tuch hin und her bewegt wurde.
      Habe sowas echt noch nie gehabt und dank Excenter noch nie Hologramme Produziert.
      Hatte erst auf Poliermittelreste getippt, aber selbst nach ner vernünftigen Wäsche waren die Hologramme noch da :thdw:
      Zum Einsatz kamen nur die Lupus 500 Tücher

      Ist das sonst schon jemand passiert? Kennt jemand das Problem?

      Gruß Nils

    • @Jan
      Unischwarz ist einfach sehr zickig, gerade bei weichen Lacken. Ich kann Dir nur empfehlen immer sehr saubere Tücher und sehr viele zu verwenden, pro Bauteil ein Tuch z. B. und auch nur sehr leicht aufdrücken, eher 2-3 mal drüberwischen.

      Hatte auch mal einen Unischwarzen VW, sah nach der Politur in der Sonne , zur Kontrolle super aus, dann der Polierstaub abgewaschen und mit einem Orange Babies Trockentuch getrocknet und alles voll mit diesen winzigen Haarlienenkratzern ;( , anschließend mit einem Detailer und einem extra flauschigen Microfasertuch nochmal drüber gegangen und es war wieder <!>2

      @Nils
      kann man so schlecht sagen, die Hologramme könnten auch schon nach der Politur gewesen sein ... oder hast den Wagen nach den einzelnen Schritten in der Sonne überprüft

      was auch sein könnte ist das viel zu viel unterschiedliche Chemie (Amigo, Versiegelung 2 Schichten und Wachs)auf dem Lack ist bzw. das ein oder andere Produkt nicht vollständig abgelüftet ist. Könnte auch sein das die Tücher schon zu viel Material aufgenommen hatten und Du zu wenig frische verwendet hast.
      Du siehst es ist nicht so einfach das aus der ferne seriös zu beantworten
      Auch ist Unischwarz sehr empfindlich, siehe Antwort für @Jan

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Haben es nach dem Polieren nochmal in die Sonne gestellt und kontrolliert, es war wirklich nichts zu sehen, hatten uns richtig viel Zeit zwischen den einzelnen Schritten gelassen, einen Tag nur Politur und dann einen Tag fürs Versiegeln usw. Müsste also alles richtig abgelüftet sein. Einzig der Abtrag der Versiegelung und Politur kam mir nen bisschen komisch es war doch ein bisschen schwergängig, man musste teilweise 3-4 mal drüberwischen. Benutzt wurden insgesamt 15 frisch gewaschene, teilweise neue Tücher
      Sobald schönes Wetter ist werde ich wohl nochmal die Versiegelung runter holen, dann das ganze nochmal mit ner Hochglanzpolitur polieren und dann nochmal andere Tücher verwenden.
      Jan hat ja auch das gleiche Problem mit den gleichen Tüchern und das unabhängig voneinander, da denke ich das es vielleicht irgendwie an den Tüchern liegt.

    • In diesem Zusammenhang , kann ich folgendes berichten , wenn ich meinen Audi gewachst habe ist er unheimlich empfindlich gegenüber Trockentüchern oder der "Mechanischen Trocknung" an sich . Da ist es fast egal was für ein Trockentuch ich verwende , man sieht immer , wenn auch nur minimal , wo ich gewischt habe . Nimmt man einen Detail zu Hilfe mindert sich das extrem . Bei einer Versiegelung ist das nicht ganz so stark ausgeprägt . Kann das von unseren beiden Autos berichten , beide Schwarz Metallic .

      EDIT: in Zusammenhang der Fahrzeugtrocknung , die Spuren sind dann in der Wachsschicht/Versiegelung und nicht im Lack an sich .

      Gruß Markus..

    • Hi Nils,

      wie schon gepostet es kann viele Ursachen haben, gerade Unischwarz ist manchmal sehr sehr zickig. Ich glaube nicht das es an den Tüchern liegt, denn ich hatte die Probleme auch schon mit anderen Tüchern (Zaino, MonsterFluffy, Cobra), nur hat ein anschließender Durchgang mit einem Detailer dies wieder beseitigt.

      Hast Du evtl. eine Isopropylalkohol Mischung verwendet, diese macht auch manchmal Probleme. Das Menzerna Top Inspection ist da besser geeignet zum perfekten abnehmen der Politur

      Gerade wenn Du schreibst der Abtrag der Versiegelung und Politur war schwergängig, war die Politur vielleicht nicht komplett durchgearbeitet bzw. die Versiegelung nicht ausreichend abgelüftet oder oder

      Aber sind alles nur Vermutungen aus der Ferne

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Detailer wäre nochmal ne möglichkeit die ich testen werde, welchen hast du dafür genommen?
      Isopropanol wurde nicht verwendet

      Werde mir wohl nochmal nen bisschen weichere Tücher bestellen und gucken ob ich damit nen besseres Ergebniss erreichen kann, der Besitzer des Autos hat keine Probleme mit den Hologrammen, aber ich will die gerne für mein Gewissen loswerden ^^

      Danke schonmal für die Tipps

      Gruß Nils

    • Bei Wachsen nehme ich den Chemical Guy Detailer mit Carnauber und bei Versiegelungen gern das CB 66 , da jedoch nicht als Trockenhilfe da das CB 66 sich ned mit Wasser Verträgt . Da wird "normal" getrocknet und ggf. noch mal im Detail per Detailer nachbehandelt.

      Gruß Markus..

    • Moin!
      Wie schon geschrieben wurde, Uni-schwarz ist etwas sensibel.
      Ich habe die besten Erfahrungen dabei mit sehr langfaserigen Tüchern gemacht. In meinem Fall sind das die "Eurow Shag Towel" aus UK.
      Mit einer versiegelung hatte ich auch keine Probleme mit Schlieren.



      Mit Wachsen finde ich das etwas kniffeliger. Da hatte ich mehr Probleme mit Schlieren und Schatten. Wenn man dann ein wenig mehr wischt und drückt ist ruck-zuck der erste Kratzer wieder drin. Daher nehme ich bei der Farbe auch keine wachshaltigen Detailer. Ist zwar nur so ein Gefühl, aber "einfache" Detailer nehmen Wachsschlieren wohl besser vom Lack herunter.

    • Eieieiei ihr macht mir Angst :shckd: . Mir stehen noch 2 Aufbereitungen uni schwarzer Wagen bevor. Da muss ich mir wohl eventuell noch mehr Zaino Tücher besorgen und zum Trocknen ein Laubbläser :D .

    • Hätte auch nochmal ne kurze Frage, hasst du zwischen den Polituren auch mit dem Detailer gewischt, oder nur mit den Tüchern den Rest abgenommen?

      Das kann nämlich auch das Problem sein, wenn du dann ggf. die letzten Politurreste ohne Detailer abgenommen hast, dass du dir dann dadurch evtl. auch wieder Kratzer eingefangen hast.

      Aber wie schon gesagt, wenn du Glück hast, ist es nur in der Politur.

      Also erstmal noch mit dem Detailer drüber (ggf. Meg. Final Inspection, ist für sowas gut geeignet) und schauen wie es dann aussieht.

      ;)

      MfG

    • Microfasertuch zerkratzt mir den Lack

      Nach dem abtragen der Polietur mit einem Microfasertuch ist noch alles okay. Eion schöne glatte Oberfläche kommt um vorscheinen

      Wenn ich nun noch einmal nachwische um noch die restlichen Schlierren zu entfernen ,zerkratz das Microfasertuch mir den Lack :cursing: was dann so aussieht.

      Bild entfernt

      Das Mircofasertuch ist eins von Lupus 500. Sowohl mit der kurzen Faserseite als auch mit der langen Faserseite sieht der Lack immer zerkratzt aus.

      Könnt ihr mir helfen warum das so ist..oder bin ich einfach nur zu kleinlich ?

      Edit Adlerauge: Bitte Bild den Forenregeln entsprechend einstellen. Nur 800px Breite zulässig und keine verlinkten Thumbnails!

    • Deinem Profil nach zu urteilen hast du diese Problem auf einem Audi Lack ?!
      Nimmst Du die Politur nur mit dem Lupus 500 only ab oder benutzt zu noch z.B. Isopropylalkohol ?
      Mit wieviel Druck gehst du da ran?
      Sind das neue oder gebrauchte Tücher? Frisch gewaschen? Wenn ja womit?

      Ich selber habe einen relativ weichen Opel Lack und arbeite fast ausschließlich mit den Lupus 500 Tüchern und hab sowas bei mir noch nicht feststellen können.
      Was sich mir nicht ganz erschließt, warum solle man die Politur erst problemlos abnehmen können und erst dann passiert es ?(

      Mögliche Ursache könnte z.B. sein zuviel Druck, verschmutztes Tuch. Falsch gewaschen und deshalb Fasern zu hart.

      Leider hab ich das Bild jetzt nicht sehen können, stelle es doch nochmal richtig ein.

      Gruß Agent

    • Das Tuch ist neu bzw. ein mal benutzt und dann mit Microfasertuchwaschmittel von Chemical Guys gewaschen. Wenn ich mit Final Inspection noch mal darüber gebe, habe ich das gleiche Problem...der Druck ist so das ich den Lack gerade mal berühre.

      Die Kratzer, welche zu sehen sind, waren vorher noch nicht da.

      qcon: bild nochmal entfernt...

      The post was edited 1 time, last by qcon ().

    • Griz wrote:

      Das Tuch ist neu bzw. ein mal benutzt und dann mit Microfasertuchwaschmittel von Chemical Guys gewaschen
      zwischen "neu" und "einmal gewaschen" liegen Welten.....Mit was wurde das/die Tücher zusammen gewaschen?
      Was wurde vorher mit der Maschine gewaschen? Klingt komisch is aber leider so. Wurde vorher in der Maschine
      irgendwelche Sand oder Dreckhaltige Sachen gewaschen kann schonmal was ins Tuch gelangen. Ebenso der Trockner(wenn vorhanden)....war der sauber? Werden die Tücher die an den Lack kommen mit Alltagstüchern gewaschen kanns ebenso passieren
      das Dreck ins Tuch kommt.....
    • Evtl. liegts am schwarzen Rand / Umsäumung.

      Das mit dem Druck versteh ich grad nicht, das Tuch soll quasi drüberfliegen. Du führst es also nur, kräftiges rubbeln ist da nicht von Nöten.

    • Das ist ja fast unmöglich....
      Ist das original Audi Lack, oder Nachlackiert? Was sind denn das für andere Rückstände die man da auf dem Lack sieht.
      Arbeitest du evtl in einer nicht so sauberen, Umgebung?
      Passiert dir das auch auf anderen Fahrzeugen oder nur auf dem einen?

      Gruß Agent.

    • Es ist der orig.Lack und das passiert nur beim meinem Audi.

      Bei unserm Ford C-Max und beim Passat gab es null Probleme und die Wagen sehen echt Klasse aus.

      Habe die Tücher auch schon ausgetauscht, aber immer noch das gleiche Problem. Wenn ich aber mit einer Finish Politur drüber gehe sind sie wieder weg.

      Von druck kann man nicht reden, ich führe es nur.

      Ich wische wie folgt:

      ein,zwei mal von links nach rechts , dann einmal hoch und runter und dann wieder zwei-,dreimal von links nach rechts

      und dann ist ach der letzte rest der Politur weg aber dann sind halt die Kratzer da ;(

    • Nils26 wrote:

      Jan hat ja auch das gleiche Problem mit den gleichen Tüchern und das unabhängig voneinander, da denke ich das es vielleicht irgendwie an den Tüchern liegt.

      Hmmm und ihr beide benutzt die gelben Tücher von Lupus 500, so wie ich auch...und ich habe das gleiche
      Problem...ist da ein zusammenhang ?

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.