Wie Polierpads reinigen/waschen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Hallo,
      ich mach das auch mit Spülmittel.....
      Werfe erst alle benutze Pads in einen Eimer, fülle warmes Wasser ein und gebe einen guten Schuss Spülmittel hinzu. Danach „stampfe“ ich mit der Hand die Pads ein wenig im Eimer durch.....hierbei geht schon gut was raus.
      Danach mache ich das genauso wie der Typ im Video. Funktioniert super bei Schaumstoffpads.....wie sich das mit Fellen etc. verhält kann ich nicht beurteilen aber bei Schaumstoff geht es gut.

    • The Stig's alpine cousin wrote:

      Letztens habe ich auf YouTube ein Video gefunden, wie jemand seine Polierpads mit Geschirrspülmittel reinigt. Also bin ich zu Rossmann gestiefelt und habe für 85 cent (grade im Angebot) eine Flasche vom entsprechenden Palmolive Original (750ml) gekauft um das zu testen.
      Was soll ich sagen, absolut top T^
      Bessere Reinigungsleistung als Kernseife und einfacher in der Anwendung. Einfach ein paar Klekse auf das Pad (kurz unter warmes Wasser gehalten), einmassieren und dann unter Warmwasser durchkneten. Fertig. Super easy und das Spülmittel fließt schön in alle Poren des Pads hinein. Das wohl gemerkt bei Pads die (ausnahmsweise) nicht in Wasser eingelegt waren und auch nicht direkt nach dem Polieren mit Petzoldt's Mikrofaserwaschmittel (1:20) eingesprüht wurden. Einziger Nachteil sind etwas höhere Kosten, für das gleiche Geld gibt es auch drei Stücke Kernseife mit denen man deutlich länger hinkommt. Kann ich aber verschmerzen, da ich mit dem Palmolive deutlich schneller fertig bin und wir ja hier von wirklich geringen Beträgen reden.
      Viel Spaß beim probieren :D

      Und hier noch das entsprechende Video wo ich die Idee her habe:


      "Achtung Hinweis zum Datenschutz: Bei einem Klick auf das Video und mit dessen Start kann eine Coockie Setzung von Google erfolgen"
      Das Palmolive Original mit "Mandelmilch"? Werden davon die Pads nicht sehr schmierig o.ä.? Hatte meine bis jetzt immer in der Waschmaschine mit Microfaserwaschmittel
    • Chris530xd wrote:

      Das Palmolive Original mit "Mandelmilch"? Werden davon die Pads nicht sehr schmierig o.ä.? Hatte meine bis jetzt immer in der Waschmaschine mit Microfaserwaschmittel
      Genau das und nö, absolut kein Problem. Das Spülmittel lässt sich einfach und rückstandsfrei ausspülen, es bleibt aber ein bisschen von dem Duft zurück. T^
      Finde ich aber ganz sexy, leicht parfümierte Pads :smb:

      Gruß ;)
      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe" Walter Röhrl

    • Es reicht die Pads vollkommen mit warmen Wasser auszuwaschen.
      Erst wenn das nicht mehr helfen sollte kann man noch Spülmittel hinzunehmen.

      Bei neuen Pads reicht es definitiv nur mit warmen Wasser auszuwaschen.

      Was nicht glänzt - wird zum Glänzen gebracht T^

    • Das zeigst du mir mal bitte bei Sonax Profi-Line Polituren.. da bewegt sich nur mit Wasser rein gar nichts.

      Vielleicht sollte man mit solchen Pauschalaussagen vorsichtig sein. Kann gut sein das es bei deinen Pad/Politur Kombinationen reicht. Dann musst du das aber auch dazu schreiben.

      Bei mir hat Wasser allein übrigens noch nie ein zufriedenstellendes Ergebnis abgeliefert. Ganz zu schweigen von Wasserverbrauch. Aber auch das "zufriedenstellende Ergebnis" definiert ja jeder anders. :]

    • Ich wasche meine Pads mit kern oder gallseife unter lauwarmen wasser aus. Danach reib ich sie nochmal mit der seife ein und daheim im schongang in die maschine mit Mikrofaserwaschmittel von nölle oder etc... 45 Minuten. Klappt ganz gut.

    • Nur warmes Wasser hat bei mir noch bei keiner Politur geholfen, bzw. den von mir gewünschten Reinigungseffekt erzielt!
      Bei den Sonax Profiline Polituren hilft bei mir nur richtig viel Kernseife, warmes Wasser und mindestens zwei Durchgänge, fürs Gewissen sogar drei 8)
      Bei der Optimum Hyper Polish ist es genauso.

      Selbst im Padwasher ist nur warmes Wasser keinesfalls ausreichend.

      Spüli hatte ich auch mal probiert, aber das hat mich auch nicht zufrieden gestellt... Muss ich ggf. nochmal testen.

    • Hab da noch nicht so viel Erfahrung, aber nur mit warmen Wasser habe ich meine Pads nicht sauber gebracht. (Menzerna Polituren)
      Ich blase die Pads mit dem Hochdruckreiniger aus und weiche sie danach direkt mit Wasser ein, wenn ich sie nicht mehr brauche. So trocknet nichts mehr an. Beim nächsten Mal werde ich mir ein AllPurposeCleaner-Gemisch machen, was ja einige empfehlen.
      Danach wasche ich sie mit Spüli aus und massiere sie durch, bis sie sauber sind. Danach lasse ich Sie im Wasser eine Weile liegen, bevor ich sie auswasche und trocknen lasse. Wenn es schnell gehen muss, habe ich sie nach der groben Wäsche auch in die Waschmaschine bei 40°C gegeben (mit Nöle) und sie bei 800 Umdrehungen geschleudert. Danach waren sie auch sauber und fast trocken. Theoretisch hätte es gereicht die wenige Feuchtigkeit mittels einem Microfasertuch aufzunehmen und ich könnte die Pads gleich weider nutzen. Vor allem für mich als Anfänger, der noch nicht von jedem Pad 10 Stück rumliegen hat, von Vorteil. ;)

    • @ChillyWilly mit einem "Dampfstrahler" würde ich meine Pads niemals reinigen, denn Dampf entsteht wenn Wasser von flüssig in den gasförmigen Aggregatzustand wechselt. Also bei 100 Grad Celsius. Und das werden keine Pads lange mitmachen.
      Gruß Swou
    • Die Lake Country Pads mit Menzerna Polituren oder RottWeiss Polier- und Schleifpaste konnte ich problemlos mit warmen Wasser reinigen.

      Ob das bei Mikrofaser- und Wollepads auch klappt kann ich (noch) nicht bestätigen.

      Was nicht glänzt - wird zum Glänzen gebracht T^

    • ChillyWilly wrote:

      Nur warmes Wasser hat bei mir noch bei keiner Politur geholfen, bzw. den von mir gewünschten Reinigungseffekt erzielt!
      Bei den Sonax Profiline Polituren hilft bei mir nur richtig viel Kernseife, warmes Wasser und mindestens zwei Durchgänge, fürs Gewissen sogar drei 8)
      Bei der Optimum Hyper Polish ist es genauso.

      Selbst im Padwasher ist nur warmes Wasser keinesfalls ausreichend.

      Spüli hatte ich auch mal probiert, aber das hat mich auch nicht zufrieden gestellt... Muss ich ggf. nochmal testen.

      Was für Pads verwendest du?
      Reinigst du sie nach jeder Polieraktion noch am selben Tag?

      Was nicht glänzt - wird zum Glänzen gebracht T^

    • @The Stig's alpine cousin habe ja auch schon alles möglich durch an Möglichkeiten die Pads zu waschen, auch mit Spülmittel

      aber letztendlich war das beste Produkt ein spezielles Pad-Wash-Spray von Chemical Guys T^T^T^ , der hier: chemicalguys-shop.de/produkt/p…polierpad-reiniger-473ml/ oder dieses spezielle Reinigungspulver für die Pads-Wascher-Eimer (löste den Schmutz genial, war aber manchmal problematisch beim Rückstandlosen Auflösen)

      Je häufiger die Pads benützt werden und je länger diese den Polituren ausgesetzt sind (z. B. duch paar Tage einfach so liegen lassen, ohne Einweichen etc.) je schlechter wirken Hausmittel und Allzweckreiniger, da bleiben "IMMER" Rückstände im Pad. Bei neuen und sofort eingeweichten Pads ist das natürlich eine andere Sache

      Nur Wasser... mag oberflächlich helfen, Tiefenreinigung von extremer Chemie/Lackabtrag usw. wird dadurch aber nicht erreicht

      Jeder wie er möchte und Happy damit ist :D

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Hallo zusammen,

      nachdem User @TheStig'sAlpineCousin in Post 400 den interressanten Tip mit dem Palmolive Spülmittel gegeben hat, dachte ich ich teste mal, ob unser Spülmittel das wir
      zuhause verwenden, genauso gut funktioniert. Bisher habe ich immer ein Stück Gallseife genommen. Für eine schnellere und leichtere Reinigung habe ich mir neulich
      noch flüssige Gallseife zugelegt. Auch diese wollte ich mal testen, ob die Reinigungsleistung genauso gut ist wie bei der festen Gallseife.

      Die Pads waren über Nacht in einem Eimer mit Wasser und einem guten Schuß flüssiger Gallseife eingelegt. In den Pads war Menzerna Politur.






      Mal sehen, was das Spülmittel auszurichten vermag ...




      Unter warmem Wasser einmassieren und durchdrücken ...




      Einiges ging raus, aber bei dem Poliermittelkern in der Padmitte stieß das Spülmittel schnell an seine Grenzen. Die flüssige Gallseife sollte das doch schaffen ...




      Hat sie auch, war aber leider etwas mühsam.




      In den Pockets kam die flüssige Gallseife überraschend an ihre Grenzen ...




      Und die feste Gallseife?




      Die feste Gallseife hat das bisher immer problemlos gepackt. Die Seife direkt in die Pockets einreiben ...




      Gut einmassieren und ausspülen. Eventuell wiederholen ...




      Auch hier war Ende Gelände bei der flüssigen Gallseife. Vielleicht wärs mit noch ein paar weiteren Durchgängen irgendwann rausgegangen, aber die flüssige Gallseife wurde ja gekauft, damit das reinigen schneller und einfacher geht. Und die feste Gallseife? ...




      Kein Problem ...




      immer gut einmassieren ...




      und sauber ...




      Im Lupus-Applicatorpad war Menzerna Power Lock Ultimate Protection Versiegelung drin. Schmiert endlos beim Versuch, das rauszuwaschen mit Gallseife. Hier konnte ganz klar das Spülmittel punkten. Die Versiegelungsreste fühlen sich im Pad richtig fettig an, vielleicht ist hier das Spülmittel mit seiner Fettlösekraft deshalb besser. Wirklich alles bekommt man damit aber auch nicht raus.




      Fazit:
      Mein Spülmittel taugt definitiv nicht zum Pads waschen, ich probiere demnächst noch das Palmolive, das interessiert mich jetzt schon noch, ob es damit leichter und schneller geht als mit der festen Gallseife. Die hat nach wie vor unbestritten die beste Reinigungsleistung .

      Saubere Grüße,
      Charlie B.

    • Danke @Charlie B. für den Test. Finde das Thema sehr Interessant T^

      Bitte berichte ob sich die Pads mit Palmolive besser reinigen lassen. Jedes Spülmittel hat sicher eine andere Fettlösekraft, daher könnte es mit Palmolive besser funktionieren. Ich habe vor ein paar Tagen ein paar Spotpads mit einem günstigen aber Palmolive ähnlichen Spülmittel gereinigt. Ging ganz gut.

      Allerdings kann ich noch nicht beurteilen ob es besser funktioniert als Kernseife.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.