Wie Polierpads reinigen/waschen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • @mt
      Also bräuchte ich noch mehr orange oder weiße Pads? Reichen denn 3 Pads für #83 nicht aus? Schließlich nehme ich fürs Finsih dann die grauen Pads von Lake Country. Sind ja immer nur 2-3 Pads pro Politurart.

    • Frag mal Elton, er ist hier der Maschinenprofi - ich bin auch erst seit diesem Jahr dabei und sammele noch immer Erfahrungen. Ich benutze auch nur 2 Arten Pads, einmal das gelbe "light cutting" Pad und einmal das organgene Finishpad von Meguiars (Bezeichnungen grad entfallen).

      Allerdings habe ich für mich persönlich entschieden zum Finish, also dem reinen Politur- und Wachsauftrag, keine Maschine mehr zu nutzen. Per Hand und einem guten Pad kommt man schneller und effektiver vorran - ist aber nur mein Empfinden. Für große Flächen wie Dach oder Haube ist natürlich die Maschine gut geeignet, am Kofferraum, Front usw braucht man idR eh die Hände weil z.B. am Heck die Tyüenschilder, Scheibenwischer etc im Weg sind und man nur mit der Hand überall hinkommt...

      Wieviele Pads Du brauchst musst Du selbst rausfinden. Ich hab es bei meinen ersten Gehversuchen mit 1-2 Pads probiert und bereits nach der Haube gemerkt daß 1 Pad sich zusetzte und es zur Krümel- und Staubbildung kam. Als Hausnummer zum Padkauf habe ich das Auto in Zonen eingeteilt und entsprechende Anzahl Pads eingeplant, also Haube, Dach, Front/Heck, Seiten - wären mindestens 4 Pads, ich selbst nutze da mittlerweile 5-6, je nach Fahrzeuggröße und Fläche so ist garantiert daß man immer die volle Leistung hat und sich weniger über Staub und Krümel der getrockneten Politurreste ärgert!

      Aber wie gesagt: MEINE MEINUNG. Andere schlagen jetzt die Hände überm Kopf zusammen und denken "Was ein trottel, soviele Pads braucht kein Mensch" - andere benutzen vielleicht noch mehr. Mach Dir net so einen Kopf, wenn deine nicht reichen kaufste eben noch welche nach... Leben geht weiter! ;-)

    • @mt
      Danke, wieder einmal. Klasse Bericht :D
      Naja, ich werde wohl erst einmal am goldgelben Clio meiner Holden die #82 mit den weißen Pads (für leichte Polituren) probieren und dann sehen. Mal sehen, wie die Teile sind von Lake Country. Ansonsten würde ich halt mal einen Satz von Festool bestellen. Megs Pads sind mir echt zu teuer á 25 Euro. Werde die Teile in Seifenwasser einweichen und zusammen mit den MFTs in die Waschmaschine stecken. Vielleicht die Pads in ein extra Säckchen oder so.

    • Original von Bulla2000
      @mt
      Danke, wieder einmal. Klasse Bericht :D
      Naja, ich werde wohl erst einmal am goldgelben Clio meiner Holden die #82 mit den weißen Pads (für leichte Polituren) probieren und dann sehen. Mal sehen, wie die Teile sind von Lake Country. Ansonsten würde ich halt mal einen Satz von Festool bestellen. Megs Pads sind mir echt zu teuer á 25 Euro. Werde die Teile in Seifenwasser einweichen und zusammen mit den MFTs in die Waschmaschine stecken. Vielleicht die Pads in ein extra Säckchen oder so.


      Richtig Elton die MG Pads sind richtig teuer aber sie sind ihr Geld wert:habe am WE einen schwarzen Toyota in Schuß gebracht,war aber auch so ein Lack der sich gewehrt hat gegen die Politur.
      Habe einen mittleres Noppen Pad und MG #83 das Pad habe ich jetzt zum 2. mal benutzt hat sich in Teile aufgelöst.Dann den mittleren
      MG 8006 genommen,denn habe ich mittlerweile schon zum 10. mal benutzt der ist noch wie neu.Der einzige Lake Country Pad mit dem ich zufrieden bin ist der rote Finish Pad.
      Habe mittlerweile
      3X MG 7006
      3X MG 8006
      3X MG 9006
      und noch 6 Noppen Pads

      Damit das Mögliche entsteht,muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

      Gruß
      Ridschi

      The post was edited 1 time, last by Ridschi ().

    • _LAMPE Welche Pads sollte ich mir zulegen ? _LAMPE

      Ich habe mal das board durchwühlt und auch einige Hinweise gefunden - aber bin mir noch nicht wirklich sicher, welche Pads ich für ein "Rundum Sorglospaket" brauche.

      Weihnachten liegt hoffentlich eine Feestool Rotex 125 unterm Weihnachtsbaum, mit den Festool Polituren (6000,8000,11000 Körnung).

      Welche Pads sollte ich mir hierfür zulegen (und wie viele?) Darf ruhig das Beste vom Besten sein :D:D:D:D

      best regards

      malinoir

      best regards ;)

      malinoir

    • @Malinoir: Wenn es wirklich sehr gute Pads sein sollen, dann ganz klar die von Meguiars. Kosten natürlich mit 22-26€ pro Stück recht viel. Wenn man bedenkt das man min. 5 Pads haben sollte, kommt da schon ein stolzer Preis zusammen. Sollen aber, so wie man hier im Forum liest, ihr Geld wert sein.

      Ich selber benutze die weißen und roten von Lake Country. Sind billiger und erfüllen auch ihren Zweck.

      Opel Astra GTC Turbo in saphirschwarz

    • Wo genau liegen denn eigentlich die Unterschiede zwischen den Polierschumstoffen und Polierschwämmen, außer das Letztere das Doppelte kosten? Fehlt das was oder sind die dünner?
      Klärt mich mal auf. Lassen die sich ebenso gut in der Maschine waschen?

    • Polierpads... Wie reinigen?

      Hallo Zusammen,

      wie reinigt Ihr eigentlich Eure Pads nach getaner Arbeit? Gibt es da unteschiede zwischen den einzelnen Herstellern?

      Ich habe Lake Country Pads und rote Pads von Petzolds.

      gruss

      Ralf

      The post was edited 1 time, last by Ironhead ().

    • RE: Wie Pads reinigen

      Ich spüle meine Polierpads im Waschbecken mit warmen Wasser grob durch und haue sie danach bei 30° Feinwäsche in die Maschine. Pads, welche ich zum Auftragen von Versiegelungen und/oder Wachsen verwende, weiche ich vor der Maschinenwäsche mit Allzweckreiniger ein und spüle sie anschließend heiß aus.

      MFG

    • Ich mach das auch wie Elton. Im Waschbecken grob ausspülen und einweichen und dann in die Waschmaschine.

      Danach sollten sie aber gut durchtrocknen sonst spritzt später noch Wasser raus.

    • Ich habe meine Pads jetzt zum 2. Mal in der Maschine gehabt.

      Leider hat sich bei beiden grauen Lake Country Pads das Klett gelöst. Kann doch nicht wahr sein. Mal schauen was der Händler sagt.
      Pads wurden bei 60° gewaschen. In der Maschine befand sich nichts, außer den 6 Pads.

    • Habe meine LCs und das Petzoldts Pad rot und MF-Pad bestimmt schon 10-12 mal gewaschen (Maschine, Koch-Buntwäsche, 40 oder 60 Grad). Bisher keinerlei Probleme. Ich lege die Pads immer in einen der großen Pinnacle-Eimer mit Wasser und Werkstattseife zum weichen, bis ich mit dem Auto komplett fertig bin. Dann zusammen mit dem MFTs und Handpads in die Maschine. Schnellwäsche. Alles top sauber und keine Schäden.

    • Hab meine LG-Pads und das rote Petzolds Pad mit 30 Grad gewaschen. Vorher allerdings ziemlich lange eingeweicht (3 Tage, da ich sie vergessen hab ).
      Sehen fast wie neu aus :))

      The post was edited 1 time, last by Ironhead ().

    • [Ich habe meine Pads jetzt zum 2. Mal in der Maschine gehabt.

      Leider hat sich bei beiden grauen Lake Country Pads das Klett gelöst. Kann doch nicht wahr sein. Mal schauen was der Händler sagt.
      Pads wurden bei 60° gewaschen. In der Maschine befand sich nichts, außer den 6 Pads.


      Hab das gleiche Problem, bei einem grauen Lake Country ist das Klett komplett ab, beim anderen fängt er jetzt auch an. Habe sonst nur Meg Pads, bis auf ein 9006er was aber von Anfang an am Klett beschädigt war und er sich dann auch abgelöst hat, hatte ich mit denen noch keine Probleme...immer 60°. 8o

      The post was edited 2 times, last by MeisterProper ().

    • Das hört sich ja nicht so gut an. Poliere zu 90% immer mit den drei weißen Lake Country-Pads und lege die anschließend in einen Wassereimar mit ein bissl Waschmittel. Dann bissl ausdrücken und zusammen mit allen MFTs und Handpads in die Wama bei 40 Grad und Kurzwäsche, alles regelmäßig perfekt sauber und kuschelweich. Einzig die Meguiars Terrys werden ziemlich hart, werde die mal mit Weichspüler waschen (Baumwolle). Bisher hat sich weder von den weißen oder orangenen noch von den roten PetzoldtsPads oder den grauen und blauen Lake Country-Pads etwas abgelöst oder beschädigt. 3x auf Holz klopf Und die Teile sind bestimmt schon mehr als 25 mal gewaschen worden.

    • Der thread ist zwar schon recht alt, aber ich wollte meine Methode mal dazu schreiben, da sie auch dann hilft, wenn die Pads zuvor nie richtig gereinigt wurden und vom Wachs schon total "Verharzt" sind. Zudem schont es die Pads und man muss nicht gleich die Waschmaschine für so ein paar blöde Dinger anwerfen, was ja auch immer eine Weile dauert.

      Zuerst fülle ich einen Eimer mit "handwarmem" Wasser und gebe etwas Flüssigwaschmittel hinzu. Hierein kommen dann die Pads, welche 2-3 mal unter Wasser ausgedrückt werden. Dann drehe ich den Wasserhahn auf maximale Hitze (mehr als 60°C dürften das nicht sein) und halte die Pads einzeln unter den Wasserstrahl (ggf. einfach drunterlegen). 4-5 Sekunden reichen meist schon aus - Wenn ein Pad fertig ist, kommt es sofort in vollgesaugtem Zustand wieder in den Waschmitteleimer. Dort noch 2-3 mal ausdrücken. Hat sich alles gelöst? Dann mit klarem Wasser auswaschen. Wenn nicht: Prozedur wiederholen. Damit habe ich sogar das "das hab ich schon lange und hab es nie sauber bekommen"-Pad von einem Freund rückstandslos sauber bekommen. Meine Pads halten mit dieser Methode übrigens erstaunlich lange - Weggeschmissen habe ich noch keines :D

    • Mir gehts aufn Keks, dass die Pads so lang nass/feucht sind. Wenn man zu Haus keinen Trockner hat, nervt das schon. :cursing:

      Auf die Heizung leg ich die Dinger auch nicht. Hab das mal mit einem alten verranzten Pad probiert und da hat sich das Ding inkl. Klettrücken gewölbt...

      "Man kann ein Auto nicht wie einen Patienten behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Gerhard Kocher

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.