Was neues aus dem Hause Chemical Guys - BLACK LIGHT

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Nun mal ein kleiner Erfahrungsbericht zum ChemicalGuys Blacklight und ChemicalGuys Hybrid Gloss V7 von mir.

      Vorab Sorry für die Bilder, die sind heute morgen nach einer 60km Autobahnfahrt im Regen noch schnell in der Tiefgarage mit dem iPhone entstanden :S Ist zwar kein Show it Off - aber ich habe mal versucht mich trotzdem an das Format ein wenig zu halten.

      Verwendete Materialen Versiegelung:
      Chemical Guys - Black Light
      Chemical Guys - Hybrid Gloss V7
      Chemical Guys - Fluffer Miracle (für das abtragen von Black Light)
      Chemical Guys - El Gordo (für das ChemicalGuys Hybrid Gloss V7)

      Verwendete Reinigungsmittel (ohne Waschzubehör etc.):
      Chemical Guys - Glossworkz
      Chemical Guys - Maxi Suds 2 Super Foam Shampoo
      Magic Clean Reinigungsknete blau

      Die Erstversiegelung des Lackes erfolgte am 28. April mit 2 nacheinander aufgetragenen Schichten ChemicalGuys Blacklight. Ablüftzeit jeweils ca. 15 Minuten. Zwischen den beiden Schichten lagen gut nochmal 30 Minuten Wartezeit. Danach wurde nochmal das gesamte Auto mit dem ChemicalGuys Hybrid Gloss V7 "gedetailert" bzw. den Glanzboostern versehen. Der Lack wurde außer Intensivwäsche und kneten nicht weiter vorbereitet. Kein PreCleaner und keine Hochglanzpolitur, da der Wagen zu dem Zeitpunkt 4 Wochen "jung" war. Laufleistung knapp 3000km.

      In der Zwischenzeit erfolgte einmal eine Textilwäsche in der Anlage (ohne Zusatzmittel wie Heißwachs, Glanzverstärker etc.) und drei mal eine 2 Eimer Handwäsche mit ChemicalGuys Glossworkz Shampoo, ChemicalGuys Maxi SudsII+SnowFoam aus dem FoamMaster FM10 und nach dem Trocknen eine ChemicalGuys Hybrid Gloss V7 Nachbehandlung. Abperlverhalten war auch nach den Wäschen noch gut. Also nicht bereits vollständig verschwunden, wie bereits mal im Thread gepostet.

      Letzte Wäsche erfolgte am vergangenen Samstag, dabei habe ich eine dünne Schicht ChemicalGuys Blacklight nach gelegt, da der Aufwand ja recht gering ist. Wieder Gesamtnachbearbeitung mit ChemicalGuys Hybrid Gloss V7. Seitdem ca. 600km gefahren. So war dann das Beading heute, nach einer 60 km Autobahnfahrt in der Tiefgarage. Gesamtlaufleistung seit der ersten Versiegelung ca. 3500km.

      Spoiler:


      Schweller Bereich Beifahrer:


      Motorhaube:



      Mein bisheriges Fazit zur Kombination aus ChemicalGuys Blacklight und dem ChemicalGuys Hybrid Gloss V7 ist bisher positiv. Insgesamt auch für Daily Driver und Langstreckenfahrer zu gebrauchen. Schnell verarbeitet und ohne Stress mit Easy on / Easy Off aufgetragen. Durch das ChemicalGuys Hybrid Gloss V7 scheint man die Versiegelung ganz gut nach einer Wäsche auffrischen zu können - Aufwand dafür liegt bei knapp 15 Minuten.

      Bis hierhin habe ich mir eine besser Fahrzeugpflege als bei meinem letzten Fahrzeugen wirklich schlimmer vorgestellt, wenn man auch pro Woche gut 1000km unterwegs ist.

      Danke fürs lesen und hoffe - der kurze Bericht ist OK so - Von den Bildern mal abgesehen :S - Aber ich denke hier gibt es auch einige Vielfahrer, die wie ich versuchen eine Balance zwischen Aufwand, Nutzen und Fahrleistung zu erzielen.

      Opel Graphit-Schwarz: Definitive Wax - Number One | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel Starsilber III: Migliore Strata Coating| Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

      The post was edited 1 time, last by Mastermind ().

    • So, mal paar Bilder hier einreichen.....

      Black Light...aufgetragen am 15. Oktober 2011 auf dem Jaguar hier ....eine Schicht und seitdem 2 mal Waschanlage.....

      Hier auf den Bilder wurde der Wagen 7 Tage nicht gewaschen....










      Kann sich sehen lassen...aber denke in 3-4 Wochen bricht sie ein.....


      .

    • Seid gegrüßt!

      Wenn ich das mit einer Maschine verarbeite, welches Pad sollte ich da am Besten nehmen?
      Soll ich Black Light dann langsam in kleinen Bereichen fahren und dann zb komplette Haube und dann warten oder kann ich das ganze Auto machen?

      Hat schon mal einer probiert ein Wachs drauf zu hauen?

      meine Überlegung ist sowas wie Celeste zu verwenden

    • Wie oben schon beschrieben - Schwarzes Pad (z.B. ChemicalGuys HexLogic) bzw. eines OHNE Abrasivität.


      speedhunter69 wrote:

      Hat schon mal einer probiert ein Wachs drauf zu hauen?

      meine Überlegung ist sowas wie Celeste zu verwenden


      Das BlackLight alleine hat schon eine übersichtliche Standzeit. Toppen macht schon irgendwie Sinn. Ich habe es zusammen mit dem ChemicalGuys Hybrid V7 genutzt. Wenn Du jedoch vorhast das Celeste Detaglio drauf zu machen - würde ich es eher "richtig" machen und ordentliche Vorreinigung z.B. mit ChemicalGuys Vertua Bod und dann das Wachs drauf. Ich denke ein so hochwertiges Wachs als Topping bringt nicht wirklich viel und verkürzt wohl eher die Standzeit, wenn es auf dem ChemicalGuys Blacklight aufgetragen wird.
      Opel Graphit-Schwarz: Definitive Wax - Number One | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel Starsilber III: Migliore Strata Coating| Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
    • speedhunter69 wrote:

      Ich wäre so voran gegangen:
      Vertua Bond 408 -> Black Light -> Wachs



      Probiere es aus oder frag bei ChemicalGuys mal an - Jedoch würde ich ein so hochwertiges Wachs eher nicht auf dem BlackLight nutzen sondern halt "einzeln" verwenden. Aber "Versuch macht klug"

      Warum ich dieser Meinung bin? - Das Celeste Detaglio zaubert einen tollen Glanz und auch ein tolles Beading. Daher sollte man schon versuchen das beste aus dem Wachs herauszuholen. Ich hätte Sorge, dass das Wachs auf dem BlackLight nicht wirklich gut hält und daher zu schnell abbaut. Ansonsten ist das BlackLigt halt kein Standzeit-Wunder und auch der Beading Effect ist im Vergleich zu einem Hybrid oder Carnauba Wachs eher naja - aber Haltbarkeit geht bei ein wenig Pflege ja schon.

      Bin aber mal auf deinen Versuch gespannt.
      Opel Graphit-Schwarz: Definitive Wax - Number One | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel Starsilber III: Migliore Strata Coating| Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet

      The post was edited 1 time, last by Mastermind ().

    • das ist in etwa so als wenn man unter den 300€ Serrano Schinken die billige Butter vom Discounter drauf macht, nur weil man denkt Butter gehöre unbedingt aufs Brot. Davon schmeckt einem der schinken jetzt an sich auch nicht schlechter, fällt aber manchmal von der stulle und verfälscht irgendwie das Geschmackserlebnis.

      Wenn du das Black light nutzt, dann benutze es am besten mit M Seal danach, Jetseal oder einfach V7 Hybrid. Das Wachs bitte nur zu besonderen Anlässen wenn die Vorarbeit es geziemt. Ist nämlich eines der wenigen Wachse die Chemical Guys halbwegs hinbekommen hat.

    • Starke Ansage! Gutes Argument!

      Du hast vollkommen Recht! Daran hab ich jetzt nicht gedacht...

      Ich belasse es. Hätte das Zeugs noch kaufen müssen. Vertua Bond 408 müsste, nach einer guten Vorarbeit, reichen. ;)

      Danke für den Ratschlag!

      lg Speedy #0da^

    • Chemical Guys - Blacklight oder doch was anderes ??

      nabend zusammen, ;)

      Ich bräuchte mal eben ne kleine entscheidungshilfe nach einem gut zuverarbeiteten wachs (handpolierer)
      und bin hierzu auf daß blacklight gestoßen soll aber leider von der standzeit nich sehr berrauschend sein
      vorarbeit soll daß vertua bond übernehmen
      es handelt sich um einen dunklen lack phantomschwarz perleffekt.

      besten dank

      grüße
      daniel

    • Schau doch bitte in den passenden Produktthread - Blacklight ist kein Wachs ;)

      PS Suche oder drei Seiten zurück hättest Du folgendes gefunden: Was neues aus dem Hause Chemical Guys - BLACK LIGHT

      Opel Graphit-Schwarz: Definitive Wax - Number One | Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
      Opel Starsilber III: Migliore Strata Coating| Scheiben: Nanolex Ultra | Felgen: Bouncers Looking Sweet
    • Steht schon wo anders beschrieben aber ums auf den Punkt zu bringen... Das blacklight ist alles andere als eine Versiegelung oder ein Wachs! Der Glanz ist echt nicht schlecht das bekommste aber mit Z8(?) Grand finale auch hin und geht schneller. Sent from my iPhone using Tapatalk

    • Das blacklight ist alles andere als eine Versiegelung oder ein Wachs!
      hmmmm:confused: was ist es dann?? ......getapatalkt
    • Black Light auf Liquid Glass?

      Hallo zusammen,

      ich habe derzeit ca. 6-7 Schichten Liquid Glass auf meinem Wagen und mich würde interessieren, ob ich da mit Black Light noch "einen Zusatzglanz draufsetzen" könnte oder es besser bleiben lassen und später alleine auftragen sollte?

      Verträgt sich das Black Light mit Liquid Glass?

      Vorab danke!

      Gruß

      Frank ;)

      The post was edited 1 time, last by snoopy ().

    • Hallo Forum,

      ich bin recht neu unter den Pflegeverrückten und habe den Wagen das erste Mal (nach diversen Vorarbeiten) mit einer Schicht Blacklight behandelt.
      Nun lässt sich schön beobachten das ich ganz ansehnliche Tropfen auf der Haube und dem Dach habe. Man nennt es glaube ich Beading.
      Vorhin während des Regens erst wieder beobachtet. Mein Auto ist das einzige in der Straße ohne "stehende" Wasserflächen.
      Nun da es draußen wieder trocken ist sind auch alle anderen Autos, bis auf meins, trocken. Ich habe nach wie vor nette Beadingtropfen.
      Das Problem welches ich nun damit habe ist das das Auto, wenn die Tropfen verdunstet sind, aussieht wie S*u. Lauter kleine Dreckringe da wo die Tropfen waren. In den Wassertropfen sammelt sich allerhand Dreck, Staub und was auch immer und bleibt beim Verdunsten auf dem Lack zurück.

      Ist das nun ein generelles Problem bei Versiegelungen und Glazes oder habe ich was falsch gemacht?

    • Das ist leider immer so, bedingt durch die Tropfen die dann langsam in der Sonne verdunsten.
      Andere Autos sind auch dreckig, nur halt flächig :smb:

      Alternativ nach dem Regen, sofern man zuhause ist, kurz mal das Auto mit einer 10L Gießkanne trocknen. Durch den dicken Strahl und die intakte Versiegelung/Wachs läuft das Wasser in der Regel gut und schnell ab und so hat man zumindest nicht dieses Tropfenproblem ;)

    • ich nehme das Blacklight gerne ab und zu her um mal einen schnellen Schutz aufzutragen oder den Lack etwas aufzufrischen... so wie heute beim Smart von meiner Freundin... finde es richtig gut auf Weiß... über die Standzeit werde ich aber nicht berichten können weils in ein paar Wochen dem Gtechniq EXO weichen muss

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.