Pinned Vergleichstest WOLL/FELL PADS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Bin zwar auch kein Profi, aber hatte anfangs auch Probleme mit Fellen! Mittlerweile nehm ich neue Wollpads immer und lass die einige Zeit ohne Last einfach bei max. Drehzahl auf der Rotationsmaschine laufen, zu mindest bei dem Lake Country Fellen wirst dich wundern was dabei alles so "rausfliegt". Und die Lake Countrys gibt auch mit 126 er Durchmesser, vielleicht wäre das am Anfang ja etwas einfacher zum üben? Und die besten Ergebnisse erziehl ich bei mäßigem Druck und ca. 1200 unmdrehungen, wenn ich schneller werde passiert mir das nämlich auch, das die Maschine abhaut! Hoffe ich konnte dir einwenig helfen.

    • RST Driver wrote:

      Ich habe ja nichts gegen die Aussage, nur kommt das einer Vorvorurteilung gleich. Es ist nicht so, dass ich der große Fahrzeugaufbereiter bin, aber wenn ich das Makita Fell samt Ultimate Compound nahezu hologrammfrei und mit passender Abrasivität auf dem perl-schwarzen VW Golf gefahren bekomme, kann so viel nicht falsch sein als dass ich jemanden benötige, der mir zeigt wie's richtig geht.


      Dann mach doch einfach so weiter!

      Du wirst dich aber damit abfinden müssen, das es andere können. Und wenn jemand etwas hin bekommt und jemand anders nicht, dann liegt irgendwo ein Fehler vor, und du kannst 3 mal raten bei wem.

      Ich finds immer recht interessant hier im Forum wie sich viele einschätzen. Wenn man dann noch von sich gibt, mit der Makita Wolle und der Ultimate Compound ein nahezu hologrammfrei es Polierbild hin zu bekommen hat der jenige noch ganz andere Probleme. Die Worte "nahezu", "Hologrammfrei" und Polierspuren sollten ihm erst mal erklärt werden bevor er überhaupt wieder ne Maschine einschalten darf.

      Zum schluss schreibt man was, aber meist ist das Gegenüber so im Strudel "nein nein nein, das muss wo anders dran liegen" das keine taugliche Hilfe stellung möglich ist. Zum Schluss wirst du alles was geschrieben wird, und helfen könnte, so wie diesen Beitrag nicht verstehen.

      In diesem sinne noch ein mal: "Mach doch einfach so weiter" Ist nicht böse gemeint, aber ist so ;)
    • William wrote:

      Ich finds immer recht interessant hier im Forum wie sich viele einschätzen. Wenn man dann noch von sich gibt, mit der Makita Wolle und der Ultimate Compound ein nahezu hologrammfrei es Polierbild hin zu bekommen hat der jenige noch ganz andere Probleme. Die Worte "nahezu", "Hologrammfrei" und Polierspuren sollten ihm erst mal erklärt werden bevor er überhaupt wieder ne Maschine einschalten darf.


      Nun wird es lächerlich. Fühlst du dir auf den Schlips getreten, weil es bei dir nicht klappt? öq^
      Weder kannst du beurteilen, was bei mir schief läuft (außer den Vibrationen habe ich nichts (!) bemängelt), noch was ich kann oder nicht.
      Und nein, auch diese Aussage ist nicht böse gemeint.

      Auf unserem Golf mit dem harten Lack klappt es wunderbar, auf einem uni-schwarzen Renault habe ich da ganz erhebliche Zweifel. Da passiert mir das teilweise noch mit einem harten Pad und einer Feinschleifpaste, wenn auch selten. Hör also bitte auf mir irgendwelche überheblichen Selbsteinschätzungen in den Mund zu legen, die ich nicht geäußert, mindestens aber nicht so gemeint habe. Schönreden brauche ich mir nichts, sonst wäre die Anfrage in diesem Forum absurd.



      Bessere/ mehr Photos habe ich nicht von einer Stelle, die nur mit Makita Fell und Meguiars Ultimate Compound poliert wurde (dürfte sich in Zukunft ändern, mit einer vernünftigen Kamera hat man doch deutlich bessere Möglichkeiten Defekte einzufangen), Hologramme konnte ich auch in der prallen Sonne am nächsten Tag nur an einer Stelle der Wölbung ausmachen. War nach 2 Kreuzstrichen mit der Menzerna 106 bzw. 4000 und orangenem Pad weg. Ich bin übrigens durchaus in der Lage zwischen Polierspuren und Hologrammen zu unterscheiden.

      Und um dir endgültig den Wind aus den Segeln zu nehmen; das Fell läuft nach intensivster Reinigung einwandfrei. Keine Vibrationen, fluffige Fasern und auch auf der Kante lässt sich momentan sauber fahren. Eine andere Erklärung als eingetrocknete Politurreste/ verklebte Fasern fällt mir nicht ein. Euch?
      Die Reingung mittels Pinselstiel werde ich jedenfalls ins Zukunft unterlassen. Ich habe das Fell halt über zwei Tage verwendet. Zu Beginn hatte ich nichts zu bemängeln, die Vibrationen traten erst mit der Zeit auf.

      Jetzt wäre mir ein weniger agressiver Umgangston sehr lieb. Frieden? _BEE

      @Bloemi: Danke für deinen Hinweis, ich habe die Drehzahl auch auf rund 1.500 u/min begrenzt, alles darüber ist schon sehr kräftezehrend, wenngleich sich die Maschine noch immer gut fahren lässt.

      Gruß,
      Phil
    • Gibst du auch Workshops....Ich wäre brennend an deiner hologramfreien Makita Fell Poliertechnik in Verbindung mit dem Ultimate Compound interessiert.

      Ich bring dann auch meine Ledstrahler mit....sieht man mehr mit als mit den popligen Halogendingern......

      Um es mal auf den Punkt zu bringen, hier will dir niemand etwas böses. Da du aber vollkommen von deiner grandiosen hologrammfreien Poliertechnik mit Fell und Ultimate Compound überzeugt blockst du eh alles ab. Besser als du kann man ja kaum noch werden.....

      Vielleicht solltest du mal ein Video davon machen und das zum nutzen alles bei Youtube einstellen. Wobei da gibt es schon genug schlecht beleuchteter Trainingsvideos.....

      Wir denken immer alle wir können es perfekt.... bis mal einer kommt und man gezeigt bekommt wo der Hammer hängt... Da schliess ich mich mit ein......


      So...Ich geh jetzt in die Garage.... Makitafell auf unischwarz fahren .... und nein ich kann es nicht hologrqmfrei fahren .... weil ich das Fell dafür her nehme für was es gedacht ist..... als grober Vorschlaghammer im 2 stufigen Polierverfahren nämlich......




      Gruss....

      ......getapatalkt

    • Wenn mir jemand kommt und sagt "Hologrammfrei mit Wolle und einer gröberen Paste" würde ich immer folgende Fragen stellen:

      1. Isopropylalkohol nach dem Polieren?
      2. LED-Strahler benutzt?
      3. Sonnenbilder nach der Isopropylalkohol-Behandlung?

      Gibt eigentlich keine professionellen Aufbereiter, die sagen, dass sie hologrammfrei mit Wolle und Rotationsmaschine polieren können.
      Es mag im Einzelfall mal vorkommen, die Regel ist es aber nicht.

    • Hatte mal mit unserem (in meinen Augen sehr schlechten) Aufbereiter, wo wir unsere Gebrauchtwagen hinschicken, wenn ich nicht da bin, gesprochen; er poliert wohl auch nur mit 180er Wollpads weil er max. 2Std. Pro Fahrzeug hat. Und bei dem letzten schwarzen sah das Lackbild für seine Verhältnisse wirklich sauber aus, es waren auch fast keine Hologramme zu sehen, bis zu dem Zeitpunkt wo der Wagen einmal gewaschen wurde (von Hand, von mir persönlich) danach waren wirklich überall übelste Hologramme zu sehen. Kann mir einer sagen, wie das kommt? Gibt's sowas wie "Spachtelpolituren" die die Kratzer verdecken? Weil ich muss selbst bei grauen Autos nach dem Fell Einsatz nachpolieren... Selbst wenn ich feinschleifpolituren auf nem mittleren Pad fahre bekomme ich dunkle Lacke nicht Hologramm frei hin... Wenn du das wirklich nur mit nem Fell und ner Schleifpaste hinbekommst muss ich mal sagen :respekt: . Das würde mir die Gebrauchtwagen Aufbereitung enorm erleichtern... Ich probier bei nächsten mal die Koch Chemie Anti-Hologramm auf nem Fell aus, wobei ich nicht glaube das ich das hinbekomme!

    • Bloemi wrote:

      Kann mir einer sagen, wie das kommt?


      :offtopic:

      Klar, so was nennt man Füllpolitur. Des Tankstellenaufbereiters liebstes Kind. Schmiert Swirls schnell zu, Hologrammfrei sieht es auch noch aus...Übergabe - fertig.

      Bis zur nächsten Wäsche :O


      So - nun aber wieder zurück zum Thema
      Hier geht es ja schliesslich um hologrammfreies arbeiten auf Woll/Fell Pads... °°n

      Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

    • Komisch, man will mir nichts böses, unterstellt mir jetzt aber schon, dass ich das hologrammfrei könnte...

      Ich habe deutlich geschrieben "nahezu". Das impliziert das Vorkommen eben solcher Dinger. Und nochmals, ich kann das nur auf dem harten Golf-Lack behaupten, bei empfindlichen Lacken wird das nicht der Fall sein.

      Ich kann jedenfalls keine Hologramme reinreden wo keine sind bzw. mit meinem Halogenstrahler und bei Sonne keine zu sehen sind. Ein LED Strahler steht auf der Liste, vielleicht sieht es damit ganz anders aus. Weder bin ich beratungsresistent noch habe ich ein Problem damit Fehler einzugestehen. Aber hier haben Manche offenbar ein massives Problem damit, dass ein Nutzer mit wenigen Beiträgen sein Fell nicht völlig falsch bedient.

      Davon abgesehen ist mir die Hologrammfreiheit auch recht egal, da ich ohnehin einen Nachgang fahre. Die Aussage sollte nur verdeutlichen, dass ich mein Fell durchaus vernünftig nutzen kann. Und - oh Wunder - lag der Fehler ja auch nicht in der Anwendung, sondern in der Reinigung des Fells.
      Aber dreht eure Aussagen nur weiter so hin, offenbar braucht man hier einen Sandsack...

      Gruß,
      Phil

      The post was edited 1 time, last by RST Driver ().

    • Machst du dein Werkzeug sauber oder jemand anderes.... also lag es sehr wohl an dir.
      Das ist aber hier nicht der Punkt, der Punkt ist das du dir einredest hier der Sandsack zu sein.

      Das kommt aber daher das du denkst hier möchte dir einer dein Können abschwatzen. Es ist doch ok wenn du der Meinung bist das das gröbste aller am Markt erhältlichen Felle gepaart mit der so ziemlich schärfsten Politur die es gibt nahezu keine Spuren hinterlässt.
      Nur du musst auch akzeptieren das andere da Sturm laufen. Ich habe diese Kombination schon sehr sehr oft verwendet und kenne die ergebnisse. Sind immer die selben Spuren ähnlich einem 3000er Schliff. Bei dieser Kombination ist die Lackhärte vollkommen nebensächlich.

      Leider ist es aber auch so das jeder einen anderen Anspruch an Qualität hat. Was für den einen perfekt aussieht kann vom anderen als mangelhaft beschimpft werden....

      Dein Bild welches du oben gelistet hast ist das beste Beispiel. Soll es dein Ergebnis widerspiegeln? Du weißt wie das Ergebnis real wirkt, für mich hat es wiederum Null Aussagekraft....

      ......getapatalkt

    • RST Driver wrote:



      Nun wird es lächerlich. Fühlst du dir auf den Schlips getreten, weil es bei dir nicht klappt? öq^

      :offtopic: Halte bitte die Forenregeln ein, solche Äußerungen machst Du hier bitte nicht mehr gegenüber einem Moderator, der hier ehrenamtlich und gratis, die Arbeit für Dich bzw. die User macht. 2 Wochen zuschauen ab jetzt

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Hallo miteinander.

      Ich möchte hier nochmal geziehlt nachfragen wegen waschen der Polierfelle , schmeißt ihr die Felle nach gebrauch auch mal in die Waschmaschine zum reinigen oder nur waschen mit der Hand unter warmes Wasser mit Reiniger und auswaschen ? Hab mir den Padcleaner von Chemical Guys - (Buffing Pad Cleaner) gekauft und hätte auch die Felle damit gereinigt , hat den schon jemand ausprobiert ? Bei den Pads ist er super . Ich möchte die Felle halt nicht zerstören deswegen meine frage ?(

      Gruß

      Werner

      -Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe.
      (Walter Röhrl)

    • Das macht jeder anders. Ich persönlich schmeiß die Pads und auch Felle/Wolle nach Gebrauch in einen Eimer Wasser mit einem Schuss Reinigungsmittel (Shampoo, AllPurposeCleaner, Seife, ..). Dannach wandern sie in die Waschmaschine mit den Einstellungen Schongang, 30 Grad, extra spühlen mit 1-3 Kappen (je nach Verschmutzung - wurden die Pads nicht zu sehr gequält nur eine Kappe!) normalen Color-Waschmittel.
      Wichtig ist, Pads und auch Felle/Wolle nicht in den Trockner zu schmeißen. Eine Garantie wird dir hier aber sicherlich niemand geben - es kann immer mal etwas in der Waschmaschine kaputt gehen, was bei mir jedoch noch nie der Fall war.
      Achja und wenn du sie so wäschst, empfehle ich eine Einzelwäsche.. also getrennt von Mikrofasertüchern oder gar normaler Wäsche. Weiterhin nehmen manche noch einen Waschsack dazu.

    • Ich habe mich nun immerhin schon sehr lange eingelesen und hab auch schon viel gelernt und meinen Horizont erweitert, aber eines erschließt sich mir nicht. Warum oder bzw. wann und wozu benötige ich ein Fellapd, kannte das bisher nur von den 20€ Baumarkt Poliermaschinen. Könnt ihr mir da evtl weiterhelfen was der Vorteil eines Fehlpass ist und wann ich dieses am besten verwende?

      [edit]by heli: na das mit dem einlesen scheint ja wohl etwas übertrieben zu sein, vielleicht "anlesen", und die Suchfunktion wird auch nicht benütz X( t. Ich habe den Post in den schon vorhandenen passenden Thread verschoben[/edit]

      Signatur ist im Urlaub....

      Ich soll hier nur putzen :cof

      Meine unendliche Geschichte ;) [Golf 1 Cabrio Sportline] Der Golf muss wieder glänzen -


    • Der Vorteil eines Fehlpasses ist das der Gegner Ratz fatz Kontern kann....daraus resultieren oft Tore....

      ....getapatalkt

    • in fell bzw eine wolle benötigt man eigentlich immer wenn man richtig arbeiten möchte. Es erleichtert einem die arbeit ist efektiv und man kann gutan ecken und kantem arbeiten. ;)





      michaelp23 wrote:

      Der Vorteil eines Fehlpasses ist das der Gegner Ratz fatz Kontern kann....daraus resultieren oft Tore....

      ....getapatalkt


      lol, der Fehl-Horizont? ?(

      The post was edited 1 time, last by William ().

    • @WUG - hier findest Du alles, was eigentlich die wichtigsten Fakten zusammenfasst:

      Vergleichstest WOLL/FELL PADS

      Ich selbst nutze die Lake Country Foamed Wool Buffing Pads eigentlich immer dann, wenn man wirklich richtig tiefe Defekte hat, die es zu beseitigen gilt. Was man nicht vergessen sollte :baby:

      Der Lackabtrag ist damit schon spürbar höher als mit einem Schaumstoffpad. Von daher nie als erstes Mittel der Wahl verwenden. Testspot heisst das Zauberwort <&bn

      Hier einmal ein Beispiel, wo zunächst die Menzerna 400 auf besagtem Wool Buffing Pad zur Anwendung kam. Das Finish wurde dann mit der Excenter und 3M Antihologramm auf einem weißen Lake Country gefahren:



      Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

      The post was edited 1 time, last by Novma ().

    • michaelp23 wrote:

      Der Vorteil eines Fehlpasses ist das der Gegner Ratz fatz Kontern kann....daraus resultieren oft Tore....

      ....getapatalkt
      Sorry, ich habe es jetzt erst gesehen, das Problem mit der Autokorrektur hat man nicht nur am iPhone sondern scheint ein allgemeines Apple "Problem" zu sein. Das Wort "Fellpad" mag er wohl einfach nicht, wie so ziemlich alle Fachbegriffe.


      Zum Thema Suche, ich habe sehr wohl gesucht, ich habe selbst gesucht als auch die Suche Benutzt, bei mir kam ein einziges Ergebnis, das war nicht dieser Thread.

      Ick kann schon verstehen, dass es für die Mod´s nervig ist immer den "unerfahrenen" zu helfen und Sachen zu verschieben, aber ich finds ein bisschen schade dass gleich unterstellt wird, dass nichts gesucht wurde bzw. das der User faul ist und selbst nicht suchen wollte.

      Trotzdem danke dass ihr mich hier hin verschoben habt, leider habe ich den Thread mit meiner Suche nicht gefunden warum auch immer.

      Ich möchte auch nicht gleich das Fell mit einer FG 400 anwenden, ich wollte lediglich mich weiterbilden und da kamen ein paar Fragen im Anfänger Thread auf, die hatten so nichts miteinander zum tun.

      Sorry wenn hier Verwirrungen aufkamen. Ich werde in Zukunft wieder ein bisschen ruhiger sein, und einfach weiter lesen...
      Signatur ist im Urlaub....

      Ich soll hier nur putzen :cof

      Meine unendliche Geschichte ;) [Golf 1 Cabrio Sportline] Der Golf muss wieder glänzen -


    • Ich hab mal am Fabia 6Y das Lake Country thin foamed Wool Pad getestet ,das extra für Lupus excenter oder ähnlich ausgelegt ist.
      Das Pad hat eine kürzere Faser als die normalen wool Pads von Lake Country.
      Bin damit nicht wirklich warm geworden und liegt seit dem in der Box rum.

      Polituren waren damals glaube Menzerna 2200 , sonax ex 04/06 und meguiars ultimate polish

      Gruß Marco
      Anleitung umbau der Kwazar Orion Pro+ 3l
      Proper words in proper places make the true definition of a style

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.