Welche Pads in welcher Menge für Anfänger sinnvoll?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Jeder Zweite sagt was anderes! Richtig! Aber schon mal überlegt warum das so ist?

      Ich hatte bis jetzt RotWeiss Pads und LakeCountry Pads auf der Maschine. Um ehrlich zu sein, ich hab keinen Unterschied gemerkt.
      Die von Insane4ever genannten Pad Hersteller machen alle einen guten Job und es gibt sicher noch ungenannte die ebenfalls brauchbare Pads herstellen.

      Am Schluss läuft es immer wieder darauf zurück das jeder andere Vorlieben hat. Der Lackzustand von User zu User unterschiedlich ist oder
      das die Befragten einfach nur wenige verschiedene Pads kennen. Ich persönlich würde dir zu den RotWeiss Pads raten.

      Vielleicht ist dir jetzt klar warum du immer wieder verschiedene Antworten hörst. Was im übrigen nicht nur für Pads gilt.
      Beim Aufbereiten gibt es keinen Königsweg. Aber auch genau das macht es so interessant. Es gibt immer wieder kleine Schräubchen am
      "Setup" zu drehen, sprich, mit verschiedenen Hilfsmitteln immer wieder ein bisschen mehr aus dem Finish zu kitzeln.
      Dafür musst du einfach probieren und testen.

      Wenn du dir unsicher bist, besuche einen User in deiner Gegend, nehm einmal die Maschine in die Hand mit den verschiedenen Pads und schaue
      ob es dir liegt. Wichtig ist das du die Grundlagen des Umgangs mit einer Exzentermaschine verstehst und weist welche Pads und Polituren darauf
      gut funktionieren und welche man nicht darauf benutzen sollte. Bei den Marken findest du da sicher viele verschiedene Meinungen, aber das man mit
      dem Exzenter keine Woolpads mit einer Menerza 500 fährt sind Fakten und keine Geschmackssache. Diese ganzen Infos, da muss ich v2.Moto recht geben,
      stehen allerdings alle im Forum.

      Hoffe ich konnte ein bisschen aufklären.

      p.s. wenn jetzt einer mit ner Exzenter, Woolpads und der Menerza 500 geile Eregnisse hinbekommt, steh ich ganz schön doof da =)

      greetz

      heliBOBter

      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf, sagen ich bin nicht verrückt und die 10te summt die Melodie von Tetris.
    • Okay danke. #0da^ Ich denke ich weiß jetzt ungefähr, was Sache ist. Jetzt muss ich das jeweils für mich entscheiden!

      Wenn ich alles hab und erste Fragen/Ergebnisse habe, dann melde ich mich spätestens wieder!

      Und in einem Jahr zeig ich dir dann wie man mit Exzenter, Woolpad und Menzerna 500 perfekte Ergebnisse macht 8)

      The post was edited 1 time, last by stephan902 ().

    • Frage zu Polierpads - Marke, Menge usw.

      Hi!

      Ich habe mir nen neuen 3er zugelegt, und da mein Baby so wundervoll ist, möchste ich ihn natürlich selbst polieren!
      Meine Frage nun: Welche Pads würdet ihr mir empfehlen?
      Ic hhabe auch gehört, dass man für einen Politurvorgang mindestens 6 Pads verbraucht. Stimmt das?
      Gibt es keine Möglichkeit, weniger dafür zu brauchen?

      Und woran erkenne ich überhaupt, dass ein Pad abgenutzt ist und ich ein neues verwenden muss?

      Vielen Dank im Voraus! #0da^

      Gruß, Blattspinat

      ***EDIT: habe ich mal hier angehängt. Übrigens wird eine Vorstellung immer gerne gesehen. Gruß snoopy ***

    • Blattspinat wrote:

      Welche Pads würdet ihr mir empfehlen?

      Lake country, Koch Chemie, Rot Weiß

      Blattspinat wrote:

      Gibt es keine Möglichkeit, weniger dafür zu brauchen?

      Wenn Du perfekte Ergebnisse erzielen möchtest, Nein

      Blattspinat wrote:

      Und woran erkenne ich überhaupt, dass ein Pad abgenutzt ist und ich ein neues verwenden muss?

      Das merkst Du. Wenn es keine Politur mehr aufnimmt, nur noch schmiert und sich nicht mehr gut fahren lässt
    • Hallo Blattspinat,

      es ist schwer zu sagen welche Pads du brauchst, da keiner hier deinen Lackzustand kennt. Ebenfalls wissen wir nicht ob du einen harten oder eher weichen Lack hast. Was für eine Maschine besitzt du, Excenter oder Rotationsmaschine? Das sind alles Infos die man benötigt um Pads oder Polituren zu bestimmen.
      Die Sache mit den Herstellern hatte ich in diesem Thread (Post #121) schon einmal angesprochen. Einfach hoch scrollen und nach lesen. Hier gibt es viele gute Hersteller und genau so viele Vorlieben der User im Forum.

      Die Anzahl der Pads kann sich auch von Auto zu Auto unterscheiden. Der optimal Fall wäre sicher das du pro Bauteil auch ein Pad besitzt. Dazu 2-3 Ersatzpads, falls mal eins runterfällt oder sich schnell zusetzt. Meistens besitzten Anfänger aber nicht diese Anzahl von Pads, weil deren Anschaffung auch einiges kostet.
      Desweitern gibt es ja unterschiedliche Härtegrade der Pads. Am Beispiel von RotWeiss Pads erklärt:
      Es gibt 4 Härte Stufen. Von Weich nach Hart - Schwarze, Blaue, Gelbe, Orangene.
      Da du nicht weist welche Pads auf deinem Lack gut funktionieren, bzw manche Bauteile auch einfach ein härteres/weicheres Pad verlangen bräuchtest du auch Pads verschiedener härte. Dazu kommen noch die verschiedenen größen der Pads, was das ganze nicht einfacher macht.

      Um dich jetzt aber nicht zu sehr zu verwirren kann ich dir nur folgendes raten.
      Als ich meine ersten Pads gekauft habe, habe ich nach einem Kompromiss gesucht um nicht noch mehr Geld ausgeben zu müssen, aber dennoch gute Ergebnisse zu erzielen.

      Gekauft wurden RotWeiss Pads
      5x Orange - zum polieren
      5x Gelbe - zum polieren
      3x Blaue - für Precleaner
      2x Schwarze - Precleaner / Versiegelungen

      Hier werden die Meinungen sicher auch wieder auseinander gehen. Einige werden sagen das sind viel zu viel Pads für einen Anfänger, andere werden sagen das sind viel zu wenig Pads für ein gutes Ergebnis.
      Für mich war es der richtige Weg. Pads nachkaufen kannst du immer noch. Was ich aber dazu sagen muss, ich hatte die RotWeiss Pads vorher getestet und wusste das diese die Richtigen für mich sind.

      Um die Lebenzeit der Pads bei einer Aufbereitung zu verlängern kannst du diese mit einer Bürste (Schuhbürste) reinigen.
      Dazu hebe ich die Bürste ans Pad, starte die Maschine auf niedriger Stufe. Dabei drücke ich die Bürste leicht aufs Pad.
      Damit kann man die Pads etwas länger benutzen. Wobei ich ein neues Pad immer bevorzugen würde.

      Zu der Frage wann ein Pad abgenutzt ist, kann ich dir leider nicht viel sagen. Da ich meine Pads wirklich oft wechsel.
      Das ganze ist ein bisschen Erfahrungssache. Ansonsten kannst du es gut erkennen wenn die feinen Poren der Pads "zugestopft" sind. Oder wie Hase schon sagte, daran das die Pads beginnen auf dem Lack zu schmieren. Wobei das dann
      eigentlich zu spät ist.

      greetz

      heliBOBter

      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf, sagen ich bin nicht verrückt und die 10te summt die Melodie von Tetris.
    • @ Blattspinat wäre schön wenn du dich vorstellen könntest ;)
      evtl. liest du dir einfach die paar Seiten mal durch, da merkst du ganz schnell wieviel du brauchst, mit 6 Stück bist du ganz gut bedient. Es gibt keine Pads für einen bestimmten Autohersteller, LakeCountry,RotWeiss,Chemical Guys nehmen sich vom Preis und Leistung alle nichts....

      Grüße ;)


      I love car detailing...
    • Hallo Forum,

      ich habe mich dazu entschieden für den Einstieg mit meiner neuen TS200 mit den entsprechenden RotWeiß Pads einzudecken, die hier im Thread empfohlen werden.
      Benötige ich dann dazu noch einen Stützteller oder wird dieser mit der Poliermaschine geliefert? Sollte ich zusätzlich noch einen kleineren Stützteller besorgen oder ist dies eigentlich nicht nötig?

      Dazu schwanke ich noch zwischen 3M oder Menzerna Polituren, wozu ich hier die zahlreiche Lektüre noch im Forum studieren werde.

      Wo kann man die RotWeiß Pads und nach Möglichkeit auch gleich Polituren von 3M und/oder Menzerna zu einem güsntigen Kurs beziehen?

    • Der kleinere Stützteller lohnt auf jeden Fall, da es doch an den meisten Fahrzeugen noch einige Stellen gibt die man mit dem kleinen Stützteller noch gut bearbeiten kann, mit dem großen allerdings schon nicht mehr.
      Wenns jetzt ne finanzielle Frage ist dann kannst du die engeren Stellen auch erstmal nur per Hand polieren. Wenn du nicht zu tiefe Kratzer drin hast und ein bißchen Geduld.

      Bezüglich der Polituren wirst du als Anfänger keinen Unterschied zwischen den Menzernas und den 3Ms bemerken. Die Menzernas sind jedoch fast überall im günstigen (und für die meisten Hobby User ausreichenden) 250ml Gebinde verfügbar, die 3M gibts meist nur in 1L Flaschen zum entsprechenden Preis.

      mfg T.J.

    • Heli hat dir doch zwei links von Shops gegeben ?(
      Sowohl bei Lupus Autopflege , als auch bei Skyline Car Care kriegst du so ziemlich alles was du willst...
      Beide haben Pads von Rot-Weiss und Lake Country, die Menzerna Polituren und Stützteller kriegst du auch bei Lupus. Skyline Care Car hat Menzerna nicht im Angebot, hier müsstest du dann auf andere Hersteller zurückgreifen.

      Beide genannten Shops sind im übrigen auch Forumspartner und gewähren deswegen auch noch einen Rabatt. Für deine Bestellung wird es sich wohl kaum lohnen aus UK zu bestellen.

      Gruß Arthur ;)

    • Handpolituren werden grundsätzlich genau so verarbeitet wie mit der Maschine. Im Kreuzgang und in kleinen kreisenden Bewegungen. Durchgänge variieren ja nach Lack, Polierfeldgröße und Poliermenge. Solange polieren bis sie durchgearbeitet ist.

      Ich hab die ja schon mal auf deine fehlende aber in deinem ersten Post angekündigte Vorstellung hingewiesen. Wenn man Hilfe erwartet stellt man sich im richtigen Leben ja auch vor. Und genau so erwarten wir dies auch hier ... #0da^

      v2.moto SignaturUnbenanntes Dokument

      Gruß Markus

      Wie wasche ich mein Auto richtig | Mein Golf 1 Cabrio | Porsche 911 G | Audi Urquattro

    • hans_glanz wrote:

      Wie viele Durchgänge sind zu empfehlen?
      so lange bis Du zufrieden bis oder keine Lust mehr hast eben, was soll ich da sonst antworten (kenne ja Deinen Lack/Defekte, bzw. Deinen Anspruch und Deine Arbeitsweise, nicht), Testspot ist hier das Zauberwort und ansonsten siehe @V2.moto

      und nun genug :offtopic:

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Jetzt wollte ich gerade bei Lupus die Pads von Rotweiss bestellen.... Nur wie kommt es das diese trotz forenrabatt dort teurer sind als im onlineshop des Herstellers? ist da nur ein Fehler unterlaufen auf den man aufmerksam machen sollte?

    • Das ist richtig so... RotWeiss hat da eine eigenwillige Preispolitik... Dafür ist bei unseren Forenpartnern der Service besser und der Versand günstiger. Sent from Tapatalk

      v2.moto SignaturUnbenanntes Dokument

      Gruß Markus

      Wie wasche ich mein Auto richtig | Mein Golf 1 Cabrio | Porsche 911 G | Audi Urquattro

    • hallo zusammen, ;)

      ich werde mir höchstwahrscheinlich dieses set hier Buff Daddy Set bestellen.

      poliert wird mir ultimate compound
      danach kommt lime prime drauf
      wachs wird per hand aufgetragen

      vorhergehensweise dachte ich mir wie folgt:
      zum polieren rotweiss orange pad
      lime prime rotweiss blau pad

      wäre daß in ordnung so ?

      grüße
      daniel

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.