Welches Wachs für Anfänger

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Auch ich bin hier eher interessierter Mitleser und wohl eher zu den Beginnern des Pflegewahns zu zählen. Ich verwende auf meinem silbernen Lack das Collinite 476 und habe absolut keine Probleme beim hantieren mit diesem Wachs. Dieses kommt bei mir 2x im Jahr nach gründlicher Vorarbeit (LimePrime bzw. ChemicalGuys Vertua Bond) zur Verwendung. In den Sommermonaten einfach mal aus Laune für Zwischendurch, weil super schnell zu verarbeiten, trage ich gerne das Collinite Liquid Insulator Wax 845 auf. Für mich der "Detailer de Luxe" im Bezug auf Auffrischung der bestehenden Wachsschicht. Alle Arbeitsgänge werden von mir anfängertypisch von Hand durchgeführt.

      Also von mir ein absolutes T^ für die Collinite-Produkte in den Händen eines Starters!

    • Hallo Zusammen,

      ich danke Euch vielmals für die Reichhaltigen Tipps und Hinweise.

      Ich werde einige Proben bei Lupus Bestellen und mich mal langsam Rantasten

      Finish Kare HI Temp Paste Wax
      Finish Kare 425
      Finish Kare 2685

      Das Forum ist so geil, bin gerade derbe begeistert.

      Danke erneut

      Julez

    • Julez wrote:


      Finish Kare 425
      Finish Kare 2685

      Mit dem Pink Paste Wax wirst du eine Menge Freude haben. Ich hab die "hohen" Temperaturen vorhin ausgenutzt und das Pink Wax nach langer Zeit mal wieder benutzt. Die Verarbeitung ist eine reine Wonne, es schmilzt beim Auftragen wie Butter & lässt sich auch spielend einfach abwischen --> Als Anfängerwachs sehr gut geeignet.
      Der Detailer ist ebenfalls ein Top-Produkt. Die Lackglätte ist nach der Benutzung einfach nur herrlich :lvit:
      "Man kann ein Auto nicht wie einen Patienten behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Gerhard Kocher
    • Moinsen Zusammen,

      kurze Zusammenfassung von der Nutzung des Finish Kare 1000.

      Ich habe also Vorarbeit mit der 1Z Grüne Politur per Hand das gesamte Auto bearbeitet
      und dann das Finish Kare 1000 aufgetragen mit einer Schicht.

      Gewartet, Finger Wisch Test gemacht und mit einem niegel nagel neuen Mikrofasertuch von Lupus abgetragen. Das Auftragen als auch das Abtragen ging wirklich wie beschrieben super einfach.

      Das Beading & Glanz war 2 Tage lang wirklich Top (siehe Bild) aber jetzt hat es nachgelassen, habe ich da etwas falsch gemacht ?

      Grüße - Julez

      Dach vom meinem BMP Lack Golf 4


    • wachsempfehlung

      Ich habe mal eine dieser Fragen, auf die es wahrscheinlich keine richtige Antwort gibt. Aber ich versuche trotzdem meine Glück.
      Ich habe mir überlegt für den Sommer von Hartglanz auf ein Wachs umzusteigen.
      Dieses sollte in der Anwendung einsteigerfreundlich sein und eine möglichst gute Standzeit aufweisen.
      Könnt ihr mir da was empfehlen evtl mit grober Standzeitangabe?
      Ich parke im Freien und fahre Ca. 15000km im Jahr.

      Ps: geschrieben auf dem Smartphone, daher nicht so auf die Rechtschreibung achten.

      Edit by heli: Post in den schon vorhandenen Thread verschoben, bitte in Zukunft die Forenregeln beachten und die Suche-Funktion benützen, danke

      Nukular! Das Wort heißt Nukular! :baby:

    • Ich würde für Anfänger das Collinite 476 empfehlen. Sehr leicht zu verarbeiten, verzeiht auch mal zu lange Ablüftzeiten, schwitzt nicht nach, bietet super Standzeiten, macht wirklich schönes Beading und billig ist es auch noch. Wenns etwas mehr kosten und schon etwas nach Carnauba aussehen soll, würde ich das "Rainforest Rub" von Dodo nehmen. Bietet alles, was das Collinite auch bietet, glänzt dabei aber schon deutlich weicher. Beide Wachse haben den Vorteil, dass man auch mal etwas mehr verwenden kann, ohne das es beim Abnehmen gleich in Arbeit ausartet. Dazu lässt sich das Dodo wunderbar mit den Fingern auftragen, wenn man das mag.

      Mit dem 16er hatte ich schon heftige Probleme beim Abtrag, nachdem ich - wie gewohnt - erst den ganzen Wagen gemacht habe und dann vorne wieder mit dem Abtrag anfangen wollte. Beim 16er daher bitte in Teilbereichen arbeiten und das Wachs nach relativ kurzer Zeit (ca. 2 Minuten - Fingerwischtest weiß Genaueres) wieder abnehmen.

      Fehlende Leistung wird durch mangelnde Traktion kompensiert!

    • So hier mal ein kleines Feedback von mir, nachdem ich mir jetzt das Collinite 476 geholt habe.
      Das Auto wurde gewaschen, geknetet, per Hand mit roter 1z politur poliert, ChemicalGuys vertua bond und zu guter letzt wurde das Wachs aufgetragen.

      Ich weiß nicht, ob es heute an den kalten Temperaturen lag oder ob ich doch zuviel Wachs aufgetragen habe aber ich hatte jedenfalls große Mühe das Zeug wieder abzupolieren.
      Zum abtragen habe ich ein Lupus 500 microfasertuch genommen.
      Ich habe es wirklich nur mit großer Mühe runter bekommen ;(

      Ist das normal oder woran lags?

      Belohnt wurde ich jedenfalls mit einem für mich weichem Glanz, ich bin ja sonst nur mein 1z Hartglanz gewöhnt.
      Und heute Abend beim Regen durfte ich noch gefühlte Millionen kleine Wassertropfen auf dem Auto bewundern. <&bn

      Ich kann mich nur noch nicht entscheiden wofür jetzt mein Herz schlagen soll. Der kalte 1z Glanz oder der eher dezentere weiche Glanz vom Collinite

      Nukular! Das Wort heißt Nukular! :baby:

    • Wenn es beim Abtragen des Wachses "lange Arme" gibt hat man es meistens zu dick aufgetragen. Schaffe ich regelmäßig :thdw:
      Ein weiterer Faktor ist zu langes oder zu kurzes Ablüften, hier kann ich nur raten, sich im Zweifelsfall auf den Fingerwischtest zu verlassen. Die Temperatur spielt bei Wachsen auch eine grosse Rolle, wenn es kalt ist, kommt es nicht richtig zum feinen "Film" und es verbindet sich nicht so richtig mit dem Lack. Meist ist dabei auch die Luftfeuchtigkeit hoch, das macht es nicht einfacher. Das 1Z ist durch den hohen Lösungsmittelanteil da deutlich anspruchsloser was die Klima-bedingungen angeht.

    • Das Collinite braucht meiner Meinung nach kaum Zeit zum Ablüften und sollte sektionsweise "sofort" wieder abgenommen werden. Also das Collinite Wachs sektionsweise dünn auf mit destilliertem Wasser angefeuchteteten Pad auftragen und gleich wieder abtragen.

      Ich bin auf hellem weichen Lack mit der Kombi Collinite 476 auf Carlack68 Nano Systematic Care =NSC (weiss für ein Name...) und der Jeffs Werkstat Acryl Versiegelung bisher gut durch den Winter gekommen. Das Carlack68 NSC lass ich immer 40 Minuten drauf, danach ohne Abzuwischen das Werkstat Acryl (soll baugleich mit der Carlack68 Long Life Versiegelung sein) dann abrragen. Und sofort wieder das Collinite 476s

    • Martella wrote:

      Ich bin auf hellem weichen Lack mit der Kombi Collinite 476 auf Carlack68 Nano Systematic Care =NSC (weiss für ein Name...) und der Jeffs Werkstat Acryl Versiegelung bisher gut durch den Winter gekommen. Das Carlack68 NSC lass ich immer 40 Minuten drauf, danach ohne Abzuwischen das Werkstat Acryl (soll baugleich mit der Carlack68 Long Life Versiegelung sein) dann abrragen. Und sofort wieder das Collinite 476s


      Dazu empfehle ich dir mal diesen sehr informativen Beitrag von William aufmerksam durchzulesen.

      Muß es unbedingt noch eine Schicht Wachs sein?

      Topping on Top, Top oder Flop, darfst du dann selbst entscheiden :D

      Gruß Agent
    • Danke für die Info. Jede Kombination reagiert aber wahrscheinlich auch anders. Hier der Langzeittest von Mr. Moe. 2 Schichten Collinite 476s haben sich auf seinem Auto im Praxitest gegen Finish Kare 1000 besser geschlagen als eine:


      Edit v2.moto... Forenregeln Punkt 9 bitte beachten...

      The post was edited 1 time, last by v2.moto ().

    • Ich bin neueinsteiger und will die Woche meine erste Bestellung ordern.
      Bin bei Lupus auf das Pflegeset Collinite 476 gestoßen bei dem noch 1 Pad und 1 Microfasertuch für insg. 27 euro dabei sind.
      Hört sich für mich ganz gut an auch nachdem was hier geschrieben wurde über das Wachs.

      Wie schauts aus mit einem Detailer (z.b. Chemical Guys - Pro/P40 Detailer with Carnauba 473ml), bringt der eine sichtbare Steigerung oder sollte man als komplett-neuling eher drauf verzichten?

      mfg ulli

      gruß ulli

    • Du kannst mit einem Wachshaltigen Detailer wie dem Chemical Guys P40 natürlich die Wachsschicht noch etwas "pushen", sprich den Glanz noch etwas steigern oder auffrischen. Ein "Muss" ist das natürlich nicht. Das entscheidenste ist ohnehin die Vorarbeit (wie hier auch immer wieder zu lesen) - nicht das was du hinterher noch auf den Lack schmierst.

    • Der Chemical Guys P40 Detailer passt sehr gut zum Collinite 476S. Habe das Collinite seit Oktober drauf, erst einmal aufgefrischt mit dem P40 Detailer vor rund 2 Wochen. Sehr gutes Abperlverhalten(auf Denglisch: Beading glaub)

    • Hallo Forum...

      Mein Meguiars # 16 ist fast leer und ich würde gern auf Dodo Wachs wechseln. Nun ja,wer die Wahl hat,hat die Qual...

      Welches Dodo Wachs ist eurer Meinung nach am ehesten für roten Unilack geeignet ?

      Die Vorarbeit umfasst bei mir eigentlich immer die Anwendung des Lime Prime und ich hatte ich ein Auge auf das Supernatural Hybrid geworfen.Allerdings bin ich nun aufgrund der geteilten Meinung- Lime Prime+Supernatural Hybrid etwas skeptisch ob ich nicht ein Wachs verwende,was eventuell einfacher zu verarbeiten geht.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.