Start für neue berufliche Laufbahn, Aufbaulehrgang Fahrzeugaufbereitung von Christian Petzoldt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Start für neue berufliche Laufbahn, Aufbaulehrgang Fahrzeugaufbereitung von Christian Petzoldt


      Aufbaulehrgang Fahrzeugaufbereitung Modul I gehalten von Christian Petzoldt



      Beginn: 15.November 2010

      Handwerkskammer Hannover



      Flyer zum Download mit allen wichtigen Infos hier
      hier!




      Weiterführende Informationen
      findet ihr auf der Seite der Handwerkskammer Hannover!


      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • @hotornot
      ein Post mit hohem Wert für die User

      hast schon mal ein Wochenendseminar für einen Computerkurs gebucht, das sind schnell mal 2000,00 Euro weg

      Hier sind es 5 Tage mit Erlernen umfassender Kenntnisse (Auch Kalkulation, Schadensmanagement, Versicherungen usw.), das ist ja jetzt auch KEIN Lehrgang für Privatanwender, sondern das erleichtert einem u. U. auch die Vergabe von Existenzgründungskrediten etc. und somit eine ordentlich Basis für die Selbstständigkeit

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • da stimme ich heli zu...

      im ersten moment kein schnäppchen. allerdings was der kurs beinhaltet...da ist schon reichlich infomaterial.
      wer so etwas gewerblich machen will,kommt ohnehin nicht drumhin so einen kurs mitzumachen und lässt sich doch absetzen.

      es gibt anbieter die rufen 300 für nen eintageskurs im kofferraumaufbereitung...

      Grüße und schönes We

      tösi

      es gibt immer irgendwo einen eskimo,der den kongolesen zu erklären versucht,wie man mit einer hitzewelle umzugehen hat

    • Mein letztes IT Seminar kostete 1800,- netto für 3 Tage. Insgesamt sind die 1200,00 für eine Woche doch ein sehr fairer Preis.

    • Achraf wrote:

      Es gibt Bücher und i.net denke das man sich das meiste so selbst anlernen kann, statt 1200 jemanden in hals zu stecken. :thdw:
      Das it- kurse teuer sind verständlich aber autopflege öq^
      Wie anspruchsvoll.



      Kann mich deiner Meinung auch nach längerem drüber nachdenken nicht anschließen ;)

      Ich finde den Preis angemessen.

      Möge der heilige Ladedruck mit Euch sein......

    • Achraf wrote:

      Es gibt Bücher und i.net denke das man sich das meiste so selbst anlernen kann, statt 1200 jemanden in hals zu stecken. :thdw:
      Das it- kurse teuer sind verständlich aber autopflege öq^
      Wie anspruchsvoll.



      glaube mir... durch Bücher und Internet lernt man niemals alles. Live zusehen und selbst mitmachen ist da schon ganz anders. Vor allem wenn jemand dabei ist von den man sehr viel lernen kann. Hab ich erst wieder auf unserm Workshop gesehen. Anspruchsvoll ist das ganze auf alle Fälle ;)
    • Ja Geiz ist geil .. , mal im Ernst , wenn ich ernsthaft vorhabe mich mit dem Thema beruflich zu befassen (nicht die selbsternannten Gurus die eh alles können und alle anderen eh nur Mist machen) , dann kann man so einen Kurs durchaus nutzen .. Das eine Dienstleistung/Lehrgang Geld kostet sollte auch klar sein .. 1200 Euro sind ja nichst für einen Kurs , da kosten unsere IT (Nicht den PC Kurs für zu Hause , oder ne Office Schulung) , schon ne ganze Ecke mehr . Das muss jeder selbst wissen , was Ihn sein zukünftiges Business wert ist.

      Gruß Markus..

    • BoeBoe wrote:

      Achraf wrote:

      Es gibt Bücher und i.net denke das man sich das meiste so selbst anlernen kann, statt 1200 jemanden in hals zu stecken. :thdw:
      Das it- kurse teuer sind verständlich aber autopflege öq^
      Wie anspruchsvoll.



      glaube mir... durch Bücher und Internet lernt man niemals alles. Live zusehen und selbst mitmachen ist da schon ganz anders. Vor allem wenn jemand dabei ist von den man sehr viel lernen kann. Hab ich erst wieder auf unserm Workshop gesehen. Anspruchsvoll ist das ganze auf alle Fälle ;)


      Vorallem wenn dann so Sachen kommen was man für Grundlagen bei der Halle braucht, was für kosten an Versicherungen usw. dazu kommen, welcher Ämter man besuchen darf usw.. Einige verwechseln das wohl mit nem Meguiar´s Basic Seminar oder sowas ;)
    • Das ganze ist ja eher für die Gewerbetreibenden gedacht .. Was da zur Existenzgründung einer vernünftigen Firma dazu gehört sollte eh vorher klar sein .. das ist vielen ned bewusst , das fängt schon allein mit dem richtigen Kaufmännischen Denkweise an ..

      Gruß Markus..

    • Denke auch das die 1200€ für völlig Branchenfremde eine gute Investition sind, selbst wenn man nach dem Seminar nicht zu dem Entschluß kommt sich damit selbständig zu machen...Weil ein Pleite mit Sicherheit mehr Kosten verursacht als 1200€!! Das sollte man auch mit einkalkulieren...

    • Achraf wrote:

      Es gibt Bücher und i.net denke das man sich das meiste so selbst anlernen kann, statt 1200 jemanden in hals zu stecken. :thdw:
      Das it- kurse teuer sind verständlich aber autopflege öq^
      Wie anspruchsvoll.


      Professionelle Autopflege ist nicht anspruchsvoll? Na dann auf, zeig uns was du kannst ;)

      Wieviel haste denn schon gelernt? Wieviel Zeit dafür investiert? Den Faktor Zeit sollte man nicht außer acht lassen. Was bringt es mir wenn ich mich 100erte Stunde belesen muss und in der Zeit nicht arbeiten kann? Dann doch lieber nen gescheiten Kurs machen ;)
    • Je nach persönlicher Situation wird man diese Kosten für eine Weiter-/Fortbildung auch irgendwo geltend machen können. Arbeits- oder Finanzamt z.B.

    • Ich kann hier ja mal einen kleinen Vergleich anführen, bin Optiker und Feinmechaniker Meister.

      Ich habe eine Ausbildung gemacht, dann Physik studiert auf Staatskosten, und danach dann ein privates Studium zum Diplom Ingenieur Optik gemacht, dieser letzte Schritt zur Verfeinerung meines Wissens hat mich alleine jeden Monat 420,- gekostet 3 Jahre lang für jeden Monat ca. 30 Stunden die ich da war (berufsbegleitent) nur um mal einigen hier die Verhältnissmässigkeit von so etwas klar werden zu lassen.

      Man muss mal den Return Of Invest sehen, das man die Sache wenn man es absetzt nach ca. 5 Autos wieder raus hat.

    • Hallo User/innen,

      hier mal der aktuelle Termin, 04. - 08.07.2011, für den Aufbaulehrgang "Fachkraft für innovative Fahrzeugaufbereitung" mit dem Christian Petzoldt.

      Infos mit Termin

      Vielleicht haben wir ja die zeitliche Möglichkeit auch daran teilzunehmen, dann wird es sicher anschließend einen ausführlichen Bericht dazu geben.

      hier noch ein sehr interessanter Artikel dazu

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Würde ja auch gerne Teilnehmen, aber der Preis ist schon eine Hausnummer fürs Hobby... Auch wenn er jeden Euro mit Sicherheit wert ist. Da muß nach dem Lehrgang eben der Heli uns einen Lehrgang geben :smb:

      v2.moto SignaturUnbenanntes Dokument

      Gruß Markus

      Wie wasche ich mein Auto richtig | Mein Golf 1 Cabrio | Porsche 911 G | Audi Urquattro

    • "Kurs zum Aufbetreiter"

      hi leute,

      ich hab mal ne Frage an euch alte Hasen ;)

      Ich hab in absehbarer Zeit die möglichkeit kostenlos und freigestellt, ein paar Weiterbildungen zu machen, :sos:
      eigentlich ist auch schon alles komplett durchgeplant, wie es weiter mit mir geht. Hab aber dazu noch ein bisschen Kapital übrig.

      Bin jetzt auf die Idee gekommen, dass ich noch gernen ein "kurs für Lackaufbereitung" oder Lackaufbereitung/ter machen will.
      (das hat aber nichts mit meinen zukünftigen Berufwunsch zutun nur als 2tes Standbein/Hobby)
      Jetzt mein Frage gibt es sowas eigentlich? wenn ja wo? wie heißt es? und wie lange geht dass und läuft sowas ab.
      ich hab nur was über "Lackschadenfrei Ausbeultechnick gefunden" dass ist aber nicht dass was was ich suche :)

      ich hoffe mir kann jemand helfen..

      Edit by heli: Post in den schon vorhandenen Thread verschoben,

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.