Empfehlung Handpolitur Kratzerentfernung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • rwollin wrote:

      Falls unbefriedigend, nimm was stärkeres ;)
      Warum wird hier Startern immer gleich zu was stärkeren geraten ?( , das ist wirklich fast schon fahrlässig.

      Gerade Ungeübt können sich damit üble Spuren in den Lack "zaubern" die nur nur wieder schwerst (auch von Erfahrenen) zu entfernen sind.

      Lieber öfters mit einer Hochglanz- oder Feinschleifpaste als den Hammer auszupacken

      Hier mal lesen, hilft vielleicht Muss es wirklich eine (grobe) Schleifpaste sein...? :D

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • heli wrote:

      rwollin wrote:

      Falls unbefriedigend, nimm was stärkeres ;)
      Warum wird hier Startern immer gleich zu was stärkeren geraten ?( , das ist wirklich fast schon fahrlässig.
      Hi Heli,

      stimmt , das war etwas unvorteilhaft ausgedrückt.
      Was ich eigentlich damit sagen wollte: "Starte mit einer milden Politur und wenn du nach 3 oder 4 Durchgängen kaum Defektkorrektur hattest, nimm eine Nummer stärker! "
    • Bei Startern würde ich sogar eher noch empfehlen, lieber erst mal seine Technik mit viel üben üben üben zu verbessern bevor mal zu Schleifpolituren greift

      Alles schon da gewesen, dann kommen die Leute wieder an mit ;( und Tränen in den Augen und suchen nach Hilfe der Ihnen, Ihren selbst ruinierten Lack, wieder aufhübschen soll

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Bedingt geht das, aber sie ist für Maschinelle Bearbeitung ausgelegt, sprich sie wird bei manueller Bearbeitung nicht ihr Potential enftfallten wie eine Handpolitur deren Polierkörper zerfallen bei manueller Verwendung.


      Besorg dir die Handpolitur.

      Gruß

      Supergolf

      P. S. Hast du keine Hochglanzpolitur, die lassen sich gut per Hand verarbeiten. Du solltest auf deinem schwarzen Mustang nach der 2300 ne 3500er nutzen.

    • hallo ,

      hole diese thread mal wieder hoch, da er meinem Problem am nächsten kommt.
      Kratzer in Einstiegleiste , level: expert, weil mit unterschiedleichem Glanzgrad: AlfaRomeo-Schriftzug glänzend, Restfläche matt !!!

      Eure Tipps?
      Danke im Voraus...
      @madmax1973
      Edit by heli: Bitte Bilder entsprechend den Forenregeln als Vollbild (max. 1280 x 1024 pix, keine Skalierung der Bilder) einstellen, danke. Infos dazu gibt es hier und hier

    • Handpolitur. Wenn Scratch X 1.0 einfach nicht genug ist...

      Hi!

      Am vergangenen Wochenende hat sich ein Vogel auf mein Auto (VW Golf, BJ 2017) erleichtert. Muss vermutlich ein Flugsaurier gewesen sein. Ich habe den Fleck dann mit reichlich Surf City Garage Speed Demon entfernt.

      Das ging gut, dafür habe ich mir bei dieser Aktion aus irgendwelchen Gründe ein paar schöne Kratzer auf dem Lack eingehandelt. Mit Scratch X 1.0 habe ich die oberflächlichen Kratzer gut wegbekommen. Für die verbleibenden Kratzer (nicht mit dem Fingernagel zu erfühlen) wollte ich mir nun leistungsfähigere Poliersubstanzen zulegen. Meine Wahl ist auf

      • Sonax Profiline SP 06-02
      • Sonax Profiline EX 04-06
      gefallen.

      Wobei ich mich nun frage, ob das überhaupt grundsätzlich sinnvoll ist, weil die beiden Polituren ja für die Anwendung mit der Maschine konzipiert sind. Sollte ich besser auf andere Produkte setzen?

      Ich würde mir dazu noch Polierschwämme von Lupus (weich, mittel, hart) und dann mit der schwächeren Politur und dem weichesten Pad beginnen und dann erst die Härte der Pads hochschrauben, um dann irgendwann auf die harte Politur (mit dem weichen Pad) zu wechseln.

      Bevor ich da jetzt aber die total falsche Paste unter dem Pad habe, wollte ich gerne eure Meinung einholen.

      Viele Grüße aus Heidelberg

      Nmx
    • @Nomex

      Petzoldt´s Hand- und Excenter Politur mit mittel harten und hartn Schwamm, das sollte helfen

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Weiches Pad würd ich an deiner Stelle bei einem Golf gleich weglassen.

      Wie heli schon empfohlen hat hab ich mit dir Petzoldts Hand- u. Exzenter auch Gute Erfahrungen gemacht als ich einen kompletten Golf 5 per hand poliert hab

      Um Kratzer per Hand wirkungsvoll zu entfernen brauchts halt schon ordentlich Druck. Könntest evtl. auch mit der Scratch X noch 1-2 Durchgänge versuchen. Wenns nicht hilft kannst du immer noch was anderes probieren.

    • Hi,

      danke für die schnellen Antworten. Die beiden Sonax Polituren wurden schon verschickt. Meint ihr, ich könnte mit der Sonax Profiline EX 04-06 das gleiche Ergebnis wie mit der empfohlenen Politur von Petzold's erzielen? Oder kann ich die gleich zurückschicken, weil eben für Exzenterverarbeitung ausgelegt?

      Die weichen Polierpads werde ich mir auf jeden Fall sparen. Danke!!!

      Viele Grüße

      Nmx

    • heli wrote:

      Na probier es einfach aus, das biste schlauer ;)
      Schlauer bin ich jetzt. :)

      Mit den mittleren Polierpads (Lupus) war nicht viel anzurichten. Mit zwei Durchgänge mit den harten Pads und der 06-02 und fünf Durchgängen mit der 04-06 und den harten Pads hat es dann gepasst. Man braucht unglaublich viel Kraft. Aber jetzt passt es. Zumindest so, dass ich wieder ruhig schlafen kann.

      Vielleicht geh ich die Tage noch mal ran. Zwei Kratzer sind noch da, die eine gewisse Tiefe haben. Vielleicht bekomm ich die mit der 06-02 noch raus...

      Danke euch!
    • Menzerna One Step 3in1 oder Meguiars Ultimate Compound

      Hallo Forum,

      ich möchte unsere zwei Autos etwas aufbereiten und sie deshalb per Hand polieren. Die Lackhärte der Autos (Mercedes und Seat) soll wohl im harten Bereich liegen. Den P-Ball von Sonax habe ich mir schon bestellt und auch einen Ersatz P-Ball Pad. Ich möchte nur einen Durchgang pro Auto polieren, weshalb ich mir eine One Step Politur zulegen werde. Nach der Politur werde ich den Brilliant Shine Detailer von Sonax drüber sprühen.

      Lackzustand beim Seat Bj. 2013: leichte Kratzer und Swirls und einen Bagatellschaden hinten rechts, welchen man bestimmt mit Politur wegbekommen sollte.

      Lackzustand beim Mercedes Bj. 2017: minimale Swirls und sehr minimale Kratzer

      Jetzt muss ich mich zwischen der Menzerna OneStep 3 in 1 und dem Ultimate Compound von Meguiars entscheiden (vllt sogar Vorschläge von euch)
      Deshalb möchte ich von euch wissen, wo die Vor- und Nachteile der oben genannten Polituren liegen und für welche ich mich entscheiden soll.
      @mb_18
      Edit by heli: Post in den Thread verschoben, und nun bitte einfach hier weiter posten. danke.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.