Empfehlung Handpolitur Kratzerentfernung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Ich mal wieder ;)

      Habe jetzt die ersten Schritte hinter mir in Sachen polieren und bin mit der Meguiars Ultimate Compound sehr zu frieden.
      Denke aber das sie für manche meiner Lackdefekte etwas zu stark ist.

      1.
      Jetzt hätte ich gerne noch eine mildere Politur die aber auch abrasiv wirkt und sich mit der Hand verarbeiten lässt.
      Ist der SwirlX von Meguiars das richtige oder ist der Unterschied zur Ultimate Compound zu gering.

      2.
      Verarbeitet würde ich sie mit dem blauen (mittelharten) Handpolierschwamm von Skylinecarcar oder wäre für mildere Polituren der schwarze (weiche) Handpolierschwamm besser?


      Schon mal Danke fürs lesen :)

    • Als Ergänzung für die leichteren Defekte passt SwirlX schon ganz gut zum Ultimate Compound. Alternative wäre noch die "Petzoldts Premium Reinigungspolitur Hand und Exzenter" oder auch die 3M Hochglanz Handpolitur. Alle Kandidaten haben längst nicht den "Biss" der Ultimate Compound aber dafür ein deutlich schöneres Finish. Ich würde auch für diese Polituren den eher härteren Handpolierschwamm benutzen, damit du ordentlich Druck ausüben kannst.

    • Naja - kein "Biss" bei der Petzolds würde ich so nicht unterschreiben. Hier mal ein Beispiel von gestern...





      zudem angeschliffen mit Kovax + 3000






      Aber :baby:

      Nicht allein die Politur erzielt das Ergebnis sondern die Art, wie man sie anwendet. Ich persönlich würde nicht zu SwirlX als Handpolitur raten. Auf einer Excenter + mittelhartem Pad erzielt diese sehr schöne Ergebnisse, aber von Hand ist die Korrektur nicht wirklich überzeugend.

      Und keine Angst, von Hand trägst Du wirklich kaum etwas des Klarlackes ab. Du kannst einfach kaum die Hitze + den Druck erzeugen, der von Maschine aus möglich wäre.

      Somit brauchst Du Dir keine Sorgen machen, dass die Meguiars Ultimate Compound "zu stark ist".

      Anders sieht die Anwendung zum Beispiel mit der Buff Daddy und z.B. einem orangen rotweiss Pad aus. Da ist diese Kombination schon ziemlich das Maximum, was geht. Hier kann man wirklich nach milderen Alternativen schauen. Aber nicht von Hand T^

      Aufbereitung&Leidenschaft=autopflegeforum <&bn

    • Alternativ ein altes Pad zerschneiden (ich nehm da immer gerne die Orangen von Rotweiß) und damit dann arbeiten.
      Hatte gestern ja auch wieder die Petzoldts Politur (sie Novma´s Bild) in den Fingern und die ist wirklich 1A. Allein schon wegen der coolen Flasche mit der super Dosieröffnung würde ich mir die kaufen 8)
      Spass beiseite, die macht wirklich einen guten Job und funktioniert auch auf der Maschine 1A <&bn

    • Hab da mal paar fragen zur Handpolitur

      1. Ist es notwendig vorher den Lack zukneten?

      2. Bekommt man mit dem Ultimate Compound leichte Kratzer und Swirls aus einen VW Lack herraus?

      3. Kann man nach dem Ultimate Compound gleich das Wax auftragen oder sollte mon noch mit einer anderen Politur drüber gehen?

      MfG Marco

    • Ich würde vor dem polieren immer Kneten, sonst hast du den ganzen "Dreck" im Pfad hängen ;)
      Mit der Ultimate Compound geht schon einiges mit der richtigen Technik, probier es einfach mal aus.
      Ob du danach noch eine Finishrunde drehst, liegt an dir. Vielen reicht schon das Ergebnis der Ultimate Compound. Via Hand würde ich danach wohl auch keine Finishrunde mehr drehen :D

      Gruß, Alex.

      [via Nexus 7 - Tapatalk²]

    • Hi Marco,

      1. würde ich immer kneten vor einer Politur, um nicht vorhandene Ablagerungen mit dem Polierschwamm auf dem Lack zu verteilen und einzureiben - das gibt schnell neue Kratzer.

      2. Mit viel Geduld ganz bestimmt :D wird aber eine schweisstreibende Angelegenheit.

      3. Wenn dir das Finish ausreicht - klar. Ansonsten alternativ noch mit einer Hochglanzpolitur und / oder einem Precleaner das letzte bischen Glanz heraus kitzeln.

      Gruss, Michael

    • Das ging ja schnell ,danke

      Ist bloß ein Polo, da sollte das Polieren "schnell" über die Bühne gehen.
      Irgend eine Empfehlung für die Finishrunde?

      edit: MichaKB danach sollte eigentlich LimePrime drauf und dann ein Dodo Wax

    • Meine Erfahrung bzgl. Ultimate Compound ist das es sich gut mit Handverarbeiten lässt aber bei gröberen Lackdefekten fliegt dir der Flügel ab.
      Ich würds nicht mehr machen und hab mir deshalb ne Exzenter geholt, meine Knochen danken es mir jetzt schon ;)

      Bin damals dann noch mit Swirl X nachgegangen, konnte aber keinen Unterschied mehr feststellen. Würde sie mir zum Verarbeiten mit Hand nicht mehr holen.
      Was noch was rausgerißen hat, war das Vertua Bond mit dem ich zum Schluß drüber gegangen bin. Lässt sich ohne größeren Kraftakt verarbeiten, holt evtl. vorhandene Politurreste runter, macht nen schönen Glanz und den Lack schön samtig weich (und es riecht verdammt gut :D )

    • Hallo,

      ich habe ein paar Swirls auf meinem Alpinweißen Uni Lack (BMW).Diese habe ich versucht mit dem Handpolierschwamm von Petzolds und dem Meguiars Swirl X zu beseitigen. Die Swirls sind zwar nicht mehr so klar zu sehen wie vorher aber nach wie vor da.Jetzt bin ich am überlegen ob ich entweder die Petzolds Hand- & Exzenterpolitur oder das Meguiars Ultimate Compound verwende?!

      Welche würdet ihr empfehlen?

      Gruß Björn

    • Elchbier wrote:

      Da hat Meguiars auch was im Programm, schau mal nach der Swirl x ;)

      [via Nexus 7 - Tapatalk²]


      Wie gesagt, von der würde ich persönlich abraten, war bis jetzt mein einzigster Fehlkauf.
      Hoffe bzw. gehe davon aus, dass sie auf der Exzenter eine gute Figur machen wird aber mit der Hand geht da nichts.
    • Jetzt bin ich am überlegen ob ich entweder die Petzolds Hand- & Exzenterpolitur oder das Meguiars Ultimate Compound verwende?!

      Welche würdet ihr empfehlen?

      Die sind beide zu empfehlen! Da machst du mit keiner was falsch ;)

      [via Nexus 7 - Tapatalk²]
    • Kann die Meguiars Ultimate Compound empfehlen, wenn man mit der Petzoldts per Hand zu viele Durchgänge braucht. Bei den bedürftigen Stellen bin ich auf die Ultimate Compund umgestiegen, habe bei meinem Audi A3 Baujahr 2009 allerdings auch mit dieser und dem weißem Polierschwamm 2 Durchgaenge je Abschnitt gebraucht - es handelte sich hierbei allerdings auch um meine ersten Versuche beim Polieren per Hand und ich bin nicht der stärkste :smb: .
      Die Swirls und der Grauschleier waren auf jeden Fall weg, einige Kratzer sind leider noch geblieben :rolleyes:

      Mit der richtigen Technik und Druck ist mit der Petzoldts schon einiges mehr zu holen (siehe Novma's Beitrag paar Zeilen weiter oben #84) - diese lies sich auch wesentlich besser portionieren, verarbeiten und abnehmen fand ich.
      Nach grob 15 Stunden hatte ich persönlich dann keine Lust mehr auf ne Finish Runde, zudem war das Finish Ergebnis der Petzoldts und Ultimate Compund schon sehr gut.

      Gruß, Philippe ;)

    • 1. Nimm am besten 4 - 5 Stück. Erstens setzen die irgendwann zu bzw. werden dreckig.
      Und wenn mal einer runterfällt mußt ned aufhören

      2. Darüber streiten sich die Geister, habe hier im Forum keine verbindliche Antwort gefunden.
      Ich habe beides gemacht, je nach Bauteilform und wie es die Kraft noch zu lies

      3. k.A., hängt ganz von deinen Ansprüchen und Lackzustand ab. Bei mir würds wohl mindestens ne Woche dauern

    • Marco_MSW wrote:

      Doch noch ein paar Fragen von mir

      1. Reicht ein Polierschwamm oder sollte man ein paar mehr parat liegen haben. Zur Anwendung soll der Kommen: lupus-autopflege.de/Spezial-Auftragsschwamm-2-lagig

      2. Wie sollte poliert werden kreisende bewegungen oder gerade Linien?

      3. Ungefähre Polierdauer bei einen Polo ?
      1. Wie Zombie schon sagte, wobei ich mit 3 sehr gut auskam (ich hab mir allerdings die 2-lagigen von Petzoldts geholt, da die weiße Seite doch noch mal fester ist als die blaue) Abends dann ausgewaschen und trocknen lassen über Nacht

      2. Ich habe stets in geraden (sofern möglich per Hand :D ) Bewegungen im Kreuzstrich poliert, runde Bewegungen soll man ja stets eigentlich vermeiden, falls man doch mal nen Kratzer reinfährt.

      3. Hängt von deinem gewünschten Ergebnis und dem Ausgangszustand ab...Aber minimum 5-8 Stunden würde ich schon einplanen wenn der Zustand gut ist. Können aber auch leicht 10 Stunden oder mehr werden, wenn du einige fiese Kratzer dabei hast die du entfernt bekommen haben willst.

      @Agent: Ich glaube das schafft sonst niemand, einfach einmalig gut dieses Show it off :lvit:

      Gruß, Philippe ;)

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.