Empfehlung Handpolitur Kratzerentfernung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Hi,
      Menzerna Produkte sind meines Wissens nach für die Verarbeitung mit Maschine vorgesehen. Wenn du die mit der Hand einarbeiten willst, wirst du irgendwann "schwache Arme" bekommen.

      Gruß

      "Racing, competing, is in my blood. It's part of me, it's part of my life. I've been doing it all my life. And it stands up before anything else." - Ayrton Senna
    • Suche nach einer guten Handhochpolitur

      Ich wollte mich erstmal vorstellen, ich bin Maximale und hab ein 3er Cabrio das ein 3/4 Jahr alt ist und die Farbe Mineralweiss (weissmetallic) hat.Ich hab folgende Frage an Euch, da ich jetzt schon seit 3 Tagen jeden Abend hier lese aber nicht weiter komme,mein Auto muss im Werk oder beim Händler durch die Waschanlage gegangen sein.Trotz Swizöl Wachs immer noch unterhalb der Seitenfenster und auf dem Kofferraumdeckel zu sehen.Was mich absolut ärgert..Nun meine Frage wo mit bekomme ich die Kratzer mit der Hand rauspoliert.Hab das mit den Mitteln von Swizöl versucht geht aber nicht.Danke für eure Hilfe und bitte um Nachsicht wenn das der falsche Platz ist um so eine Frage zu stellen.

    • Hallo im Forum!
      Ein bißchen einlesen hat noch keinem geschadet... als Tipp: Such mal nach SwirlX, das kannst du per Hand verarbeiten und sollte für einen Neuwagen mit leichten Swirls mehr als ausreichen! T^

      Ich denke, also bin ich hier falsch!

    • MichaKB wrote:

      Kneten hatte ich ganz vergessen, gehört natürlich dazu T^

      Welche Politur du einsetzen solltest, hängt von deinem Lackzustand, dessen Härte und nicht zuletzt von deinem Anspruch ab. Das ist also aus der Ferne schwer zu beantworten. Die Meguiars Ultimate Compound gehört schon so ziemlich zu den schärfsten Polituren, die man noch gut von Hand verarbeiten kann - und erzeugt trotzdem ein schönes Finish. Es ist aber die Frage, ob du solch schwere Geschütze wirklich brauchst. Ich denke die Petzoldts Hand und Maschinenpolitur Exzenter ist etwas milder (jedenfalls ist das bisher so mein Eindruck). Bei leichteren Lackdefekten funktioniert die 3M Hochglanz Handpolitur sehr gut, die erzeugt ein wirklich perfektes Hochglanzfinish.

      Kleiner Tipp: Schau dich auch ein wenig in den Show-It-Offs für Handpolitur um. Ich denke da kannst du dir noch eine Menge "abgucken" und selbst abschätzen bei welchen Lackdefekten welche Polituren am besten funktionieren.
      Gestern hab ich die Petzoldts Handpolitur bei mir mal getestet und ich bin nicht wirklich zufrieden mit dem Ergebnis. Die feinen Haarlinienkratzer sind nach wie vor im Lack zu sehen.

      Ich denke mal, dass ich schwerere Geschütze auffahren sollte.

      Kann man mit dem ScratchX denn eigentlich per Handpolitur irgendas kaputt machen?
    • Hi,
      ich würde sagen, dass es allerdings auch ein Anwendungsproblem sein könnte. Ich habe die Petzolds Handpolitur ebenfalls schon getestet und bin damit sehr zufrieden. Ich würde mir an deiner Stelle einfach mal ein bzw. mehrer Testspots abkleben und dann einfach nochmal versuchen mit verschiedenen Schwämmen und Durchgängen zu arbeiten. Normale Swirls sollten durch die Petzolds Handpolitur locker zu entfernen sein.

      Gruß

      "Racing, competing, is in my blood. It's part of me, it's part of my life. I've been doing it all my life. And it stands up before anything else." - Ayrton Senna
    • T0NI wrote:


      Ich denke mal, dass ich schwerere Geschütze auffahren sollte.


      das schon mal gelesen, das gilt ebenso für Handpolitur, nicht immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen, erst mal die richtige Technik erlernen bzw. so lange üben üben üben....

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • heli wrote:

      T0NI wrote:


      Ich denke mal, dass ich schwerere Geschütze auffahren sollte.


      das schon mal gelesen, das gilt ebenso für Handpolitur, nicht immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen, erst mal die richtige Technik erlernen bzw. so lange üben üben üben....
      Schöner Beitrag, danke!

      Das Problem liegt aber wohl auch am harten Mercedes-Lack...
      Vielleicht ist der Lackreinigungsschwamm auch einfach zu weich? Keine Ahnung...
    • Nachdem ich mich in dem Thema eingelesen habe, wollt ich nur nochmal meine Gedanken ordnen.

      Bis jetzt habe ich zur Handpolitur erst 3M Finesse-it Schleifpaste Nr.09639 und dannach
      3M Imperial Hochglanz Maschienen Politur Nr.05991 mit orangenen Handpoliereschwämmen von Hai-Tec´s
      benutzt.

      Da ich was neues brauche habe ich mir durch dieses Thema folgende Polituren als Ersatz rausgesucht:

      - Meguiars Ultimate Compound für stärkere Kratzer z.B. Türgriffmulde(soweit wie ich das verstanden habe ist die nicht für´s ganze Auto)
      - Meguiars SwirlX (für´s ganze Auto)
      - als Finish mach ich noch die 3M Hochglanzpolitur alle

      dannach habe ich schon Dodo Juice Lime Prime Cleanser und dann Collinite 476s als Wachs.

      Und nun meine Fragen:

      1. Brauche ich nach dem Meguiars SwirlX noch eine feinere Politur? (ich denk mal ja???) Wenn ja, was könnte ich dann mal als Ersatz
      für die 3M Hochglanzpolitur nehmen?

      2. Nach dem Polieren brauch ich doch eigentlich den Lime Prime Cleaner nicht, da ich schon durch die Politur
      mechanisch gereinigt habe, oder?

      3. Meine Wahl der Handpolierschwämme ist doch OK? Die blauen von Petzold´s sind doch auch OK?



      Danke für eure Hilfe


      LG Patrick

    • Kratzer und Swirl entfernung per Hand irgendwann am Ende?

      Hallo zusammen,
      habe mich heute mal dran gewagt mein Auto komplett aufzubereiten... Allerdings bin ich nicht zufrieden damit und brauche euern Rat..
      Habe das Auto vorher gründlich mit Sour Power gewaschen und mit Fluffy Tuch trocken gemacht, dann teil flächen abgeklebt und probiert mit Pads per Hand, Swirl X, Compound, herkömmliche A1 Politur.. Das beste ergebniss ergab der Compound, doch leider war nur eine glatte Oberfläche und ein paar weniger Swirls verschwunden aber das meiste war eben noch da.. jetzt ist die frage was mache ich falsch? Oder ist irgendwann einfach nur die Handbearbeitung da zu wenig?


      Hier ein Bild wo man es hoffentlich ganz gut erkennen kann..



      Von etwas weiter weg schaut der Lack ja eigentlich top aus..

      [edit]Edit by heli: Bitte Bilder entsprechend den Forenregeln als Vollbild (max. 800 x 600 pix) einstellen, danke. Infos dazu gibt es hier und hier[/edit]

      Vielen Dank schonmal !
      Gruß
      Simon

    • Sorry habe ich vergessen zu erwähnen... Benutze die Skyline Car Care Applicator Pads und verarbeitet habe ich den Compound solange bis sie Transparent wurden mit genügend Druck, im Kreuzgang

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.