Extrem verdreckte Stoffsitze reinigen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • Extrem verdreckte Stoffsitze reinigen

      Hallo liebes Forum,

      mit meinem ersten Thema hier habe ich gleich eine harte Nuss zu knacken.

      Ich habe mir einen gebrauchten BMW E46 320d gekauft der sehr günstig war. Technisch ist er Top nur die Optik ist nicht der Knaller. Dem geht es natürlich nun entgegen zu wirken. Vorab: Ich habe den Tausch der Inneneinrichtung gegen eine gute gebrauchte mit einkalkuliert. Ich habe hier nämlich wenig Hoffnung, will aber trotzdem mein Glück versuchen.

      Die Sitze sind das verdreckteste was ich je gesehen habe. Sehen aus wie bei einem Baustellenfahrzeug. Gerissen oder Durchgesessen ist der Stoff nirgends, einfach nur "pottendreckig".

      Normal sollten die Sitze schwarz sein, die Rückbank ist aber tatsächlich Dunkelbraun, der Beifahrersitz ähnlich. Fahrersitz ist ganz OK!
      Es riecht nicht im Wagen. Da der Vorbesitzer Kinder und einen Hund hatte und zusätzlich wohl auf dem Land lebte tippe ich hier auf viel Sand, Lehm etc auf den Sitzen. Das ein Kind auch mal rückwärts gegessen hat will ich nicht ganz ausschließen.

      Meine Frage natürlich: Wie gehe ich hier am besten vor?

      Einen Nasssauger könnte ich mir leihen. Ich habe viel vom AllPurposeCleaner gelesen. Ist mir aber preislich etwas zu hoch angesiedelt und ist ja auch wohl nur im Kanister erhältlich. Ist der Überhaupt für einen Unerfahrenen zu empfehlen? Was könntet ihr mir Alternativ anbieten? Am besten gleich mit Bezugsquelle!

      Bei meinem vorherigen BMW hatte ich auch relativ dreckige Sitze aber nix gegen den jetzigen. Da bin ich mit Wasser + Seife + viel bürsten, Polsterschaum und für hartnäckige Stellen Meguairs Carpet & Interior Cleaner. Davon hatte ich eine kleine Sprühflasche die wenig ergiebig war.

      Welche vorgehensweise empfehlt ihr mir? Fotos kann ich am Wochenende gerne machen. Der Stoff ist im übrigen "Flock Raute Schwarz".

      Gruß und Danke,

      Henning

    • Du kannst die Sitze mit dem Mittel, welches beim Sprühextraktionssauger dabei ist, in einer etwas stärkeren Konzentration per Handspühflasche vorbehandeln und das 10-15 Minuten einwirken lassen. Der Schmutz wird dann schon angelöst und die Fasern nehmen das Mittel beim eigentlichen Reinigungsvorgang mit dem Sauger dann viel besser auf. Sitze danach gut durchtrocknen lassen! Später mit einer Polsterimprägnierung nachbehandeln.

    • Das klingt schonmal super. danke euch allen!

      Dann hoffe ich auch dass ich das ganze so in den Griff bekomme!

      Wie sieht denn das mit den Stoffinlays der Türverkleidungen aus? Geht das auch mit dem Nasssauger? (Da ist ja nur max 3-4mm Schaumstoff hinter)

      Und mit dem "Kunstleder" an Türverkleidungen und Rückenlehnen der Sitze? Hier würde ich spontan mit warmem Seifenwasser rangehen. Womit dann nachpflegen?

      Kann ich normale Textilimprägnierung verwenden oder gibt es etwas spezielles für Autopolster? (Bezugsquelle?)

      Danke und Gruß,

      Henning

    • Eine normale, aber gute Textilimprägnierung ist ok. Zur Pflege der Innenraumteile aus Kunststoff // Kunstleder kann ich das Lexol Vinylex empfehlen. Dies hat sich bei etlichen Anwendern bewährt. Besonders hartnäckigen Schmutz kannst Du mit dem Meguiars All Purpose Cleaner zu Leibe rücken.

    • hennings wrote:

      Das klingt schonmal super. danke euch allen!

      Dann hoffe ich auch dass ich das ganze so in den Griff bekomme!

      Wie sieht denn das mit den Stoffinlays der Türverkleidungen aus? Geht das auch mit dem Nasssauger? (Da ist ja nur max 3-4mm Schaumstoff hinter)

      Ging bei mir bauartbedingt nicht mit dem Sprüh-/Extraktionsgerät. Ich hab MEGUIARS AllPurposeCleaner in 1:10 aufgesprüht und mit einer weichen Bürste gearbeitet. Dann mit einem feuchten Microfasertuch abgerieben und danach mit einem trocknen Microfasertuch drüber.

      Und mit dem "Kunstleder" an Türverkleidungen und Rückenlehnen der Sitze? Hier würde ich spontan mit warmem Seifenwasser rangehen. Womit dann nachpflegen?

      So wie ich das verstanden habe ist Kunstleder wie normales Leder zu behandeln. Ich hatte von Lupus-Autopflege.de von COLOURLOCK ein Pflegeset mini für ein paar Euro bestellt. Da ist ein Schwämmchen, Reiniger und Protector drin und beides ist sehr ergiebig. Gibts in verschiedenen "stärken".

      Kann ich normale Textilimprägnierung verwenden oder gibt es etwas spezielles für Autopolster? (Bezugsquelle?)

      Mir wurde 303 Fabric Guard hier empfohlen und das habe ich auch bestellt. Der User @ yo-chi hat irgendwo dazu eine Bebilderung zum Abperlverhalten gepostet (musst mal nach suchen). So eine normale Imprägnierung geht sicherlich auch. Mich schreckt da aber der extreme Gestank ab, so dass ich das nicht versuchen würde.


      Danke und Gruß,

      Henning
    • Hallo Saubermänner und -frauen, :)

      leider konnte ich am letzten Wochenende den Nasssauger noch nicht ausleihen. Habe dann mal etwas mit Mittelchen die ich hier noch hatte probiert. Polsterschaum und ein Reinigungsschaum von Vanish. Türpappen sind wieder schön sauber, Sitze noch nicht. Aber ich hoffe dass ich dieses WE den Sauger ergattern kann.

      Ha euch aber mal Fotos gemacht. Vorsicht! Nicht :O





      Grüße,
      Henning

    • Ich habe vor zwei Tagen die vermeintlich sauberen Sitze meines Golfs und die etwas dreckigern Sitze von zwei anderen Autos gereinigt.
      Das Ganze ging wunderbar mit einem Sprüh-Ex-Gerät und einer Reinigungsflüssigkeit von Dr. Soundso.
      Das Wasser, was da rauskam war braun )auch bei meinen Sesseln) - und alle Flecken der anderen Sitz waren auch verschwunden!!
      Wünsch dir viel Erfolg!! T^

      Viele Grüße, Christoph

    • Hallo zusammen,

      hab am Samstag den Sprühsauger in die Hand bekommen. Die Sitze sind wieder so gut wie sauber! Einzig ist der Stoff stellenweise ausgeblichen. Ich nehme aber an, dass dies schon vorher so war nur unter dem Dreck "verdeckt" :).

      Soweit ich weiß gibt es da ja keine Möglichkeit wieder Farbe rein zu bekommen, oder?

      Ich stelle im Laufe der Woche mal ein paar Fotos rein. Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Danke euch für die Hilfe!

      Gruß,
      Henning

    • Hallo,

      ich melde mich auch noch mal. Wollte ja noch Ergebnisse in Bildern posten. Aber wie das immer so ist. Entweder die Sitze sind gerade frisch gesaugt ODER man hat gerade die Kamera dabei :)

      Duch den Blitz wirkt es teilweise noch etwas fleckig, ist aber mit dem Auge nicht zu erkennen. Liegt denke ich eher am Stoff.





      Neue Fußmättchen gab es auch dazu. Fahrzeugteppich wurde auch gereinigt und den Himmel habe ich zum Teil auch bereits behandelt. Einige Innenraumteile muss ich noch gegen Kratzerfreie tauschen. Es wird so langsam!

      Nochmal Danke für eure Mithilfe!

      PS: Die Rückwände der Vordersitze (Kunstleder) konnte ich leider nicht mehr wirklich retten. Eine Bahn neues Kunstleder liegt aber schon bereit und wartet auf Ihren Einsatz.
      Gruß,
      Henning

    • Hallo Henning,

      schaut doch gut aus, vor allem wenn man den Ausgangszustand bedenkt.

      Wegen dem "felckig wirken" auf den Bildern, denke das ist der sogenannte "Strich" der Stoffes, der dies nur so erscheinen läßt

      viel Spaß weiterhin und schöne Woche noch

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Wirklich unglaublich in welchem Zustand sich Leute erdreisten Ihren Wagen zu verkaufen. :O
      Manchen ist aber auch rein gar nichts peinlich.

      Ist doch aber letztliche ne "Saubere Sache" geworden mit dem SprühEX.
      Hab auch einen und war auch schon begeistert was damit alles möglich ist.

      Hoffe Du hast für den Urzustand wenigsten den Preis noch ordentlich runter handeln können.
      War ja echt der Hammer.

      Aber nette Bilder und damit ein gutes Beispiel was ein Sprühextraktionssauger wirklich kann T^

      Gruß Agent

    • Fahrzeug ist aus Insolvenzmasse gekauft worden. Der Besitzer war ein (Achtung!) ZAHNARZT!

      Ich verstehe das auch nicht warum manchen Leuten das Auto so egal ist. Mein Sofa zuhause sieht ja auch nicht so aus und es gibt genug Leute die länger auf ihrem Autositz sitzen als auf dem heimischen Sofa. Aber muss ja jeder für sich selber wissen.

      Ja, der Preis war lächerlich. War aber auch genug Arbeit. Wenn es wieder wärmer wird werde ich mich um den Lack kümmern (noch eine kleine Bestellung bei Petzoldts machen) und dann steht er für sein Alter wieder gut da!

      Gruß,
      Henning

    • Hallo Männer,

      bitte Back to Topic, hier geht es um das Reinigen von Autositzen und nicht um wer, welchen Zusatnd beim Fahrzeug hinterläßt, danke.

      Dafür gibt es den Smalltalk-Bereich

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Servus,

      da ich im Frühjahr drei komplette Stoff-Innenausstattungen zu reinigen habe, brauche ich noch eine passende Bürste. In der Suche konnte ich irgendwie nichts gescheites finden. Gerne auch mit Link.
      Als Reiniger wollte ich den Meguiars All Purpose Cleaner (1:10 bzw. 1:4), und als Impregnierung den 303 Fabric Gurad nehmen, sollte so passen oder?

      Gruß Jan ;)

      "Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen" Walter Röhrl

      Mein Astra G V6 Black Series

    • Filzteppich "saugen" / "Saft"fleck entfernen

      Hallo zusammen.
      Ich habe hier drei Fotos, die mein Problem am besten beschreiben:





      Der Fleck in der Mitte sowie im unteren Bild seitlich des Handbremshebels wird wohl :O sein.
      ( Es ist mittlerweile längst verjährt. Hatte das Auto so gekauft und erst später bemerkt. 8o Roch nicht - war wohl schon laienhaft behandelt worden? )
      Da es mir jedoch jedes Mal ins Auge sticht hätte ich mal gerne so ein Sprüh-Ex ausprobiert - werde mal herumtelefonieren, wo mir wer günstig eines borgen kann.
      Ist ein Sprüh-Extraktionsgerät hier das Mittel der Wahl oder soll ich das anderweitig in Angriff nehmen?



      Hierzu hätte ich gerne gewusst, wie ich diesen sehr nervenden Filzboden behandeln kann, dass ich auch die kleinen Sandkörner rausbekomme, die sich nach und nach immer wieder einschleichen. Mit der flachen Staubsaugerdüse würd ich da Stunden dran sitzen und dennoch nicht gänzlich glücklich werden.
      Habe was vom Tornador gelesen - würd ich gerne mal testen (hätte auch einen ausreichend starken Kompressor zur Hand) nur wie ist das mit diesem Gerät eigentlich? Kann ich das Teil für das komplette Interieur verwenden? Wie sieht es mit dem Gemisch aus, dass da reinkommt? Verträgt sich das mit allem?

      Vielen Dank im Voraus! T^

    • hallo wenn du mal was testen willst ist das kein problem.

      würde mich allerdings hier mal vorstellen und uns mitteilen aus welcher gegend du herkommst. dann wird sich wohl auch jemand finden T^

      grüße aus OB

      es gibt immer irgendwo einen eskimo,der den kongolesen zu erklären versucht,wie man mit einer hitzewelle umzugehen hat

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.