Hallenbodenbeschichtung? Hilfe gesucht

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • Hallenbodenbeschichtung? Hilfe gesucht

    Hallo zusammen,
    ich hab seit gestern eine Halle <!>2

    Allerdings will/muss ich das ganze zumindest optisch ein wenig aufhübschen. Sprich Boden, Außenwände und Innenwände müssen gemacht werden. Wände sind mal kein Problem. Die muss ich nur mal ordenlich sauber machen und Löcher zuspachteln.

    Nun kommen wir aber zu meinem Problemkind: der Hallenboden...

    Es sind eigentlich zwei Hallen mit jeweils 70qm die aber durch einen großen Durchgang verbunden sind. Beide Hallen haben einen Betonboden, wobei der nicht gerade der Ansehnlichste ist. Sprich überall Ölflecken und Verschmutzungen aller Art.

    Ich hab jetzt schon mit dem Besitzer gesprochen, dass ich den Boden beschichten darf. Jetzt ist natürlich die Frage was nimmt man da, was jetzt nicht allzusehr ins Geld geht.
    Der Baumarkt ist eindeutig zu teuer, da es einfach keine großen Gebindegrößen gibt. Ich hätte jetzt mal an sowas in der Art gedacht:Ebay Link
    Diese 2K Beschichtungen sind mir ehrlich gesagt zu teuer. Da würde ich Preislich bei ca. 1000€ liegen.

    Als Vorreinigung versucht der Hallenbesitzer den Heißwasser Hochdruckreiniger von seinem Bruder zu organisieren. Evtl. geht man nochmal mit so einer Ätzlösung drüber: Link Ätzlösung ebay

    Was mein Ihr? Oder habt ihr einen besseren Vorschlag? Sollte halt einfach optisch einfach ein wenig was hermachen, da ich so keine Kunden in die Halle lassen kann...

    Danke schon mal!

  • Glückwunsch zur Halle erstmal. Ist schon ne schöne Erlösung eine zu finden.

    Steht bei mir demnächst auch an den Hallenboden etwas zu verschönern. Denke der Zeit noch über PVC Boden nach im Schachbrettmuster vllt. wäre das ja auch was für dich? Ansonsten hatten wir damals bei uns in der Halle ne Beschichtung für Großküchen allerdings weiß ich nicht wo das Preislich lag. War aber auch mit Öl und sowas kein Problem bei dem Boden.

  • Hi, riesen Glückwunsch zur Halle. Ist ein tolles Gefühl, oder? Ich habe das auch vor kurzer Zeit fühlen dürfen und stehe vor dem gleichen Problem.
    Ich finde PVC ist echt ne gute Idee. Is halt auch ne Preisfrage. Müsste man sich mal schlau machen. Ich hab auch schonmal mit dem Gedanken gespielt Teppich rein zu legen. Manchmal kommt man an Messe-Teppiche ran. Ich mein, wenn man nur Aufbereitung macht ..... is im Winter wärmer, sieht gepflegt aus, und beim Knien platzt nicht die Kniescheibe ... :D

  • Also ich habe meinen Garagenboden, mit so einem 2K Lack gestrichen ging sehr gut, und verschliest alle Poren.
    Jetzt kommt aber noch ein kleiner Nachteil, wenn die reifen warm sind und färhst dort drüber, siehst du die Reifen Spuren.
    Abhilfe habe ich geschaffen, indem ich mit 4 Große Riffelbleche auf den boden geschraubt habe. Es gibt aber auch eine art "Versiegelung", die wird auch drüber gestrichen.

    Vom PVC halte ich nicht so viel...dann sieht der so aus wie bei den Ludolfs, und man sieht nach einer Zeit deine Wege;)

    Fliesen ist auch zu teuer, da du extra härtere Fliesen brauchst die nicht kaputt gehen, wenn du mit dem Auto drüber fährst.
    Ich würde die Farbe wählen, und ggf. Versiegeln.

  • Hab schon öfters Bodenbeschichtungen bei Firmen gemacht.
    Als Vorbereitung wurden die Böden allerdings immer mit einer Maschine geschliffen. Ich denke das ist die bessere Wahl als mit einem heießen HDR.

  • chopperhill wrote:

    Also ich habe meinen Garagenboden, mit so einem 2K Lack gestrichen ging sehr gut, und verschliest alle Poren.

    Funktioniert aber nur bei trockenen Böden gut. Sobald der Beton etwas Wasser zieht oder von schlechter Qualität ist, bröselt der Lack schnell ab. Hier ist also auch die Vorarbeit entscheidend.

    chopperhill wrote:


    Fliesen ist auch zu teuer, da du extra härtere Fliesen brauchst die nicht kaputt gehen, wenn du mit dem Auto drüber fährst.
    Ich würde die Farbe wählen, und ggf. Versiegeln.

    Bei den Fliesen kann man Spaltklinker oder Feinsteinzeug nehmen. Ist so ziemlich das billigste was man bekommen kann. Nur das Verlegen sollte man selber können, sonst wird es wirklich teuer. Den Spaltklinker gibt es teilweise für unter 7€/m². Das ganze sieht dann in etwa so aus:


    Spaltklinker nach etwa 6 Jahren

    Hält auch einen Wagenheber aus. Dank der Schattierung sieht man auch kaum Flecken vom letzten Ölwechsel. T^
  • Fliesen legen sollte man echt können, aber für 140 m² wohl doch zu viel... Ist halt Geschmackssache, mich erinnert es an den Keller meiner Oma ;)



    Aber glaube die Fliesen sind echt sehr hart, da kann auch mal eine Ratsche oder so hinfallen.

  • Also Grundsätzlich ist es halt immer eine Frage wieviel Arbeit und Geld man in eine Halle stecken will, die einem nicht gehört!

    Sprich sind Fließen oder eine 2K Dickenbeschichtung warscheinlich die schönste und haltbarste Form der Beschichtung. Aber für das Geld kann man sich viele andere Sachen kaufen. Und was einmal in der Halle drin ist bleibt halt auch drin...

    Ich hab jetzt einen Tipp bekommen, dass man Flex Fließenkleber dünn auf den Boden aufstreichen könnte. Diese Beschichtung soll ganz haltbar sein und ist auch wasserdicht. Einziger Nachtteil ist halt, dass man sich die Farbe nicht wirklich aussuchen kann.

    Die Problematik mit den Weichmachern von den Reifen kenne ich schon. Aber da kann man sich ja mit Blechen oder Teppichen abhilfe schaffen.

  • Soll er denn glatt oder leicht rau bis rau sein?

    Wir haben in der Werkstatt so eine raue Beschichtung. Bei Feuchtigkeit bzw. Öl kann man gefahrlos drüberherlaufen.
    Ist nicht so kostspielig wie ein Fliesenboden und auch recht fix ausgetragen / ausgehärtet.

    Müsste meinen Meister mal fragen welcher Hersteller bzw. welches Produkt.

  • Wie schon jemand erwähnt hat,muss der Boden bei einer 2K-Beschichtung(Epoxid etc.) ordentlich geschliffen werden. Mit entsprechenden Maschinen voraussgesetzt. Allein schon wegen den Ölflecken. Und dann muss er astrein sauber sein.Staub und Fettfrei.

    Also ist schon bißchen ein Aufwand.Und billig ist es auch nicht.Aber es hält bei richtiger Arbeitsweise fast ewig und ist extrem belastbar. Also 10 Jahre minimum.(Also ich gehe jetzt von 2K-Dickbeschichtung aus.Industrieboden) Man darf auch nicht vergessen,dass auch eine Grundierung erforderlich ist. Einfacher sind die 2K-Garagensiegel.Zwar auch nicht gerade billig,aber einfacher in der Verarbeitung.Schleifen muss auf alle Fälle sein. Hab schon genug von diesen Böden gemacht.Kenn mich da schon bißchen aus.Zumal dieser Bereich auch unter mein Berufsfeld fällt. Ich hoffe ich konnte bißchen helfen.



    Gruß Haggard

  • Also am liebsten wär mir schon eher was glattes. Ich möcht schon ab und zu mal durchwischen können.

    Das mit der 2K Beschichtung ist mir schon klar, dass das besser hält. Wäre es meine Halle würde ich sowas denk ich schon machen. Aber in einer Halle zur Miete halte ich das für übertrieben. Außer der Besitzer würde sich an den Kosten beteiligen. Aber selbst wenn er sagen wir mal 50% übernehmen würde wär mir das ehrlich gesagt zu teuer weil wir hier ja von einer Beschichtung von 1000€+ sprechen.

    Was haltet ihr denn von dieser PU Beschichtung aus dem Eingangspost von ebay? Dazu passend diese Ätzlösung zum vorbereiten.

    Auf großartig den Boden schleifen hab ich ehrlich gesagt keine Lust. Hab jetzt fast 6 Monate nach so einer Halle gesucht und jetzt muss es einfach mal vorwärts gehn.

  • Hallo

    Wenn Du den alten Boden beschichten möchtes musst Du die Fläche erst Kugelstrahlen lassen.Beim schleifen treibst Du nur die Verschmutzungen in den Boden ein und Du kannst abwarten wie sich die Beschichtung löst,egal welche genommen wird.Ist dann

    zu schade für den Aufwand.gruß dorota.P.S.Fachgerechte Beschichtung ist in jedem Fall teurer als günstige Bodenfliesen.

  • Ich würde es wohl dann doch erstmal so versuchen, wie du es vorhast. Also ich hatte meinen Garagenboden auch nicht abgeschliffen, aber trocken war er.Bis jetzt hält alles Top und das ist shcon 2 Jahre her.

    Also probier erstmal die Ätzlösung, und dann die Farbe aus. Schlimmer kanns ja dann wohl nicht werden! Und auf den Fotos sieht es ja echt gut aus.

  • moin moin,

    im Lidl haben die ab heute Flüssigkunststoff für den Boden. Ein Eimer reicht angeblich für ca. 30qm und kostet 17,99€.

    Hat da jemand Erfahrung mit? Das Zeugs ist von Baufix. Taugt das überhaupt was?

    Grüße

  • Habe auch schon lange mit diesem Gedanken gespielt.

    Was mich stört ist, dass wenn man mal den Rangierwagenheber ansetzt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Beschichtung zerstört wird.

    Deswegen habe ich auf meinen damals neuen Fertigbeoton Estrich aus Zement aufgetragen.

    Leider ist der nicht so glatt, wie ich es gerne hätte.

    LG

    Möge der heilige Ladedruck mit Euch sein......

  • c25xev6 wrote:

    moin moin,

    im Lidl haben die ab heute Flüssigkunststoff für den Boden. Ein Eimer reicht angeblich für ca. 30qm und kostet 17,99€.

    Hat da jemand Erfahrung mit? Das Zeugs ist von Baufix. Taugt das überhaupt was?

    Grüße


    Mit dem von Lidl nicht, aber hat damals meine Radkästen damit lackiert :) Hielt super und war einfach zu reinigen T^
  • hi,

    moin moin,

    im Lidl haben die ab heute Flüssigkunststoff für den Boden. Ein Eimer reicht angeblich für ca. 30qm und kostet 17,99€.

    Hat da jemand Erfahrung mit? Das Zeugs ist von Baufix. Taugt das überhaupt was?


    zitat von der baufix hp :

    "Für Garagenböden nicht geeignet! (Die Autoreifen können Weichmacher enthalten, diese können mit der Beschichtung reagieren und zu Ablöseerscheinungen führen!)"
    hier noch der link

    ciao
  • In meiner Firma beschichten wir Hallenfußböden :LAB:
    Da gibste einmal das aufwendige und teure 2K Zeug.Also transparente 2K harz draufschmiern und dann 2k Farbe drüber.
    Die günstige Alternative ist Fußbodenfarbe die gibts in Grautönen.Die Fußbodenfarbe wird 2x aud den Boden geschmiert,ist Grundierung und Endbeschichtung in einem.

  • Hallo bbs99
    Alles was auf PU-Basis oder Acryl/Methacrylbasis ist,kannst Du vergessen.Es wird durch Weichmacherwanderung der Reifen zerstört.Falls ein Auto längere Zeit darauf steht,klebt es fest.Bei der aufzubringenden Kraft beim Herausfahren,reisst deine Beschichtung stellenweise ab und hängt am Reifen.Wie dann der Boden aussieht,wagst Du dir nicht vorzustellen.Dein Vermieter ebenfalls nicht.Als Beschichtung kannst Du nur Garagengeeignete Produkte verwenden.Natürlich inklusive der richtigen Vorbereitung und Verarbeitung.
    MfG
    thomaswi

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.