[VW Golf 3 GTI Edition] - Blackmagic Pearleffekt - mit mehr oder weniger Pearleffekt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

    • [VW Golf 3 GTI Edition] - Blackmagic Pearleffekt - mit mehr oder weniger Pearleffekt

      Hallo, möchte euch hier einmal meine ersten Polierversuche an meinem Auto präsentieren...
      Leider noch per Hand poliert, da die finanziellen Mittel als Schüler eher gering sind. Das Auto verschlingt so schon genug Geld :D
      Eigentlich wäre es überhaupt nicht zu so einer "aufwendigen" Lackpflege gekommen, wenn ich nicht über dieses Forum gestolpert wäre...
      Nach einer gewissen Einlesezeit und den Bildern hier, kam ich zu dem Entschluss das mein Lack so nicht bleiben kann..! Auch per Hand sollten bessere Ergebnisse möglich sein.
      Der Lack ist gute 14 Jahre alt und weißt natürlich einige Gebrauchsspuren auf! Ich hatte den Wagen bereits nach dem Kauf (Anfang 2009) schon 2x poliert, allerdings mit Sonax Extreme 3 Nano und keinerlei Erfahrung. Ebenfalls wurden die Scheiben versiegelt, damit bin ich aber noch recht zufrieden - der Name des Produkts ist mir aber leider gerade entfallen.
      Das Ergebnis war auch einigermaßen zufrieden stellend, bis nach ein paar mal waschen ;(
      Über das Jahr sind natürlich neue Kratzer hinzu gekommen durch den alltäglichen Gebrauch, nicht perfekt schonender Reinigung... (Durch das Forum hat sich das aber jetzt geändert ;) ) und den Umbaumaßnahmen im Winter.
      Der Vorbesitzer hat das Auto wohl auch ein paar mal durch die Waschanlage geschickt, jedenfalls zeigt der Lack einige Spuren...
      Seit 2010 wird der Wagen nur noch von O bis O bewegt - mit Saisonkennzeichen ;) Der Wagen wird kein Schnee oder Salz mehr sehen...
      Auf den Bildern sieht der Wagen noch nicht ganz "fertig" aus, das bitte einfach mal außer acht lassen da ich noch auf Teile warten musste.
      Die ganze Polieraktion ist Ende März passiert, hatte bis dato keine Zeit für ein Show Off Bericht…(Fachabi Prüfungen usw!)

      Hier eimnal die Daten und Fakten von dem Patienten:


      Fahrzeug: VW Golf 3 GTI Edition
      Farbe: Black Magic Pearleffekt
      Baujahr/Erstzulassung: 1995/11
      Laufleistung: 136.000 KM

      Bild der Ausgangslage und Beschreibung:

      - viele Mikrokratzer und Swirls vorhanden
      - Hologramme
      - Tiefe/Mittlere Kratzer vorhanden, über das komplette Auto verteilt
      - Einige Steinschläge im vorderen Bereich (Haube, Kotflügel)
      - Unterer Bereich der Türen mit Teer&Dreckresten "gepflastert"
      - An der Front im unteren Bereich hartnäckige Insektenreste

      Bilder:











      Also etwas Arbeit in Aussicht…

      Verwendete Produkte (von Lupos Autopfelge&Pflegegarage bezogen)

      - Shampoo Liquid Glass
      - ShMitt Waschhandschuh
      - Magic Clean Knete „blau“
      - Politur Meguiars Ultimate Compound
      - Lackreiniger Liquid Glass Pre-Cleaner
      - Liquid Glass Versieglung
      - Chemical Guys – Elite Banded Premium Microfasertücher
      - Cobra Trocknungstuch Guzzler


      Verwendete Hilfsmittel:


      - Polierschwämme
      - Krebband
      - Baustrahler
      - Gartenschlauch
      - Viel Lust&Ausdauer.....


      Auf ging´s, in den Kampf!
      Hier ein Teil der verwendeten Produkte (die restlichen Sachen einfach mal nicht beachten.. )



      Als erstes ging es an die grobe Vorreinigung... (Wobei das Auto nicht wirklich dreckig war, sondern eher nur verstaubt von der langen Standzeit)
      Einmal komplett abgespritzt mit dem Gartenschlauch, Shampoo auf dem Auto verteilt (Liquid Glass Waschkonzentrat) mit dem Waschhandschuh (Super Teil, geht viel schneller&einfacher damit) und der 2 Eimer Technik, danach wieder abgewaschen. Für´s erste "sauber"





      Anschließend kam die Knete zum Einsatz… Anfangs war ich ja noch etwas skeptisch ob das ganze funktioniert oder ob überhaupt viele Ablagerungen vorhanden sind…
      Als „Gleitmittel“ für die Knete hab ich einfach das Liquid Glass Shampoo in eine Sprühflasche gefühlt. (etwas höher Konzentriert). Die Knete habe ich zwischendurch in einem Eimer mit warmen Wasser durchgeknetet.



      Nach einem Stück Dach sah die Knete bereits so aus:



      Und nach dem kompletten Auto so:



      Vorne kam einiges runter…gerade im Unteren Bereich! Anschließend wurde das Auto nochmals abgewaschen und die Shampooreste entfernt.
      Danach das ganze Auto getrocknet mit dem Cobra Trocknungstuch Guzzler! Super Teil, die Mircofasertücher die ich vorher zum trockenen genutzt hatte haben nicht einmal annähernd soviel Wasser aufgesaugt!
      Jetzt kamen alle Kratzer schön zum Vorschein, die an der (neuen) gebrauchten Heckklappe sind wohl auch durch den Versand entstanden…War richtig erschrocken und hab mich gefragt ob ich die überhaupt alle wieder annähernd raus bekomme! Die Motorhaube sah nicht viel besser aus, der Rest vom Auto war noch einigermaßen okay muss ich sagen.





      Poliert wurde in der Garage wo das Auto auch im Winter umgebaut wurde…Nichts optimales, gerade die Lichtverhältnisse sind nicht besonderst toll! Dafür mit Grube und einigermaßen warm im Winter ;)
      Vorher hab ich etwas Platz geschaffen und den Boden sauber gemacht, der war recht dreckig!



      So, jetzt ging es an das abkleben was ich aber dann abgebrochen habe, weil es einfach zuviel wurde und ich sowieso nur per Hand poliere und falls Politur drauf kommen sollte - feuchter Lappen und weg ist es! Hat so auch super funktioniert.



      Endlich ging´s an das eigentliche Polieren…
      Gut riechen tut das Meguiars Ultimate Compound ja schon mal :D
      Hat sich auch sehr schön verarbeiten lassen, besser wie Sonax! Gerade beim auspolieren (vielleicht lag´s aber auch an den guten Mircofasertüchern)
      50/50 Bilder habe ich leider keine gemacht, ein Unterschied wäre zwar zu erkennen gewesen – aber nicht so gut wie bei einer Maschinenpolitur…
      Habe das Auto 2x komplett poliert, hartnäckige Kratzer 3-4 mal (besonderst die an der Heckklappe) Als ich mit dem Polieren endlich fertig war, war es draußen bereits dunkel und meine Motivation war auch im Keller... Also erstmal eine Runde schlafen.
      Am nächsten Morgen kam die Stunde der Warheit, raus ans Licht! Leider war keine Sonne da und kurz danach hat es auch leicht angefangen zu regnen. Doch ein Unterschied sollte zu erkennen sein, der Lack ist wieder richtig schön schwarz, schöner Tiefenglanz und viele Kratzer sind verschwunden!

      Besonderst die an der Heckklappe!







      Mit neuem Elan ging es nun an das Versiegeln mit den Liquid Glass Produkten!
      Als erstes hat der Lack eine Behandlung mit dem Pre-Cleaner von Liquid Glass bekommen.
      Anschließend wurde Liquid Glass aufgetragen – eine Schicht vorerst, die letzten Tage habe ich 2 weitere nachgelegt davon werde ich noch Bilder machen ;)

      Liquid Glass lässt sich aber wirklich sehr einfach verarbeiten und die Lackoberfläche fühlt sich danach wirklich an wie Glas!
      Zum Ende hin wurden die polierten Felgenbetten mit Never Dull gereinigt/aufpoliert, die Reifen bekamen etwas Sonax-Reifenspray ab und der Innenraum wurde ausgesaugt, feucht sauber gewischt mit einem Microfasertuch, die Amaturen haben Sonax Innenraumpflege abbekommen und der Alcantarahimmel (selbst bezogen, deshalb nicht 100% perfekt) wurde vorsichtig ausgebürstet.






      Zum Abschluss bekam das Plastik noch eine Runde Sonax Kunstoff schwarz ab.
      Als ich fertig war, ließ sich die Sonne endlich auch mal blicken. Vom Endergebnis war ich positiv überrascht! Klar, einige Kratzer sind geblieben sowie die Steinschläge auf der Haube, aber aus 1m Entfernung oder weiter sieht der Lack aus wie neu. Ein paar Leute haben mich sogar gefragt ob ich über den Winter mein Auto neu lackiert hätte =)
      (Leider ist unser Hof etwas schief, deshalb steht das Auto auch nicht gerade)









      Und hier das komplette Auto, leider schon leicht verdreckt von den ersten Kilometern in 2010 :)
      (Ein paar Kleinigkeiten fehlen allerdings noch, z.B hängt der Auspuff noch etwas schief)








      - Gesamtdauer der Aufbereitung

      ca. 12 Stunden

      Hoffe auf den Bildern erkennt man den Unterschied – die verwendete Kamera ist auch nicht mehr die beste!

      Bin auf eure Anregungen, Tipps, Kritik oder auch Lob gespannt. (Dies ist auch mein erstes Show it off, hoffe ich habe alle Regeln beachtet ?( )


      Viele Grüße Timo

    • Allen Respekt für deine Hand-Arbeit T^ ... Hast du super hinbekommen. Wenn ich daran nur denke das ich alles wieder mit der Hand machen müsste wird mir schon ganz ÜBEL...

      v2.moto SignaturUnbenanntes Dokument

      Gruß Markus

      Wie wasche ich mein Auto richtig | Mein Golf 1 Cabrio | Porsche 911 G | Audi Urquattro

    • Auch mein grösster Respekt sei dir sicher für deine Handarbeit T^T^
      Ist wirklich schick geworden und das Schwarz kommt wieder schön zur Geltung.
      Übrigens, schöner Wagen ;)

    • Hallo Timo,

      respekt für die Handarbeit T^ , jetzt glänzt der Golf wieder

      und nächstes mal bitte 50/50 Bilder machen

      gruß ;)
      heli

      Gruß heli

      Unbenanntes Dokument                    agentur
    • Danke für die ganzen Rückmeldungen :)
      Der Bra wird bei jedem Waschen abgenommen!
      So gibt´s auch keine Kratzer, da immer sauber ist.
      Nächstes Jahr werde ich das ganze auf jeden Fall mit einer Maschine machen, ist schon eine Quälerei...Aber das Ergebnis entschädigt, auch jetzt beim waschen geht es viel schneller&einfacher :)
      _BEE floß reichlich danach, besonderst jetzt nach den Prüfungen :)

    • Kleiner Nachtrag:

      Habe die Tage die 3. Schicht Liquid Glass aufgetragen und die Scheiben neu Nano versiegelt.
      Bin sehr zufrieden mit Liquid Glass, das Waschen und Trocknen ist ein vielfaches einfacher geworden. Mal ganz abgesehen vom Glanz...
      Eine bessere Kamera habe ich jetzt auch zur Verfügung (Digitale Spiegelreflexkamera) deswegen werfe ich nochmal ein paar Bilder wie angekündigt in den Raum ;)
      Die Bilder sind nicht bearbeit oder so, das Auto glänzt in Natur so wie auf den Bildern! Kleine Veränderung gab es auch am Auto...aber das nur am Rande, es geht ja um den Lack.













      gruß

    • Danke erstmal :)
      Es handelt sich wirklich um Sonax Kunstoff Neu "schwarz"
      Einmal pro Jahr mach ich das und es hält wirklich sehr gut! War selbst etwas überrascht wie beständig das Zeug ist.

    • Oh..ein Dreier :D

      Habe selber auch seit 15 Jahren solch einen....sehr gutmütiges Auto.


      :P Für Handarbeit sieht das sehr gut aus.
      Der Lack an meinem Dreier ist sehr weich, wie sieht es bei deinem aus ?


      LG

      Möge der heilige Ladedruck mit Euch sein......

    • Oh.. hatte ich überlesen..

      Das ist doch das mit dem Schuhcreme-Applikator..? Ich finde das Auftragen ist die Hölle und vom Ergebnis her eher ungleichmäßig. Färben tut es natürlich ganz gut und bei Handwäsche ist ein Jahr auch drin..

    • Stimmt, das habe ich auch früher mal verarbeitet beim Dreiergolf.

      Das ist ja wie eine Farbe.

      Im Laufe der Zeit ( 12 Jahre oder so ) ist es an einigen Stellen auch wie abgeblättert.


      LG

      Möge der heilige Ladedruck mit Euch sein......

    • Dankeschön!

      Genau, da ist ein kleiner Schwamm (Schuhcreme-Applikator triffts sehr gut!) auf der Flasche.
      Beim auftragen sollte man recht großzügig sein und danach das ganze gut mit Zewa Tüchern oder einem alten Lappen einreiben!
      Dann wird es auch gleichmäßig ;) Verarbeitung finde ich recht einfach.
      Abgeblättert ist da bislang auch nichts, würde mich auch wundern wenn, weil so dick ist es ja nicht drauf.

      Der Lack kam mir eher sehr hart vor! Da muss man schon gut Druck ausüben um Kratzer zu entfernen...
      Aber der VAG Lack ist ja dafür bekannt.

    Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.