Search Results

Search results 1-20 of 94.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.

  • Wie fühlt sich denn der Handschuh von innen an? Den alten Fix40 mag ich besonders wegen dem sehr steifen Gewebe im inneren, das sich (für mich) angenehm anfässt und dem Handschuh dadurch eine gute Stabilität verpasst. Den Lupus Basic Wash Mitt finde ich innen furchtbar von der Haptik, daher verwende ich ihn auch nicht als Handschuh, sondern als Waschtuch. Da das sicher eine Frage des persönlichen Geschmacks ist, kann man "gut" oder "schlecht" schlecht objektiv bewerten. Aber eine Einordnung im …

  • Super Arbeit und gut dokumentiert Der GT-R ist ein extrem beeindruckendes Auto

  • Coole Sache Als kleine Randbemerkung: die "Systemhersteller" bieten oft auch Handlampen an, sprich wer zum Beispiel schon 12V-Akkuschrauber aus der blauen Bosch-Serie hat, der kann sich die passende Lampe dazu kaufen (kostet im Beispiel von Bosch ~ 25 Euro ohne Akku und Ladegerät). Das hat dann den Vorteil, dass man keine zusätzlichen Akkus und Ladegeräte braucht und dass die LiIo-Akkus in 15 bzw. 30min wieder geladen sind (je nach Ladegerät). Gilt für Makita, Festool & Co. natürlich gleicherma…

  • Wie dick ist der Lack ?

    MrX - - Lackpflege

    Post

    Ein Restrisiko bleibt immer, solang die komplette Historie nicht bekannt ist. Vor allem beim Schleifen, beim Polieren ist der Abtrag (v.a. mit der Exzenter) gering. Lies dir mal den Bericht von Himmel durch: autopflegeforum.eu/forum/board…oncorso-–-handgeschliffen Durch ausgiebiges Schleifens und noch ausgiebigeres Polieren (man merkt ja schon beim rauspolieren von 3000er Kovax-Spuren, dass das nicht so im Vorbeigehen erledigt ist) wurden etwa 8µm abgetragen. Daher halte ich deine Annahmen für …

  • Wow, der vorher/nachher-Effekt war ja der Wahnsinn! Wirklich tolle Arbeit, aber wenn das Ergebnis nicht honoriert wird bzw. keine besonderen Anstrengungen unternommen werden da was zu ändern ist es irgendwie auch ernüchternd, da muss man hart im Nehmen sein vg, Johannes

  • Ein Precleaner wäre keine Lösung? Produkte wie das Lime Prime haben auch nochmal feine Schleifpartikel drin und wenn man die langsam fährt (wie eine Politur) kann man den Glanz durchaus nochmal etwas steigern. Vorher dann die 4000 mit einem orangen Pad...

  • Sehr gute Arbeit So gruslig das Auto vorher auch aussah - irgendwie hat es auch den Vorteil, dass der vorher/nachher-Unterschied so groß ist, dass man das Auto nachher kaum wiedererkennt... vg, Johannes

  • Ich habe deinen Beitrag (hoffentlich) schon so verstanden wie er gemeint war Aber nicht in allen der von dir erwähnten Beiträgen sind alle Details genannt und letztlich ist vieles auch ein Schätzwert (zum Beispiel der Vorschub wenn keine Uhr neben dran liegt oder auch der Druck). Das ist bei der gleichen Person noch ganz gut vergleichbar, aber in einer Diskussion schwindet die Vergleichbarkeit. Deinen Beitrag finde ich sehr wertvoll - als Ansporn eine Politur mal länger zu fahren. die Diskussio…

  • Ich persönlich finde, dass die Anzahl der Kreuzstriche ein relativ schwammiger Vergleichsindikator ist. Warum? Jeder fährt eine etwas andere Geschwindigkeit, auch wenn alle beteuern sich an die Videos zu halten. Letztlich ist der Kreuzstrich ja vor allem ein Werkzeug, das sicherstellen soll alle Stellen auch einigermaßen gleichzeitig zu erfassen. Mit der Rotationsmaschine braucht man einen gewissen Vorschub, damit der Lack nicht verbrennt, aber zumindest eine Exzenter auf Blechteilen kann man n…

  • Danke für den ausführlichen Bericht, hat viel Spass gemacht den zu lesen!

  • Sieht doch gut aus, auch ein schickes Pflegeobjekt Mit dem Druck ist das so eine Sache - lackschonendes Kneten heißt: viel Gleitmittel, kein Druck. Richtig Biss hat die Knete dann leider nicht, bei hartnäckigen Verschmutzungen braucht es etwas Geduld. Das andere Extrem wäre trocken kneten, damit zieht es den hartnäckigsten Schmutz vom Lack. Aber eben auch Spuren in den Lack. -> lieber ein bisschen langsamer und dafür nachher weniger Spuren im Lack

  • Es gibt einige User im Nürnberger Raum, sicher auch den ein oder anderen hilfsbereiten Leider ist auch bei mir in den nächsten 1-2 Monaten kein Platz für eine komplette Aufbereitung, ein paar Tipps wären sicher drin. Wo studierst du denn? Vielleicht kannst du dir auch beim Stammtisch ein paar Anregungen holen - dann würde ich an deiner Stelle mal mit Waschen anfangen, wenn man schon mal ordentlich waschen kann passt die Vorarbeit und v.a. hat man auch länger Freude wenn das Auto denn mal aufber…

  • Kleines Folienradierer How-To

    MrX - - Felgenpflege

    Post

    Ich könnte mir zwei Ursachen vorstellen: a) verkantet - auf dem Video setzt du den Folienradierer schräg an, dadurch besteht die Gefahr, dass sich die Kante in den Lack "einfräst" b) es ist nicht ungewöhnlich, dass beim Wuchten die Gewichte wieder an die gleiche Stelle kommen, wo vorher schon welche waren; da in der Werkstatt die Gewichte häufig mit dem Schraubenzieher entfernt werden, könnte es auch gut sein, dass die Kratzer vorher schon waren Ich habe hier noch ein Video gefunden, bei dem de…

  • Schöner Bericht! Den Trick mit dem Folienradierer kannte ich noch nicht, ich hab mir mit den Kleberresten immer einen Wolf gefummelt vg, Johannes

  • Wenn's wirklich was zu Putzen gibt, dann nehm ich vorher das FinishKare #121. Wenn es aber praktisch sauber ist und nur ein bisschen Staub liegt (ich putze innen i.d.R. alle 1-2 Wochen mal kurz durch) hatte ich noch keine negativen Auswirkungen gesehen direkt mit dem Spritz ranzugehen. Im Außenbereich kann man einen nahezu sauberen Lack ja auch mit Detailer reinigen (z.B. bei mehrtägigen Polieraktionen wenn das Auto über Nacht in der Garage stand). vg, Johannes

  • Pad Empfehlung für Festool Rotex 150

    MrX - - Pads

    Post

    Bei einem 150mm-Pad würde es exakt bündig mit dem Polierteller abschließen - beim Schleifen mag sowas sinnvol sein, aber beim Polieren bräuchtest du sofort eine Neulackierung wenn du irgendwo versehentlich aneckst (dazu würde es auch reichen die Maschine zu verkanten). Klar, das sollte ohnehin nicht passieren, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Daher sind die 165mm-Pads das Mittel der Wahl, da ist dann noch ein kleiner "Sicherheitspuffer". vg, Johannes

  • Da sieht man auch ohne 50:50 den Unterschied Irgendwie machen solche Siffkisten finde ich auch ein bisschen Spass, wenn man immer wieder so einen richtigen Wow-Effekt hat. Tolle Arbeit PS: ich glaube ab MJ2000 gab es keine Analoguhr im Tacho mehr (zumindest nicht mit FIS), daher müsste es ein älteres Modell sein; den einen fehlenden Fußmatten-Clip müsste man ersetzen können, dann noch einen Satz passende Fußmatten rein und es sieht gleich nochmal etwas besser aus - aber das nur am Rande, sowas …

  • Die Hi-Gloss CCS sind für den Anfang super, allerdings merkt man da nicht so wenn man die Maschine nicht sauber führt (etwas schräg hält). Die Rot-Weiss-Pads erziehen da zum besseren Arbeiten. Mein Tipp wäre mit den Lake Country Hi-Gloss anzufangen, aber auch mal Rot-Weiss-Pads einzustreuen. vg, Johannes

  • Wahnsinn! Ich durfte den Golf beim Treffen letztes Jahr mal live sehen und finde es wirklich beeindruckend wie der nach 10 Jahren besser dasteht als mancher Neuwagen. Ich freue mich immer wenn solche Autos in so tollem Zustand erhalten und genutzt statt in der Wegwerfgesellschaft "verbraucht" zu werden.

  • Ist halt die Frage, ob Funktion oder Optik wichtiger ist. Ich habe ~ 5 von den Chemical Guys-Flaschen und ansonsten die Kwazar - ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, die Kwazar-Sprühköpfe sind viel besser: zum einen muss man durch die Doppelsprühstöße weniger "pumpen", zum anderen sind sie m.E. "robuster" was die Flaschenposition angeht. Die Chemical Guys-Sprühköpfe rattern dann gerne mal wenn man die Flasche sehr schräg hält und Luft angesaugt wird, dann muss man erst wieder ein paar mal spr…

Achtung ab dem 25.5.2018 greift die DSGVO, weitere Infos dazu findet Ihr hier: Datenschutzerklärung, Nutzungsbestimmungen und Forenregeln.